Wandtattoo Trend – So werden die Motive richtig angebracht!

Wandtattoo Trend - Tipps zum Anbringen.
Wandtattoo Trend – Tipps zum Anbringen.

Der Frühling sorgt mit seinem Licht für neue Aktivität und bessere Laune. Plötzlich verspüren Menschen wieder Lust, Dinge zu tun. Denn nicht nur Gartencenter werden nun vermehrt frequentiert, auch in die Wohnung soll Veränderung einziehen. So manche Wand dort hat jetzt einen Frühjahrsputz dringend nötig. Denn nichts ist für immer. Hierzu bringen frische Farben an den Zimmerwänden ersehnte Veränderung und sind weitaus mehr als nur Dekoration. Sie verleihen jedem Raum Stimmung. Doch manchmal sind es aber auch Möbel, die nach besonderer Geltung verlangen. Die kann ihnen nur die Wand bieten, vor der sie stehen. Lesen Sie hier nach wie Sie den Wandtattoo Trend auch in Ihren eigenen vier Wänden verwirklichen können.

Wandtattoo Trend – Individuelle Raumgestaltung

Tapeten sind wieder hoch aktuell, auch solche mit Motiven aus Wald und Flur. Ob nun Fototapete oder teure Designerkreation, die Geschmäcker sind verschieden. Für den Anfang genügt es durchaus, sich an nur einer Wand zu versuchen. Dazu muss man auch nicht gleich den größten Aufwand planen.

Oft ist weniger mehr. Voll im Trend liegen Wandtattoos, da sie dem Raum Individualität und das gewisse Etwas verleihen. Die persönlich favorisierten Stilelemente kann man selbst gestalten oder man nutzt einfach die Kreativität anderer.

Inzwischen gibt es selbstklebende Wandtattoos in unzähligen

  • Formen,
  • Mustern
  • und Farben.

Untergründe für Wandtattoos

Nicht von ungefähr gilt das Wandtattoo als Einstieg in die komplett individuelle Raumgestaltung. Denn die meisten dieser großformatigen Sticker bestehen aus einer selbstklebenden Kunststoff-Folie. Diese hält verlässlich auf fast allen Untergründen.

  • Ob auf Raufasertapete
  • oder auf dem strukturverzierten Wandbehang aus Vlies,
  • ob auf Rauputz 
  • oder Beton,
  • Selbst auf Schränken,
  • Fliesen
  • oder Glas
  • kann ein Wandtattoo für eine individuelle Note sorgen und sich überall anbringen lassen.

Unser Tipp: Moderne Wandtatoos

Zudem kann eine frisch gestrichene Wand erst recht der perfekte Hintergrund für ein Wandtattoo sein. Allerdings sollte die neue Farbe vorab ein paar Tage zum Aushärten bekommen. Falls man sich an Bildern, Blumen, Sinnsprüchen und anderen Motiven irgendwann mal satt gesehen hat, so lassen sich die Folien genauso schnell wieder entfernen, wie sie angebracht worden sind.

Wenn der eigene kreative Tatendrang dann so richtig geweckt ist, kann man seiner Individualität auch freien Lauf lassen. Beim nächsten Wandschmuck sollte der Mut für eigene Kreationen reichen. Selbst gestaltete Wandtattoos vollenden die Vorstellung vom eigenen Wohnstil.

Gartenbista-Tipp: Zum entfernen von Wandtattoos infach eine Ecke leicht anfönen, die Stelle anheben und die Folie im flachen Winkel von der Wand ziehen. 

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: © Hanker – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.