Was sind robuste Zimmerpflanzen?

Robuste Zimmerpflanzen -  Was man wissen sollte!
Robuste Zimmerpflanzen – Was man wissen sollte!

Zimmerpflanzen sind eine echte Zierde für jeden Haushalt. Dennoch entscheiden sich einige Menschen dagegen, welche aufzustellen, weil sie keine Zeit oder schlichtweg keine Lust haben, sich mit deren Pflege zu beschäftigen. Schade, zumal es immer Alternativen gibt. Denn es gibt viele robuste Zimmerpflanzen, die sehr pflegeleicht sind. Außerdem verleihen sie der Wohnung eine besondere Atmosphäre und sehen dabei auch noch sehr gut aus.

Was sind robuste Zimmerpflanzen?

Als „robust“ werden jene Zimmerpflanzen bezeichnet, die extrem pflegeleicht sind und somit ihrem Besitzer keine beziehungsweise kaum Arbeit machen. Sie stellen so gut wie keine Ansprüche bezüglich der Lichtverhältnisse, des Wasserbedarfs oder Temperaturschwankungen. Zudemn verzeihen diese Pflanzen auch Pflegefehler.

Wie sind robuste Zimmerpflanzen zu behandeln?

Nun ist es nicht so, dass man eine derart pflegeleichte Pflanze nach deren Erwerb einfach in die Ecke stellen und vergessen kann. Denn auch diese robusten Zimmerpflanzen brauchen Wasser, eventuell gelegentlich etwas Dünger und müssen auf Schädlingsbefall hin kontrolliert werden, nur muss dies nicht ständig geschehen.

Welches sind die beliebtesten Zimmerpflanzen?

Es gibt diverse Pflanzen, welche die oben genannten Kriterien erfüllen. Zu den bekanntesten zählen beispielsweise diese Arten:

Gartenbista-Tipp: Außerdem können auch Kakteen als „robust“ und „pflegeleicht“ bezeichnet werden; allerdings ist deren Haltung eher etwas für Liebhaber als für jedermanns Haushalt.

Graphik: © Alik Mulikov – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.