Schefflera Pflege und Vermehrung

Schefflera Pflege
Schefflera Pflege

Die Schefflera – oder: Strahlenaralie – ist eine der dekorativsten Zimmerpflanzen überhaupt. Ihre ausgesprochen schönen Blätter bilden einen echten Blickfang in jedem Zuhause. Werden einige Pflegetipps beherzigt, kann sie ihrem Besitzer jahrelang Freude machen. In diesem Artikel geht es unter anderem um die Schefflera Pflege.

Standort: Hell, aber keine direkte Sonne

Die Strahlenaralie möchte unbedingt so hell wie möglich stehen. Leider sind die meisten hellen Plätze zugleich auch sonnig, und das verträgt sie wiederum nicht. Besonders freut sie sich über Räume, an denen eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht – beispielsweise Badezimmer.

Im Sommer geht die Schefflera gerne in die Sommerfrische nach draußen, doch auch hierbei ist darauf zu achten, dass sie keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Ein halbschattiges, windgeschütztes Plätzchen ist optimal.

Gartenbista-Tipp: Egal ob im Freien oder Zuhause: die Temperaturen dürfen 10°C niemals unterschreiten. Steht die Strahlenaralie nämlich zu kalt, zeigt sie ihr Missfallen darüber dadurch, dass sie ihre Blätter abwirft – schon ist die schöne Optik dahin…

360°-Video

In diesem Gartenbista-Video zeigen wir Ihnen in einer 360°-Ansicht, wie die Schefflera / Strahlenaralie aussieht.

360°-Video von der Schefflera / Strahlenaralie – Gartenbista-Videostudio, gedreht im Juli

Schefflera Pflege – Tipps:

  • Schefflera gießen: Die Strahlenaralie mag weder zu nasse Füße (Staunässe ist zwingend zu vermeiden!) noch schätzt sie es, zu trocken zu stehen. Beides sollte also vermieden werden, und zwar, indem erst eine Wassergabe erfolgt, wenn die Erde fast trocken ist. Optimal ist es, wenn die Strahlenaralie getaucht wird: den Topf in einen Wassereimer stecken, bis Blasen aufsteigen. Dann das überschüssige Wasser ablaufen lassen. Leider ist dies Procedere bei großen, ausgewachsenen Pflanzen nahezu unmöglich…
  • Abduschen: Ein gelegentliches Abduschen dient nicht nur dem Wohlbefinden der Pflanze, da dadurch eine höhere Luftfeuchtigkeit erzielt wird, sondern zugleich auch der Entfernung von Staub, der sich zwangsläufig auf den Blättern festsetzen wird.
  • Strahlenaralie düngen im Sommer: In der Zeit von April bis Oktober freut sich die Strahlenaralie über eine Düngegabe alle zwei Wochen. Wichtig ist, dass ihr in den anderen Monaten keine zusätzlichen Nährstoffe zugeführt werden, da sich die Pflanze dann in der Ruhezeit befindet.
  • Schneiden: Die Strahlenaralie wächst sehr schnell, so dass ein regelmäßiges Schneiden unabdingbar ist. Der beste Zeitpunkt hierfür ist das Frühjahr. Beim Schnitt sind keine Besonderheiten zu beachten; er kann nach Belieben erfolgen.

Vermehrung erfolgt über Stecklinge

Die Schefflera wird über Stecklinge vermehrt, welche im Frühjahr von der Pflanze abgeschnitten werden. Dann werden diese entweder in ein Wasserglas oder direkt in die Erde gesteckt, wo sie bewurzeln werden. Dies geschieht in der Regel recht schnell.

Symbolgrafiken: © Meliha Gojak – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.