Was kann ich tun, wenn die Schusterpalme braune Spitzen hat?

Schusterpalme, Aspidistra elatior
Schusterpalme, Aspidistra elatior

Die Schusterpalme ist dafür bekannt, dass sie ausgesprochen pflegeleicht und robust ist. Dennoch kann es passieren, dass ihre Blätter braune Spitzen bekommen. Wir erklären, was in derartigen Fällen zu tun ist und geben weitere Tipps zur Pflege der Zimmerpflanze.

Schusterpalme – Pflanzen-Steckbrief von Gartenbista

  • Standort: überall, wo keine direkte Sonneneinstrahlung herrscht
  • Substrat: Kübelpflanzenerde
  • Pflanzenhöhe/-größe: bis 80 cm
  • Gießen: sparsam
  • Düngen: AprilOktober 14-tägig Palmendünger
  • Schneiden: nein
  • Vermehren: Teilung
  • Überwintern: kühles Winterquartier
  • Giftig: nein
  • Krankheiten und Schädlinge: Wurzelfäule, Spinnmilben, Schildläuse, Thripse

Schusterpalme bekommt braune Blattspitzen – Ursache

Wenn eine derart unempfindliche Pflanze wie die Schusterpalme braune Blattspitzen bekommt, ist erhöhte Aufmerksamkeit gefragt. Die Ursachen liegen für gewöhnlich in Pflegefehlern.

Falscher Standort?

Die Schusterpalme gedeiht an nahezu jedem Standort. Einzige Ausnahme bilden Plätze, an denen direkte Sonneneinstrahlung herrscht. Diese führt zu braunen Blattspitzen und – im schlimmsten Fall – sogar zu komplett braunen Blättern.

Zu viel Wasser

Wenn die dekorative Zimmerpflanze zu viel gegossen wird, bekommt sie gelbe oder braune Blätter. Um dies zu verhindern, müssen die Wassergaben sehr sparsam verabreicht werden. Auch ist auf ein durchlässiges Substrat zu achten; gegebenenfalls muss unter das Substrat Blähton gemischt werden.

Ist die Schusterpalme erst einmal zu nass, so sollte sie unbedingt nahezu komplett ausgetrocknet werden, bevor sie wieder gegossen wird. Hierfür kann sie aus ihrem Pflanzgefäß herausgenommen werden. wenn möglich, das Substrat aus dem Wurzelwerk entfernen, bevor dieses anfängt zu faulen.

Braune Spitzen abschneiden?

Wenn eine Schusterpalme braune Spitzen bekommt, so sollten diese nicht abgeschnitten werden. Erst, wenn ein Blatt komplett braun oder gelb geworden ist, wird es entfernt.

Schusterpalme Pflege

Wenn alle Zimmerpflanzen derart pflegeleicht wären wie die Schusterpalme, würde manch einer einen halben Urwald in seiner Wohnung kultivieren.

Gießen

Schusterpalmen haben nur einen geringen Wasserbedarf; keinesfalls darf sich Staunässe bilden. Es wird erst dann gegossen, wenn die oberste Erdschicht bereits angetrocknet ist, und auch dann nur sparsam. Optimal ist die Verwendung von abgestandenem Wasser.

Düngen

Von April bis Oktober bekommt die kleine Zimmerpflanze alle 14 Tage Palmendünger verabreicht.

Schusterpalme schneiden?

Es gibt keinen Grund, die kleine Palme zu schneiden. Im Gegenteil: wird versehentlich die Pflanzenspitze entfernt, wird dadurch das Wachstum eingestellt.

Zeigen sich braune oder gelbe Blätter, so werden diese abgeschnitten. Dabei sollten jedoch etwa 3 cm der Blattstiele an der Pflanze verbleiben.

Gartenbista-Tipp: Nur sauberes, scharfes Schnittwerkzeug verwenden.

Überwinterung

Während die Palme es während ihrer Vegetationsphase gerne warm hat, steht sie den Winter über lieber kühler. Keinesfalls jedoch darf sie Frost ausgesetzt werden. Hat sie den Sommer über an einem halbschattigen Plätzchen im Freien verbracht, muss sie unbedingt vor Frosteintritt ins Haus geholt werden.

Das Winterquartier sollte möglichst Temperaturen zwischen 8°C und 10°C aufweisen und hell sein. Während der Überwinterung wird die Schusterpalme noch sparsamer als sonst gegossen und nicht gedüngt. Ab März können die Wassergaben langsam erhöht werden; die Düngung beginnt im April.

 

Symbolgraphiken: © simona – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.