Warum bekommt die Palme braune Blätter?

Palme: braune Blätter durch Pflegefehler
Palme: braune Blätter durch Pflegefehler

Da werden die Zimmerpflanzen gehegt, gepflegt, eventuell sogar angesprochen – und plötzlich bekommt die Palme braune Blätter. Ein Alptraum für den Pflanzenfreund. Doch keine Angst: für gewöhnlich liegen Pflegefehler vor. Werden diese erkannt und behoben, wird die Pflanze wieder in frischem Grün erstrahlen.

Warum bekommt die Palme braune Blätter?

Dass eine Palme braune Blätter bekommt, ist durchaus nichts Ungewöhnliches: die dekorativen Pflanzen sind etwas anspruchsvoll bezüglich ihrer Pflege. Liegt auch nur ein geringer Pflegefehler vor, zeigen sie ihr Missfallen darüber durch eine Braunfärbung ihrer Wedel. Die Liste möglicher Ursachen ist lang:

  • Falscher Standort
  • Substrat
  • Zu viel oder zu wenig Wasser
  • Falsche Düngung

Gartenbista-Tipp: Überprüfen Sie, welche individuellen Umstände vorliegen. So können Sie schnellstmöglich Abhilfe schaffen.

Nach dem Winter

Viele Palmen werden falsch überwintert: der Standort ist zu hell oder zu dunkel, sie bekommen zu viel Wasser, die Luft ist zu trocken. So ist es nicht verwunderlich, dass die sensible Zimmerpflanze häufig nach der Überwinterung gelbe und braune Blätter hat. Durch korrekte Bedingungen während der kalten Jahreszeit können diese vermieden werden.

Palme braune Blätter nach Umtopfen

Nicht nur aufgrund von falscher Pflege bekommt eine Palme braune Blätter. Oft sind es auch Veränderungen der Umstände, die ursächlich hierfür sind. so haben es viele Palmen nicht gerne, wenn sie umgetopft werden. Diese Maßnahme ist zwar hin und wieder notwendig, jedoch bedeutet sie für die Pflanze Stress.

Pflegefehler

Es ist keine leichte Aufgabe, eine Palme ordnungsgemäß zu pflegen. So kann es immer wieder vorkommen, dass sich der eine oder andre Pflegefehler einschleicht. Ist dies jedoch nicht der Fall und die Palme bekommt trotzdem braune Wedel, kann es auch einfach sein, dass es sich um alte Blätter handelt. Diese verfärben sich braun, bevor sie abfallen.

Falscher Standort

Um sich optimal entwickeln zu können, brauchen Palmen einen Standort, der

  • hell und
  • sonnig

ist. Mindestens fünf Stunden Sonneneinstrahlung pro Tag sollten gegeben sein; im Winter muss eventuell eine Pflanzenlampe aufgestellt werden. Des Weiteren muss eine hohe Luftfeuchtigkeit vorhanden sein.

Substrat

Falsches Substrat kann ebenso zu braunen Wedeln führen wie zu wenig Erde. Ist diese nicht in ausreichendem Maß vorhanden, kann kein Wasser mehr gespeichert werden, was zu einem langsamen Vertrocknen der Pflanze führt. In derartigen Fällen muss sofort umgetopft werden. Spezielle Palmerde verwenden!

Zu viel oder zu wenig Wasser

Sowohl ein Mangel als auch ein Überschuss an Wasser führen dazu, dass die Palme braune Blätter bekommt. Beim Gießen gilt: wenn sich die oberen Zentimeter Substrat trocken anfühlen, muss Wasser zugeführt werden. Es wird so lange gegossen, bis das Wasser unten aus dem Ablaufloch herauskommt.

Falsche Düngung

Ein Nährstoffmangel führt ebenfalls zu gelben beziehungsweisen braunen Blättern. Dieser kommt besonders dann vor, wenn das Pflanzgefäß zu klein ist. Umtopfen ist angesagt!

Achtung: Auch ein Überschuss an Nährstoffen führt zu einer Braunfärbung der Blätter! Überdüngungen sind also zwingend zu vermeiden.

So beugen Sie braunen Blättern an Ihrer Palme richtig vor

Individuelle Wünsche bezüglich Standort, Wasserbedarf und sonstiger Pflege müssen gekannt werden. Nur so ist es möglich, zu verhindern, dass die Palme braune Blätter bekommt.

Pflege Tipps

  • Optimalen Standort auswählen
  • Um die benötigte hohe Luftfeuchtigkeit zu erreichen, Palmwedel täglich mit destilliertem Wasser einsprühen
  • Richtig überwintern: dosiert gießen, Blätter gelegentlich mit einem feuchten Tuch abwischen
  • Umtopfen, wenn das Pflanzgefäß durchwurzelt ist
  • Auf richtiges Gießverhalten achten!
  • Je nach individuellem Nährstoffbedarf düngen

Palme: braune Blätter abschneiden?

Braune Wedel können unbesorgt abgeschnitten werden. Wichtig dabei ist, dass einige Zentimeter tief in grüne Pflanzenteile hineingeschnitten wird.

 

Symbolgraphiken: © luliia – Fotolia.com


2 Kommentare

  1. Liebes Gartenbista-Team, woher weiß ich, ob meine Palme braune Blätter durch zu viel oder zu wenig Wasser bekommen hat? Ich gieße sie immer einmal die Woche. Ist das in Ordnung?

    1. Leider ist eine pauschale Antwort auf diese Frage nicht möglich. Es ist von außen immer schwierig zu beurteilen, ob der Wasserbedarf durch einmaliges Gießen pro Woche gedeckt wird. Sinnvoller ist es, das Substrat regelmäßig zu kontrollieren (Daumen in die Erde!). Ist die Erde in einem Zentimeter Tiefe trocken, muss gegossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.