Glücksbambus einpflanzen – so geht es richtig!

Einen Glücksbambus einpflanzen – verschiedene Varianten stehen zur Wahl

Glückbambus einpflanzenEin neu erworbener Glücksbambus ist meist ein sogenannter Ableger, der im Wasser steht, weil die Wurzeln noch nicht genügend ausgebildet sind. Den Glücksbambus einpflanzen wird allerdings erst möglich sein, wenn die Wurzeln eine Länge von 5 bis 10 cm erreicht haben. Um in der Zwischenzeit die Pflanze ausreichend zu ernähren, sollte der Wasserpegel im Gefäß auf 2 bis 3 cm stehen. Zum Nachfüllen sollten Sie am besten abgestandenes Wasser verwenden.

Ein heller, warmer Standort bei 20 – 22 Grad Zimmertemperatur wird das Wachstum der Wurzeln beschleunigen. Zumal schon bei 18 Grad im Zimmer der Glücksbambus das Wachsen sichtlich verlangsamt. Jetzt heißt es abwarten, bis das Wurzelgeflecht entsprechend entwickelt ist, um dann in Erde oder Hydrokultur sein weiteres Pflanzenleben fortzusetzen.

Glücksbambus einpflanzen in humushaltige Erde

Entsprechend der Größe des Glücksbambus benötigt es zunächst einen Blumentopf mit Loch im Boden. Je nachdem kann der Topf aus Kunststoff oder gebranntem Ton bestehen. Tontöpfe sind aufgrund des natürlichen Materials vorteilhafter. Die poröse Beschaffenheit von Tontöpfen erweist sich als luftdurchlässig und sorgt gleichzeitig für einen optimalen Ablauf des Wassers. Nachdem die Erde im Topf ist, wird der Glücksbambus so tief eingesetzt wie er auch im Wasser stand, sodass er einen festen Halt hat. In Erde einen Glücksbambus einpflanzen ist relativ einfach, doch ist auch hier eine optimale Glücksbambus Pflege erforderlich, damit die Freude an diesem Glücksbringer auch lange anhält.

Hydrokultur erleichtert das Bewässern

Ebenso ist beim Glücksbambus einpflanzen in Hydrokultur ein entsprechend großer Blumentopf gefordert. Der Unterschied besteht darin, dass anstatt Erde kleine Tonkügelchen oder Granulat genommen wird. Um dem kleinen Drachenbaum den richtigen Halt zu geben, wird er erheblich tiefer im Topf eingesetzt. Es gibt speziell für Hydrokultur Töpfe, die einen Wasserstandsmesser beinhalten. Daran lässt sich leicht erkennen, wann es Zeit, ist Wasser nachzufüllen. Grundsätzlich gilt bei Hydrokultur und Erde: ist die Oberfläche trocken, muss gegossen werden, damit die Wurzeln des Lucky Bamboo nicht austrocknen.

Mit Dünger dem Wachstum auf die Sprünge helfen

Die vorhandenen Nährstoffe in Wasser, Erde oder Hydrokultur alleine genügen dem Glücksbambus allerdings nicht, um optimal zu gedeihen. Daher sollte alle 1 bis 2 Wochen ein Düngemittel beim Gießen oder Auffüllen zugeführt werden. Für die Glücksbambus Düngung können handelsübliche Spezialdünger für die Wasser-, Erde- oder Hydrokulturhaltung zum Einsatz kommen.

 

Foto: © tunedin – Fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.