Dieffenbachie, Dieffenbachia Pflege, Standort und Vermehrung

Zimmerpflanze (Dieffenbachia)Viele dekorative Zimmerpflanzen benötigen viel Licht, um optimal gedeihen zu können. Eine Ausnahme hiervon bildet die Dieffenbachia, die auch mit wenig Licht auskommt und somit auch dunkle Ecken eines Raumes oder Hauses schön dekoriert. Die Blätter der Dieffenbachia können verschiedene Zeichnungen aufweisen, so dass jedes von ihnen ein echtes Unikat darstellt.

Dieffenbachie, Dieffenbachia Pflanzen – Steckbrief von Gartenbista:

Dieffenbachia Standort: keine direkte Sonne

Die Dieffenbachia gedeiht an jedem Standort gut, an dem sie nicht der direkten Sonne ausgesetzt ist. Optimal ist jedoch ein halbschattiges Plätzchen innerhalb eines Raumes, in dem eine recht hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, beispielsweise einem Badezimmer.

Die Raumtemperatur sollte zwischen 18 und 22°C liegen, wobei sie niemals unter 15°C fallen sollte; eine derartige Kälte mag die Dieffenbachia gar nicht.

360°-Video von der Dieffenbachie (Dieffenbachia seguine)

In diesem Gartenbista-Video zeigen wir Ihnen in einer 360°-Ansicht, wie eine Dieffenbachie (Dieffenbachia seguine) aussieht.

360°-Video von der Dieffenbachie (Dieffenbachia seguine) – Gartenbista-Videostudio, gedreht im September

Dieffenbachia – Vermehrung durch Kopfstecklinge

Die Dieffenbachia Vermehrung erfolgt über Kopfstecklinge, die in einer Länge von 10-15 cm von der Mutterpflanze abgeschnitten werden. Die unteren Blätter des Stecklings werden entfernt, danach wird er in einen Blumentopf in ein Sand-Torf-Gemisch gesteckt und mit einer Plastiktüte überzogen. Nun wird der Topf an einen hellen Ort gestellt, der aber nicht sonnig sein darf, und an dem Temperaturen von mindestens 20°C herrschen müssen. Der Steckling muss immer leicht gegossen werden.

Wenn sich Wurzeln gebildet haben, wird der Steckling in normale Blumenerde umgetopft.

Auch besteht die Möglichkeit, die Dieffenbachia im Frühjahr mithilfe von Kindeln zu vermehren, die sich neben dem Hauptstamm bilden. Diese Kindel werden vorsichtig abgetrennt und sofort eingetopft.

 

Dieffenbachia Pflege – Tipps

  • Einsprühen: Die Dieffenbachia sollte regelmäßig mit lauwarmem Wasser eingesprüht werden.
  • Gießen: Während der Wachstumszeit sollte die Dieffenbachia mit zimmerwarmem Wasser gegossen werden. Im Winter reduziert sich ihr Wasserbedarf deutlich; sie sollte erst dann gegossen werden, wenn ihre Erde an der Oberfläche bereits angetrocknet ist.
  • Umtopfen: Das Umtopfen der Dieffenbachia erfolgt im Frühjahr.
  • Düngen: Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein kann die Dieffenbachia alle 14 Tage eine Gabe Flüssigdünger erhalten.
  • Schnitt: Welke Blätter können einfach abgeschnitten werden.

Achtung: der Saft der Dieffenbachia ist leicht giftig und kann zu Schwellungen an den Schleimhäuten führen. Es ist daher ratsam, beim Berühren der Dieffenbachia Handschuhe zu tragen, oder sich zumindest danach gründlich die Hände zu waschen.

Dieffenbachia: Schädlinge, Krankheiten

Die Dieffenbachia ist recht anfällig für Schmier-, Schild- und Wollläuse. Bei einem Befall ist der Einsatz eines speziellen Pflanzenschutzmittels ratsam.

Gegen Krankheiten ist die Dieffenbachia hingegen immun. Ältere Dieffenbachien können ihre unteren Blätter verlieren. Dies ist kein Grund zur Besorgnis oder ein Anzeichen einer Erkrankung, sondern einfach der Zahn der Zeit, der an der Pflanze nagt…

Graphik: © sbp321 – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.