Goldorangen, Aukube – Pflege, Standort und Vermehrung

watering can ans group of cactusEine sehr interessante Zimmerpflanze ist die Aukube (aucuba japonica, Goldorange), die bis zu einem Meter hoch werden kann und bis zu 18 cm große, bunte Blätter hervorbringt. Die Blüten sind zwar eher unscheinbar, verwandeln sich aber zum Winter hin in leuchtendrote Beeren. Die Aukube ist sehr pflegeleicht und somit auch für Anfänger die perfekte Zimmerpflanze.

Aucuba japonica, Goldorange, Aukube – Pflege – Steckbrief von Gartenbista:

Aukube Standort: hell und eher kühler

Die Goldorange möchte gerne sehr hell stehen, verträgt aber direkte Sonneneinstrahlung nicht so gut, vor allem keine Mittagssonne. Zu warm darf es für diese Zimmerpflanze auch nicht sein: bei Temperaturen über 25°C fängt die Pflanze an zu schwächeln. Lieber also einen kühleren Standort wählen als einen zu warmen. Ist es unumgänglich, dass die Goldorange höheren Temperaturen ausgesetzt ist, ist unbedingt für eine hohe Luftfeuchtigkeit zu sorgen.

Im Sommer kann die Aukube in die Sommerfrische auf den Balkon oder die Terrasse geschickt werden.

Aukube Pflege – Tipps

  • Gießen: Die Goldorange hat einen hohen Wasserbedarf und muss demzufolge regelmäßig gegossen werden. Keinesfalls darf ihr Wurzelballen austrocknen, jedoch darf sich auch keine Staunässe bilden.
  • Umtopfen: Sollte dies notwendig sein, kann die Aukube im Frühjahr in ein größeres Pflanzgefäß umgetopft werden.
  • Düngen: Da die Aukube einen hohen Nährstoffbedarf hat, muss ihr einmal im Monat Flüssigdünger gegeben werden – und zwar ganzjährig.

Oft treten folgende Pflegefehler bei der Goldorange auf:

  • Falsches Gießen: Wird die Goldorange zu viel oder zu wenig gegossen, zeigt sie ihren Unmut darüber, indem sie ihre Blätter abwirft. Der Wasserbedarf der Zimmerpflanze ist unbedingt zu beachten.
  • Zu dunkel: Blätter von Aukuben, die zu dunkel stehen, verlieren ihre interessanten Flecken und werden einfarbig grün. Ein Standortwechsel ist angebracht.

Aukube Vermehrung durch Stecklinge

Die Vermehrung der Goldorangen erfolgt durch Stecklinge: im Frühjahr werden circa 10 cm lange Stecklinge von einer bestehenden Pflanze abgenommen und in Pflanzgefäße mit einem feuchten Erde-Sand-Gemisch gesteckt. Dieses wird mit einer Plastiktüte überzogen und an einen warmen Ort gestellt, an dem keine direkte Sonneneinstrahlung herrscht. Das Substrat wird erst dann gegossen, wenn sich die ersten Wurzeln zeigen. Die Plastiktüte wird dann entfernt. Die jungen Aukuben werden nun genauso gepflegt wie die älteren.

Aukube Krankheiten und Schädlinge

Gelegentlich treten Schildläuse auf, welche aber mit einem speziellen Pflanzenschutzmittel schnell bekämpft werden können.

Auch können schwarze Blattflecken auftreten, welche in Anzeichen für Pilzbefall ist. Betroffene Pflanzenteile müssen umgehend entfernt werden; zudem ist der Einsatz eines speziellen Pflanzenschutzmittels notwendig.

Graphik: © zephyr_p – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.