Zinnienasamen Ernte und Aussaat

Zinnienasamen Ernte und Aussaat
Zinnienasamen Ernte und Aussaat

Ein Garten ohne Zinnien? Beinahe undenkbar! Wohl kaum eine andere Zierpflanze bringt bei so wenig pflegerischem Aufwand eine derart reiche Blütenpracht hervor wie die Zinnie. Und auch die Zinnien Vermehrung ist denkbar einfach: Zinniensamen ist leicht zu beschaffen und zu verarbeiten. Wie erfolgt die Zinnienasamen Ernte?

Zinniensamen kaufen?

Natürlich ist es leicht, einen Fachhandel aufzusuchen und sich Zinniensamen zu kaufen. Diesbezügliche Angebote gibt es in Hülle und Fülle: Zinniensamen für einfache oder gefüllte Sorten; Zinniensamen für niedrige oder hohe Zinnien oder eine Zinneinsamenmischung. Doch ist noch kein Zinnienbestand im eigenen Garten vorhanden, wird durch einen solchen Kauf der Grundstock für eine jahrelang mögliche Zinnienzucht gelegt, denn von bestehenden Zinnien können sehr gut Samen entnommen werden.

Zinnienasamen Ernte

Die Zinnien bilden jede Menge Samen in ihren Blütenständen. Um diese als Saatgut verwenden zu können, dürfen die Zinnien natürlich nicht als Schnittblumen ihr Leben beenden, sondern müssen in der Erde bleiben. Denn die Blütenstände müssen am Stängel trocknen und sollten dort so lange wie möglich verbleiben.

Zudem sollte für die Ernte der Zinniensamen ein trockener Tag gewählt werden. Doch sind die Samen zu feucht, wenn sie der Pflanze entnommen werden, können sie leicht faulen – und dann ist die Zinnienzucht beendet, bevor sie überhaupt begonnen hat.

Außerdem sollte der Zinneinsamen in Behältnissen an einem kühlen und trockenen Ort bis zum Folgejahr gelagert werden, bis er für die Aussaat benötigt wird.

Zinnien Aussaat

Die Zinniensamen können ab Mai direkt ins Freiland gesät werden. Wer nicht so lange warten möchte, kann sie auch im Haus beziehungsweise Gewächshaus oder in Töpfen oder Schalen vorziehen.

Bei der Direktsaat von Zinniensamen ist zu beachten, dass sie möglichst in Reihen erfolgen sollte. Die Zinniensamen selbst dürfen nicht tief in die Erde gesteckt werden; drei Millimeter sind hierfür völlig ausreichend. Nach circa 10 tagen beginnt der Zinniensamen zu keimen.

Bei der Zinniensamen Aussaat sollte folgendes beachtet werden: Zinniensamen liebt warmen Boden und sollte deswegen unbedingt an einem sonnigen Standort ausgebracht werden. optimal ist es, wenn der Boden, in den er Zinniensamen hinein soll, durchlässig und mit Kompost vermischt ist.

 

Graphik: © mahey – Fotolia.com


1 Kommentar

  1. Ich würde gerne sehen wie der Samen von Zinien aussieht ???
    Die trockenen Blütendolden…..,habe ich gepflückt…und was davon ist der Samen???
    Mit freundlichen Grüßen Heidi August

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.