So lässt sich erkennen, wann eine Passionsfrucht reif ist

Wann ist die Passionsfrucht reif?

Wann ist die Passionsfrucht reif, ist eine Frage, die sich viele Hobbygärtner stellen, wenn die Passionsblume zum ersten Mal Früchte trägt. Dabei gibt es viele Zeichen, die beachtet werden können, um sicher zu sein, dass der richtige Erntezeitpunkt gekommen ist.

Erntezeit: wann ist die Passionsfrucht reif?

Zunächst muss einmal geguckt werden, ob wirklich die Passionsfrucht im Garten wächst oder ob es sich Maracujas handelt. Diese werden nämlich oft als ein und dieselbe Frucht bezeichnet, dabei handelt es sich hier um unterschiedliche Früchte derselben Familie. Die Passionsfrucht wird dabei an der dunklen, leicht ins Lila gehenden Farbe erkannt.

Was den Erntezeitpunkt betrifft, so ist dieser natürlich vom Anbaugebiet abhängig. Sollten Sie diese Pflanzen im Garten oder auf der Terrasse haben, so wird es notwendig sein, dass die Pflanzen gegen Ende des Sommers ins Haus oder das Gewächshaus umziehen. Denn die Ernte der reifen Früchte kann erst im Herbst oder sogar Winter erfolgen.

Erkennungsmerkmale der reifen Passionsfrucht

Sie können die Reife der Forma edulis an den folgenden Punkten erkennen:

  • Die Schale weißt keine grünen Stellen mehr auf
  • Reife Früchte haben einen dunkelroten bis violetten Farbton
  • Die Früchte sollten noch druckfest sein
  • zu weiche oder verschrumpelte Früchte sind überreif

Übrigens, wenn die Passionsfrüchte nach dem Ernten noch ein wenig säuerlich schmecken, so können Sie diese für einige Tage bei Raumtemperatur liegen lassen. Wenn sich die ersten Dellen bilden, so reift die Frucht von innen nach und wird dadurch auch süßer. Achten Sie nur darauf, dass Sie Früchte nicht zu sehr verschrumpeln und leicht werden, da dies den Geschmack negativ beeinflussen kann.

Schale

Häufig wird gesagt, dass die Passionsfrucht nur dann reif ist, wenn die Schale viele Dellen hat. Dies ist zwar nicht falsch, jedoch kann diese Frucht auch schon geerntet werden, wenn sich nur wenige oder noch keine Dellen zeigen, denn auch glatte Früchte können durchaus reif sein. Hier hilft es oft eine Frucht zu ernten und zu halbieren, um den Reifegrad zu testen.

Gewicht: wann ist die Passionsfrucht reif?

Verwendung der Passionsfrucht.
Verwendung der Passionsfrucht.

Hat die Passionsfrucht schon einige Dellen, so ist nicht nur dies ein Zeichen für die Reife, sondern ebenso das Gewicht.

Dies sollte sich nicht zu sehr von dem der glatten Früchte unterscheiden, denn ist dies der Fall und die Passionsfrucht ist sehr leicht, so ist dies in der Regel ein Zeichen dafür, dass diese schon alt ist und keinen aromatischen Geschmack mehr hat. Daher sollte vor der Ernte immer geguckt werden, dass das Gewicht der Früchtenicht zu gering wird.

Verwendung

Die Passionsfrucht kann nach dem Ernten als Frischobst gegessen werden, eignet sich jedoch auch sehr gut für die folgenden Dinge verarbeitet werden:

  • Saft
  • Smoothie
  • Marmelade
  • Obstkuchen

Doch auch in Salaten oder mit anderen Speisen kann die Passionsfrucht genutzt werden, um einen exotischen und frischen Geschmack zu erlangen. Beim Verzehr, sowie bei Nutzung für andere Speisen muss stets darauf geachtet werden, dass nur die Kerne mit dem anhaftenden Fruchtfleisch essbar sind. Alle anderen Teile der Passionsfrucht sind nicht genießbar und sollten daher nicht verarbeitet werden.

Passionsfrucht: ist diese gesund?

Die Passionsfrucht ist reich an Nährstoffen und Vitaminen, sodass der Verzehr nicht nur aufgrund des Geschmacks empfehlenswert ist, sondern auch der Gesundheit viel Gutes tut. Gerade auch schwangere können vom Verzehr dieser Früchte profitieren, da sie einen hohen Eisenanteil haben.

Unser Buch-Tipp: Rose, Schwein & Feigenblatt: 12 ungewöhnliche Zutaten – 100 ausgefallene Rezepte

Gartenbista Tipp: Die Blätter der Passionsfrucht haben eine beruhigende Wirkung. Werden diese getrocknet, können Sie zu einem Tee aufgebrüht werden, welcher beim Einschlafen hilft.

Symbolgrafiken: © Thidarat (2) – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.