Strohblume trocknen und Pflege

Strohblume trocknen
Strohblume trocknen

Zu den beliebtesten Blumen in heimischen Gärten zählen die Strohblumen, wobei es sich hierbei eigentlich um einen Sammelbegriff für verschiedener Sträucher, Stauden, einjähriger sowie winterharter Pflanzen handelt. Weltweit gibt es nahezu 600 verschiedene Arten; allerdings nur 16 in Europa. Strohblumen blühen nahezu den ganzen Sommer hindurch und sind nicht nur wegen ihrer Farbenvielfalt beliebt (es gibt sie in nahezu allen erdenklichen Farbvariationen, sogar zweifarbig), sondern vor allem wegen der Tatsache, dass sie sich prima trocknen lassen und so dem Besitzer noch jahrelang Freude machen können. Eine Kreation aus Strohblumen schmückt jede Ecke im Haus – und die Pflege dieser Pflanzen ist denkbar einfach.

Strohblumen Pflege – Steckbrief von Gartenbista:

Aussäen im März – April

Samen können von jeder bestehenden Strohblume abgenommen und im Folgejahr für die Neuaussaat verwendet werden. Strohblumensamen mögen  – genau wie die ausgewachsenen Pflanzen  – keine Kälte. Deswegen ist es notwendig, sie entweder im Haus vorzuziehen oder erst nach den Eisheiligen an den gewünschten Ort ins Freiland zu säen.

Im MärzApril sollten die Samen in Töpfe gebracht werden, wobei sie nur ganz leicht mit Erde bedeckt werden. Eine Raumtemperatur von 18°C ist hierfür optimal. Nach circa 14 Tagen keimen die Pflanzen. Sollte die Anzucht in einem Frühbeet erfolgen, werden die Samen erst im April in die Erde gesteckt. Derartig vorgezogene Strohblumen gelten übrigens als die Kräftigsten und Blühfreudigsten ihrer Art…

Standort: vollsonnig und trocken

Strohblumen benötigen einen vollsonnigen Standort und bevorzugen einen trockenen Boden. Nährstoffe werden gerne genommen, sind aber bei diesen pflegeleichten Pflanzen keine Bedingung. Beim Auspflanzen an Ort und Stelle sollte ein Abstand von circa 25 cm zwischen den einzelnen Pflanzen eingehalten werden, damit sie sich optimal entwickeln können.

Strohblume trocknen

Der häufigste Fehler, der beim Strohblumen Trocknen gemacht wird, ist das zu frühe oder zu späte Abschneiden der Blumen. Optimal ist es, wenn die Außenblätter der Blüte bereits geöffnet sind, die Mitte aber noch verschlossen ist. Ist diese nämlich schon zu weit auf, verfärbt sie sich im getrockneten Zustand schwarz. Die Stängel sollten so lang wie möglich abgeschnitten werden. Danach alle Blätter entfernen und die Strohblumen kopfüber einzeln oder als Bündel an einen trockenen, luftigen und schattigen Ort aufhängen, bis sie den gewünschten Trockenzustand erreicht haben.

Gartenbista-Tipp: nach dem Strohblumen Trocknen die Blüten mit etwas Haarspray oder Haarlack einsprühen; dies verlängert ihre Lebensdauer sowie ihre Haltbarkeit.

Überwintern

Viele Strohblumenarten sind winterhart und können somit an Ort und Stelle im Garten verweilen. Einige mögen aber überhaupt keinen Frost und würden im Winter zwangsläufig das Zeitliche segnen. Im Zweifelsfalle daher die Pflanzen ausgraben und im Keller überwintern lassen.

Symbolgrafiken: © PRILL Mediendesign-Fotolia.com


17 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Beitrag über die Strohblumen! Ich finde Ihre Website überhaupt sehr lehrreich und ihre Tips helfen mir als Anfänger im Garten auch mal etwas zu bewältigen
    Wissen Sie wo ich Samen (zum Beispiel Strohblumen) bestellen kann die auch ins Ausland gesendet werden können? Da ich in Hongkong lebe muß ich mich oft umstellen und anders denken wegen dem Klima.
    Danke für Ihre Antwort
    Viele Grüße aus Hongkong!

  2. Hallo,
    ich finde die Strohblumen sehr hübsch und erinnere mich noch an meine Kindheit, in der wir bei den Großeltern manchmal mit Strohblumen gebastelt haben. Da ich auch meinen Enkeln dieses Vergnügen gönnen möchte, würde ich selbst gerne in diesem Jahr Strohblumen aussäen. Weiß jemand hier, wie oft ich Strohblumen gießen muss?

    1. Guten Abend Jana,

      sicher werden deine Enkel viel Freude daran haben, wenn sie mit dir basteln und Gestecke aus Strohblumen herstellen. Strohblumen mögen es nicht, wenn sie zu oft gegossen werden und man sollte sie nicht über Kopf gießen. Aus Erfahrung weiß ich, dass Strohblumen in verregneten Sommern nur sehr spärlich wachsen oder ganz eingehen. Wenn du unsicher bist, ob deine Strohblumen eine Extraportion Wasser benötigen oder nicht, dann solltest du im Zweifelsfalle lieber auf die Wässerung verzichten.

    2. Hallo,

      Strohblumen lieben die Sonne und das trockene Klima. Aus diesem Grund sollte man sie nur sehr sparsam wässern. Bevor sie gegossen werden, solltest du mit dem Finger prüfen, ob die Erde überhaupt trocken ist. Denn nur bei trockener Erde sollte gegossen werden. Wenn Strohblumen zu oft gegossen werden, dann können sie eingehen.

    3. Hi,
      ich kenne es von meinen Strohblumen so, dass sie fast nie gegossen werden müssen. Strohblumen mögen Sonne und vertragen Trockenheit ganz gut. Deshalb müssen sie nicht gegossen werden, sondern können vom Regenwasser gut leben. Nur bei einer sehr langen Trockenperiode würde ich Strohblumen gießen, sonst nicht.

  3. Guten Morgen,

    auch ich bin ein Fan von Strohblumen und kann mich über diese schönen Gewächse in meinem Garten freuen.

    Im letzten Jahr hatte ich großes Pech mit meinen Strohblumen, weil meine Haushaltshilfe sie während meines Urlaubs wirklich exzessiv gegossen hat.

    Dem Kürbis und dem Zucchini hat es gut getan, dass sie so reichlich mit Wasser bedacht wurden, aber die Strohblumen sind leider eingegangen.

  4. Hallo,
    ich mag Strohblumen und würde gerne welche in meinem Garten haben. Wie und wann säht man Strohblumen? Kann man die Strohblumen auch auf der Fensterbank vorziehen? Oder müssen die Strohblumen gleich an Ort und Stelle in den Garten gesät werden? Ich freue mich auf Tipps und Anregungen.
    Liebe Grüße,
    Alfredo

    1. Hallo Alfredo,

      du kannst die Strohblumen natürlich auf der Fensterbank vorziehen.

      Es ist aber auch möglich, die Strohblumen nach den Eisheiligen direkt in die Erde in deinem Garten auszusäen.

      Wichtig ist, dass du die Strohblumen erst dann aussäst, wenn es in der Nacht keinen Frost mehr gibt. Denn nur dann wird es dir gelingen, dass die Pflänzchen überleben und zu farbenprächtigen Strohblumen heranwachsen.

    2. Hallo, Strohblumen müssen nicht gleich an Ort und Stelle in den Garten gesät werden. Denn dann könnten die Strohblumen erst im Mai ausgesät werden, wenn es draußen frostfrei ist. Aus diesem Grund säe ich meine Strohblumen schon im März in kleinen Töpfen im Hauswirtschaftsraum aus, wo es hell ist und der Raum nicht überheizt ist. Mit dieser Methode hatte ich bisher gute Erfahrungen gemacht und die Pflänzchen haben sich als äußerst robust erwiesen.

    3. Hallo Alfredo,
      ja, du kannst Strohblumen auf der Fensterbank vorziehen, das sollte problemlos funktionieren. Wichtig bei den Strohblumen ist, dass ihre Samen nur ganz leicht mit Erde bedeckt werden sollten. Du kannst die kleinen Pflanzen, wenn sie ein paar Zentimeter hoch gewachsen sind, pikieren und jede Pflanze in einen eigenen Topf setzen. Im Garten solltest du einen Pflanzabstand von circa 25 cm beachten. Ich wünsche dir viel Erfolg.

  5. Hi,

    wenn ich Strohblumen anpflanze, dann säe ich die Strohblumen im April in mein Frühbeet, damit sie nicht erfrieren.

    Ich könnte sie auch gleich im Garten aussäen, aber dann müsste ich bis Mai warten, und das dauert mir entschieden zu lange.

    Ich bin froh, dass ich ein Frühbeet besitze, in dem ich nicht nur meine Strohblumen aussäen kann, sondern in dem auch mein Salat gut vor Schnecken geschützt ist.

  6. Hallo,

    ich bin auf der Suche nach ein paar nicht alltäglichen Blumen, die ich gerne in diesem Jahr in meinen Garten pflanzen möchte.

    Dabei sind mir Strohblumen in den Sinn gekommen, weil sie relativ selten sind und noch keiner meiner Nachbarn Strohblumen im Garten hat.

    Kann mir jemand sagen, wie lange Strohblumen blühen und wie groß sie werden können?

    1. Hallo Conny,
      auch ich bin der Meinung, dass man die Strohblumen viel zu selten in den Gärten sieht. Schon meine Großeltern hatten Strohblumen im Garten und seit einigen Jahren blühen auch bei mir Strohblumen. Wie groß sie werden, hängt von der Sorte ab und davon, ob sie einen vollsonnigen Standort haben, an dem sie sich optimal entfalten können.
      Viele Grüße,
      Kati

    2. Hi, Strohblumen können, wenn es draußen heiß ist und es sich nicht um einen verregneten Sommer handelt, viele Monate lang blühen. Meine Strohblumen blühen vom Frühsommer bis in den Herbst hinein, was mir sehr gut gefällt. Meine größte Strohblume wurde im letzten Jahr fast einen Meter hoch, aber das war wohl eine Ausnahme.

    3. Hallo Conny,
      mit Strohblumen kannst du den ganzen Sommer über eine Blütenpracht im Garten haben. Strohblumen blühen den ganzen Sommer über. Wichtig ist, dass sie an einem sonnigen und möglichst windgeschützten Standort gepflanzt werden. Da es unterschiedliche Sorten gibt bei den Strohblumen, kann man nicht pauschal sagen, wie groß Strohblumen werden, die Größe variiert je nach Sorte.

    4. Guten Morgen Conny,
      meine Strohblumen werden etwa 70 bis 80 Zentimeter hoch. Sie stehen auf einem Beet direkt vor meinem Küchenfenster und jedes Mal, wenn ich im Sommer aus dem Fenster schaue, freue ich mich über meine bunten und reich blühenden Strohblumen. Meine Strohblumen blühen den gesamten Sommer über, was wohl auch daran liegt, dass der sonnige Standort zu den Blumen passt.
      Viele Grüße,
      Olga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.