Sonnenblumen mehrjährig kultivieren – so geht´s

Sonnenblumen
Sonnenblumen

Für gewöhnlich sind die leuchtend gelben Zierpflanzen dafür bekannt, dass sie uns einen Sommer lang mit ihrem Anblick erfreuen und danach in die ewigen Jagdgründe einziehen. Doch es ist durchaus möglich, Sonnenblumen mehrjährig zu kultivieren. Wir sagen, wie es geht.

Kann ich Sonnenblumen mehrjährig kultivieren?

Die bekanntesten Sonnenblumen sind die Helianthus annuus, die einjährig kultiviert werden. Diese bestechen zum einen durch ihre wunderschönen Blütenköpfe, die sich immer der Sonne zuwenden. Auch ihre Höhe ist gigantisch: sie können zwischen 2 und 5 m groß werden. Einige wachsen einstielig, andere mehrstielig, aber eines haben sie alle gemeinsam: sie sind nicht winterhart. Dies bedeutet, dass sie zum Ende ihrer Blütezeit sich langsam verabschieden – nicht, ohne noch essbare Samen zu hinterlassen. Eine Überwinterung dieser Sonnenblumen ist nicht möglich; sie leben lediglich in ihrem Saatgut weiter.

Es gibt jedoch auch Sorten, die mehrjährig zu kultivieren sind. Diese bieten den Vorteil, dass sie nicht alljährlich neu ausgesät werden müssen, sondern den Winter über in der Erde verbringen. Von dort treiben sie im folgenden Jahr wieder aus.

Unterschiede zu den einjährigen Arten

Einjährige Sonnenblumen
Einjährige Sonnenblumen

Selbst für einen Laien ist es nicht besonders schwierig, einjährige und mehrjährige Sonnenblumen voneinander zu unterscheiden. Dies ist anhand verschiedener Kriterien möglich.

Übrigens: Während die Einjährigen als Pflanze bezeichnet werden, handelt es sich bei den Mehrjährigen um Stauden.

Höhe

Die einjährigen Pflanzen können enorme Wuchshöhen erreichen. Dies ist bei Sonnenblumen, die mehrjährig kultiviert werden, nicht möglich. Je nach Sorte werden sie maximal 2,50 m hoch.

Blüten

Auch anhand der Blüten lassen sich leicht einjährige Sonnenblumen von mehrjährigen unterscheiden. Erstere bilden riesige Blütenteller, was letzteren nicht möglich ist. Dafür ist es häufig der Fall, dass jene Sonnenblumen, die mehrere Jahre überleben, viele Blütenköpfe an einem Stängel hervorbringen.

Winterhärte

Die Sonnenblumen Pflanzen sind nicht winterhart, die allermeisten Stauden hingegen schon. Dennoch ist auch dort ein wenig Vorsicht angebracht: da es einige Sorten gibt, die Frost nicht vertragen, sollte man sich bereits beim Kauf über die jeweilige Winterhärte informieren. Jene Stauden, welche nicht komplett winterhart sind, müssen im Herbst einen Winterschutz bekommen.

Kerne

Beide Arten bilden Kerne. Aufgrund der unterschiedlichen Blütengröße ist es naheliegend, dass die Anzahl dieser Kerne bei den einjährigen Pflanzen um ein Vielfaches höher ist. Doch das ist nicht der einzige Unterschied: die Kerne der mehrjährigen Sonnenblumen sind nicht essbar.

Mehrjährige Sonnenblumen – Sorten

  • Mehrjährige Sonnenblumen
    Mehrjährige Sonnenblumen

    Behaarte Sonnenblume, die nur etwa 1 m hoch wird und ab August strahlenförmige, zitronengelbe Blüten hervorbringt. Ihren Namen hat sie aufgrund ihrer Stängel, die rau und behaart sind. Sie sollte einen leichten Winterschutz bekommen.

  • Geäugte Stauden-Sonnenblume, die bis zu 1,80 m hoch wird und von August an gelbe Blüten mit einem braunen Auge hervorbringt. Sie ist leicht frostempfindlich und sollte deswegen für den Winter eine Abdeckung aus Laub oder Reisig bekommen.
  • Kleinblumige Sonnenblume, die zwar bis zu 2 m hoch werden kann, jedoch nur 5 – 10 cm große Blüten hervorbringt. Diese sind zitronengelb mit einer bräunlichen Mitte. Da sie nicht ausreichend winterhart ist, sollte sie zwingend einen Winterschutz bekommen.
  • Monarch ist eine Riesenstaude, die 2 m hoch werden kann. Auch ihre goldgelben Blüten sind für eine mehrjährige Sorte recht groß: sie erreichen einen Durchmesser von 10 cm und mehr und sind sehr nektarreich.
  • Riesen Staudensonnenblume Gigantheus kann bis 1,80 m hoch werden. Ihre gelben Blüten verströmen einen süßen Duft und erscheinen bis in den Oktober hinein. Sie neigt dazu, sich schnell und massiv über Wurzelausläufer auszubreiten. Beim Pflanzen sollte ihr deswegen eine Rhizomsperre installiert werden.
  • Weidenblättrige Sonnenblume, dir durch ihre sehr kleinen Blüten auffällt. Diese erreichen keine 5 cm im Durchmesser, was an den 2,50 m langen Stängeln ausgesprochen interessant wirkt. Diese Sorte ist sehr robust und pflegeleicht.

Sonnenblumen mehrjährig pflegen

Generell gehören Sonnenblumen zu jenen Gewächsen, die nicht besonders pflegebedürftig sind. Dennoch sollten auch sie ein wenig Aufmerksamkeit bekommen.

Gartenbista-Tipp: Die langen Stängel bei Bedarf abstützen.

Gießen

An sehr heißen Tagen sowie in langen Trockenperioden sollten Sonnenblumen gegossen werden. Falls sie in Kübelhaltung kultiviert werden, so darf ihr Substrat niemals vollständig austrocknen.

Düngen?

Beim Pflanzen der Stauden wird ihnen reifer Kompost in den Boden eingearbeitet. Danach ist es nicht mehr nötig, zu düngen.

Vermehren

Die meisten Sonnenblumenstauden vermehren sich schneller, als dem Gartenbesitzer lieb ist. Dies geschieht durch Ausläufer. Wer die Vermehrung kontrolliert durchführen möchte, kann diese Ausläufer ausstechen und am gewünschten Standort wieder einpflanzen. Alternativ ist es möglich, die Staude im Herbst nach dem Zurückschneiden auszugraben und den Wurzelballen zu teilen.

Schneiden?

Vor der Überwinterung werden die mehrjährigen Sonnenblumen bodennah zurückgeschnitten.

Gartenbista-Tipp: Ein regelmäßiges Entfernen verblühter Blüten regt eine erneute Blütenbildung an.

Sonnenblumen mehrjährig überwintern

Sonnenblume im Winter
Sonnenblume im Winter

Damit man seinen Sonnenblumen mehrjährig kultivieren kann, müssen sie natürlich den Winter überleben. Die meisten Arten vertragen Fröste unbeschadet. Es gibt jedoch auch einige, die nur bedingt winterhart sind. diese müssen einen Frostschutz in Form von Laub oder Reisig bekommen, der im Wurzelbereich aufgetragen wird.

In Kübelhaltung ist es sinnvoll, das Pflanzgefäß in ein kühles, jedoch frostfreies Winterquartier zu bringen.

 

Symbolgraphiken: © pfluegler photo – stock.adobe.com; Tomasz – stock.adobe.com; Frank.Lammel – stock.adobe.com; Filip – stock.adobe.com


, Kategorie: Pflanzen

1 Kommentar

  1. Hallo, die mehrjährigen Sonnenblumen sind wunderschön, aber vermehren sich wie Unkraut. ich versuche seit Jahren, ihre Population in den Griff zu bekommen und kann daher jedem nur raten, sie nur mit einer Rhizomsperre zu pflanzen. ansonsten ist es kaum möglich, sie nur an den Stellen zu haben, an denen man das möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.