Silberdistel – die dekorative Pflanze braucht wenig Pflege

Silberdistel_211910Eine ganz besonders dekorative Pflanze ist die Silberdistel aufgrund ihrer wunderschönen silberfarbenen, großen Blätter und ihrer bis zu 30 cm großen Blüte. Nicht nur während ihrer Lebenszeit in heimischen Gärten: auch als Trockenblume besticht die Silberdistel durch ihre ansprechende Optik. Zudem ist sie ausgesprochen anspruchslos: einmal gepflanzt, bedarf sie eigentlich keinerlei Pflege mehr…

Silberdistel Pflanzen – Steckbrief von Gartenbista:

Silberdistel Standort: sonnig

Die Silberdistel bevorzugt einen sonnigen Standort. Die Erde sollte trocken sein; keinesfalls darf sich Staunässe bilden.

Bei der Wahl des Standorts sollte zudem bedacht werden, dass es sich bei der Silberdistel um eine mehrjährige Pflanze handelt. Von einem Umpflanzen ist schon alleine deshalb abzuraten, da die Silberdistel eine   Pfahlwurzel bildet, die eine Länge von 1 m erreichen kann.

Ist die Silberdistel einmal gepflanzt, sollte sie tunlichst für immer an ihrem Standort verweilen dürfen…

Silberdistel Pflege: anspruchlos

Die Silberdistel benötigt keinerlei Pflege: weder muss sie gegossen noch gedüngt werden, noch ist sie anfällig für Schädlinge oder Krankheiten.

Silberdistel Vermehrung durch Stecklinge

Die Vermehrung erledigt die Silberdistel auch alleine, und zwar sehr fleißig. Wer dies nicht wünscht, sollte die kleinen Silberdisteln umgehend entfernen, da sie sich ansonsten zu einer echten Plage entwickeln können.

Ansonsten werden Silberdisteln durch Wurzelstecklinge vermehrt. Hierfür werden –vorzugsweise im Frühjahr – circa 10 cm lange Stücke der Wurzel abgeschnitten und an einen neuen Standort verpflanzt. In der Regel ist dieses Procedere aber nicht nötig, da es grundsätzlich möglich ist, die selbst entstandenen Jungpflanzen auszugraben und wieder einzupflanzen.

Silberdistel Heilwirkung

Die Silberdistel at eine entzündungshemmende, krampflösende harn- und schweißtreibende Wirkung. Aus diesem Grund wird sie unter anderem unterstützend eingesetzt bei

  • Hautunreinheiten
  • Verdauungsbeschwerden
  • Ekzemen
  • Harnwegsinfekten
  • Prostatabeschwerden
  • Verstopfung
  • Fieber
  • Gastritis

Die Anwendung erfolgt in Form eines Tees. Zu dessen Herstellung wird die Wurzel der Silberdistel getrocknet und zerkleinert. Zur inneren Anwendung wird ein Teelöffel der getrockneten Wurzelteile mit 200 ml heißem Wasser übergossen und 15 min ziehen gelassen. Achtung: zu viele Silberdisteln sollten nicht innerlich eingenommen werden, da sie leicht giftig sind.

Zur äußeren Anwendung wird der Tee aus zwei Teelöffeln Silberdistelwurzeln hergestellt.

Bitte beachten Sie, dass gartenbista-Artikel nicht den fachlichen Rat eines Arztes, Heilpraktikers oder Physiotherapeuten ersetzen können. Außerdem übernehmen weder der Autor noch gartenbista das Risiko für eine Eigenbehandlung aufgrund dieses Artikels.

Graphik: © Omika – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.