Silberblatt Pflege, Silbertaler Pflanzen & Winterhart?

PFLANZEN_0617_Greiskraut_weissfilzigDas Weißfilzige Greiskraut ist hierzulande besser unter dem Namen „Silberblatt“ oder „Silbertaler“ bekannt, obwohl dies häufig zu Verwechslungen führt: sowohl die Australische Silbereiche als auch die Zimmerpflanze „Silberblatt“ tragen ebenfalls diesen Namen. Trotz der Verwechslungsgefahr wird hier ebenfalls die Bezeichnung „Silberblatt“ verwendet, denn selbst im Fachhandel trägt die pflegeleichte, silbrig-glänzende Pflanze, die im Juli gelbe kleine Blüten hervorbringt, diesen Namen…

Silberblatt / Silvertaler – Steckbrief von Gartenbista:

Silberblatt Standort: auf Balkon oder Beet pflanzen

Das bis zu 60 cm hohe Silberblatt ist sowohl für die Balkon- als auch für die Beetbepflanzung geeignet. Optimal ist ein sonniger Standort, wobei das Silberblatt auch im Halbschatten gedeihen kann. Wichtig ist, dass die Erde durchlässig ist und sich keine Staunässe bildet; diese führt zur Wurzelfäule und somit zwangsläufig zum Absterben der Pflanze.

Silberblatt Vermehrung durch Stecklinge, Silberblatt Aussaat mit Anzuchterde

Das Silberblatt kann sehr gut durch Stecklinge vermehrt werden. Hierfür werden im Frühsommer circa 10 cm lange Stecklinge abgeschnitten und in die Erde gesteckt.

Auch die Silberblatt Aussaat erfolgt problemlos: das Saatgut, welches entweder aus den Blüten eines Silberblatts gewonnen oder im Fachhandel gekauft wurde, wird in kleine Töpfe gesteckt. Es empfiehlt sich, die Anzuchterde mit etwas Tongranulat zu vermischen, damit eine Durchlässigkeit gegeben ist. Die Töpfe werden an einen sonnigen Standort gestellt und mäßig feucht (nicht nass!) gehalten.

Silberblatt Pflege – Tipps

  • Mäßig gießen – das Silberblatt mag keine nassen Füße…
  • Flüssigdünger: Von AprilSeptember alle 14 Tage etwas Flüssigdünger dem Gießwasser zufügen.
  • Umtopfen: Alle zwei Jahre sollte das Silberblatt umgetopft und mit frischer Erde versorgt werden.

Silberblatt winterhart? Überwinterung möglich?

In der Regel handelt es sich bei dem Silberblatt um eine einjährige Pflanze, wobei es auch einige Sorten gibt, die durchaus länger leben würden. Leider nicht draußen – um den Winter überstehen zu können, benötigt das Silberblatt Temperaturen zwischen 5° und 10°C.

Vor Frosteintritt wird das Silberblatt also ins Haus geholt und ein wenig zurückgeschnitten. Während der Zeit der Überwinterung darf die Erde zwar antrocknen, aber niemals austrocknen. Generell gilt: Je kühler das Silberblatt steht, desto geringer ist sein Wasserbedarf.

Im Frühling darf das Silberblatt wieder in den Garten, wobei es erst nach den Eisheiligen (Mitte Mai) ausgepflanzt werden sollte. An schönen, sonnigen Tagen darf es hingegen tagsüber gerne raus, sollte aber wegen der Gefahr von Spätfrösten des Nachts wieder ins Haus.

Silberblatt: Krankheiten, Schädlinge

Von Krankheiten und Schädlingen bleibt das Silberblatt in der Regel verschont. Gelegentlich siedeln sich einige Blattläuse an oder es tritt Mehltau auf, wobei nur in den seltensten Fällen der Einsatz eines speziellen Pflanzenschutzmittels notwendig ist.

Silberblatt: Heilwirkung

Das Silberblatt besitzt eine anthroposophische Heilwirkung und findet deswegen auch Verwendung in der Homöopathie, allerdings nur in eingeschränktem Maße. Bei Augenbeschwerden wie Bindehautentzündungen oder Grauer Star wird es gelegentlich eingesetzt.

Bitte beachten Sie, dass gartenbista-Artikel nicht den fachlichen Rat eines Arztes, Heilpraktikers oder Physiotherapeuten ersetzen können. Außerdem übernehmen weder der Autor noch gartenbista das Risiko für eine Eigenbehandlung aufgrund dieses Artikels.

Graphik: © Stephan von Mikusch- Fotolia.com


6 Kommentare

  1. Mein Silberblatt hat inzwischen 2 Winter im Balkonkasten verbracht und blüht jetzt zum ersten Mal. Gegossen habe ich während der kalten Jahreszeit überhaupt nicht. Gedüngt wurde auch nicht. Aber die Pflanze entwickelt sich einfach prächtig unter diesen kargen Umständen.

  2. Mein Silberblatt habe ich vor zwei Jahren ins Beet gepflanzt, weil es sich in der geheizten Wohnung offensichtlich nicht so wohl gefühlt hat.
    aus der sehr klejnen Pflanze mit mehr braunen als weißen Blättern ist sehr schnell eine prächtig wachsende Pflanze geworden. Im Sommer bekam sie sogar kleine gelbe Blüten. Entgegen aller Meinungen hat sie den ersten sehr kalten (-15c°) Winter gut überstanden. Das Silberblatt ist so in die Breite gegangen, dass ich darauf verzichtet habe, noch weitere Pflanzen zu setzen. In der Mitte steht sie gut ein Meter hoch und in der Breite hat sie sich schon fast zwei Meter Platz erarbeitet. Auch den zweiten Winter hat sie super überstanden. Gegossen habe ich sie lediglich in den sehr trockenen Zeiten, jedoch ohne Dünger. Sie ist eine sehr pflegeleichte Pflanze, die durch ihre silber – weißen Blätter ein tolles Farbspiel mit den meist grünen Pflanzen im Garten(Gräser) bietet. Die vertrockneten Blüten habe ich ganz unten am Blütenstengel abgeschnitten, wo nach kurzer Zeit wieder neue Blätter herauswachsen. Ich freue mich schon jetzt auf die vielen kleinen gelben Blüten, bei denen sich die Erdhummeln besonders gerne bedienen. In der nassen Zeit sind viele Bernsteinschnecken an den Bodennahen Blättern zu finden. Einen größeren Schaden haben diese aber nicht hinterlassen. Sie fressen eigentlich nur die faul gewordenen Blätter. Die langen Triebe legen sich gerne mal auf die Erde, wenn sie zu schwer sind. Wenn sie Erde zu nass ist, werden die Blätter faul und verlieren ihre weiße Färbung. Ich habe diese dann abgestützt oder hochgebunden. Ich bin sehr froh, dass sich mein Silberblatt keine einjährige Pflanze ist und freue mich darauf, ihr weiter beim Wachsen und Blühen zusehen zu dürfen.

    1. Mit Interesse diese Pflanzenbeschreibung geselesen, hielt meine Pflanze im Winter auf dem Balkon und gieße mäßig; sie blüht mit gelben Blüten wie es die Darstellung beschreibt. Endlich weiß ich genau bescheid über diese Pflanze. Den Namen erfuhr ich gestern auf dem Wochenmarkt und konnte recherchieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.