Silber-Brandschopf – Pflege und Vermehrung der Celosie

Silber-Brandschopf Pflege
Silber-Brandschopf Pflege

Eine lustig aussehende und pflegeleichte Pflanze ist der Silber-Brandschopf, auch unter „Celosie“, „Federbusch“ oder „Hahnenkamm“ bekannt. Die bis zu 1,5 m hohe Zimmerpflanze aus der Gattung der Fuchsschwanzgewächse blüht von Juni bis in den Oktober hinein und ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Werden einige Tipps beachtet, wird ein Silber-Brandschopf seinem Besitzer sehr viel Freude machen. Zwar ist diese Pflanze prinzipiell nur einjährig; mit etwas Knowhow ist jedoch auch eine Überwinterung möglich, so dass ihr Besitzer mehrere Jahre an ihr Freude hat.

Celosia argentea, Silber-Brandschopf Pflanzen – Steckbrief von Gartenbista:

Standort: hell, hohe Luftfeuchtigkeit

Die Hahnenkamm-Pflanze braucht einen sehr hellen Standort, an dem zudem eine hohe Luftfeuchtigkeit herrschen sollte. Direkte Sonneneinstrahlung sollte möglichst vermieden werden. Im Sommer kann der Silber-Brandschopf ins Freie gestellt werden. Auch dort ist ein heller, aber nicht vollsonniger Standort unabdingbar.

360°-Video

In diesem Gartenbista-Video zeigen wir Ihnen in einer 360°-Ansicht, wie der Brandschopf (Celosie) aussieht.

360°-Video von dem Brandschopf (Celosie)- Gartenbista-Videostudio, gedreht im Juli

Silber-Brandschopf Pflege – Tipps

  • Keine Düngen: Im Gegensatz zu vielen anderen Pflanzen mag der Hahnenkamm keinen Dünger: durch Kompost- oder Düngegaben können an der Pflanze irreparable Schäden entstehen.
  • Gießen: Die Erde sollte immer leicht feucht, jedoch nicht nass gehalten werden. Keinesfalls darf sich Staunässe bilden. Besonders gerne mag der Silber-Brandschopf kalkarmes Wasser, beispielsweise Regenwasser.
  • Kein Schneiden: Einen Schnitt benötigen die Celosien nicht.
  • Blüte: Nach dem Verblühen können die Blüten abgeschnitten werden, was zu einer Verlängerung der Blühzeit führt.
  • Überwinterung: Soll der Hahnenkamm überwintert werden, so benötigt er hierfür einen warmen und hellen Standort. Optimal ist ein Wintergarten, in dem eine gleichmäßig hohe Temperatur herrscht.
  • Umtopfen: Bei mehrjährigen Pflanzen ist ein gelegentliches Umtopfen sinnvoll; dies sollte alle 2-3 Jahre erfolgen. Achtung: die Wurzeln sind sehr empfindlich. Werden sie verletzt, kann die gesamte Pflanze eingehen.

Bilder-Galerie

Vermehrung mit Samen

Die Vermehrung erfolgt über Samen, welche im Fachhandel erhältlich sind. Im Frühjahr werden diese circa einen halben Zentimeter tief in einen Blumentopf mit gewöhnlicher Blumenerde gesteckt, welche in der kommenden Zeit immer feucht gehalten werden muss.

Gartenbista-Tipp: Nach etwa drei Wochen beginnt das Saatgut zu keimen. Bevor die kleinen Pflänzchen eine Höhe von 5 cm erreicht haben, dürfen sie keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.

Hahnenkamm Krankheiten und Schädlinge

Von Krankheiten und Schädlingen bleibt der Silber-Brandschopf meistens verschont. Allerdings reagiert er etwas empfindlich auf Pflegefehler, wie zu dunkler, zu kalter oder zu trockener Standort, Staunässe oder Verletzung der Wuzeln.

Symbolgrafiken: © gennaro coretti – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.