Radieschen säen leicht gemacht mit unseren Tipps

Radieschen richtig säen.
Radieschen richtig säen.

Wer Radieschen säen will, der kann dies auf dem Balkon oder im Freiland tun. Diese Nutzpflanzen sind nicht sehr anspruchsvoll und gedeihen, sobald kein Frost mehr herrscht ohne viel Pflege. Daher sind sie ideal für Anfänger im Pflanzen von Obst und Gemüse.

 

Gute Radieschen Sorten zur Aussaat

Denkt man an Radieschen, so wird zunächst an die roten kleinen Knollen mit weißem Inneren gedacht. Diese sind auch bei der Aussaat sehr beliebt, doch es gibt noch viele weitere Arten von Radieschen, die sehr gut für die Aussaat sind und dabei nicht immer die klassische Form haben. Will man mehr Vielfalt in seinem Beet, so können unter anderem die folgenden Radieschen Sorten gewählt werden:

  • Goldball (gelbe, runde Radieschen)
  • White Breakfast (weiße, längliche Radieschen)
  • Rudi (dunkelrote, runde Radieschen)
  • Sora (rosa, runde Radieschen)

Radieschen säen – Anleitung

Radieschen anbauen nach Standort
Radieschen anbauen nach Standort.

Wer Radieschen säen will benötigt eigentlich nur 4 Dinge, welche wie folgt lauten:

  • Erde
  • Radieschen Samen
  • Beet oder Pflanzkasten
  • Dünger

Zunächst wird die Erde ein wenig aufgelockert und dann etwa 1 cm tiefe Rillen für die Aussaat formen. Die Saat ausstreuen und dann mit Erde bedecken. Die einzelnen Samen sollten einen Abstand von 4 cm haben, da es ansonsten dazu kommt, dass sich keine Radieschen, sondern nur Blätter bilden. Als Dünger bietet sich ein wenig Kompost an.

Gartenbista Tipp: Wer regelmäßig Radieschen pflanzen will, der muss beachten, dass Radieschen nicht immer an derselben Stelle gepflanzt werden können. Die identische Stelle kann nur etwa all vier Jahre genutzt werden.

Radieschen anbauen nach Standort

Da Radieschen sehr anspruchslos sind, muss bei der Auswahl des Platzes für diese Pflanzen nur darauf geachtet werden, dass der Platz nicht zu sonnig ist. Ideal bietet sich hier ein Platz im Halbschatten an.

Radieschen säen Balkon / Blumenkasten

Radieschen lassen sich sehr gut auf dem Balkon in einem Blumenkasten pflanzen, denn sie müssen weder besonders tief gepflanzt werden, noch benötigen sie lange bis zur Reife. Hier muss nur darauf geachtet werden, dass die Radieschen nicht zu viel Sonne bekommen und das die Temperaturen konstant über 5 Grad liegen.

Im Freiland aussäen

Radieschen im Balkon säen.
Radieschen im Balkon säen.

Im Freiland sollte eine Stelle gewählt werden, an der in den letzten 4 Jahren keine Radieschen gepflanzt wurden, da ansonsten der Boden nicht für diese Pflanzen geeignet ist. An einem Platz im Halbschatten werden die Radieschen innerhalb werden Wochen reifen, bis diese zum Verzehr geeignet sind.

Im Gewächshaus

Auch im Gewächshaus können Radieschen ohne Probleme gepflanzt werden, hier muss nur darauf geachtet werden, dass die Pflanzen ausreichend Licht erhalten und zusätzlich sollte keine zu hohe Feuchtigkeit herrschen.

Im Topf

Insofern der Pflanztopf eine ausreichende Größe hat können Radieschen auch in einem Topf gepflanzt werden. Hier gilt ein Pflanzabstand von 4 cm, sodass dies bei der Auswahl des Topfes und der gewünschten Menge an Radieschen bedacht werden muss.

Zeitpunkt der Aussaat

Da die Radieschen so schnell reifen, lohnt es sich langfristig zu planen, um zum Beispiel von Frühjahr bis zum Herbst immer frische Radieschen zu haben. Bei den Sorten sollte man sich an die Pflanzempfehlungen der verschiedenen Sorten halten, denn nicht jede Sorte von Radieschen blüht gleich gut in jeder Jahreszeit.

Im Frühjahr / März

Radieschen reifen sehr schnell.
Radieschen reifen sehr schnell.

Wer die ersten frischen Radieschen etwa Mitte April genießen will, der sollte mit der Aussaat im März beginnen. Wichtig ist jedoch, dass zu dieser Zeit kein Frost mehr herrscht und die Temperaturen konstant über 5 Grad liegen. Sollte dies noch nicht der Fall sein, so können die Pflanzen mit einer Folie vor zu niedrigen Temperaturen geschützt werden.

Im August / Sommer

Für den Sommer gibt es ebenfalls bestimmte Sorten von Radieschen, die gepflanzt werden sollten. Dazu zählen Sorten wie Sora und Rudi. Des Weiteren muss bei längerer Trockenheit darauf geachtet werden, dass die Pflanzen nicht zu viel Sonne bekommen und dass die Erde ausreichend feucht ist, sodass die Radieschen gedeihen können.

Im Herbst

Im Herbst können dieselben Radieschen Sorten wie im Sommer gesät werden. Kommen die ersten Nächte, in denen die Temperaturen unter 5 Grad sind, so sollten die nächsten Radieschen erst wieder im Frühjahr gesät werden.

Nach Mondkalender

Laut Mondkalender können Radieschen immer am besten an kühleren Tagen gesät werden, um einen optimalen Ernteerfolg zu erzielen. Da sich die genauen Termine jedes Jahr ändern, lohnt es sich diese Online nachzusehen.

Tipps wie die Radieschen besonders gut werden

Damit die Radieschen optimal gedeihen können, sollte nicht nur darauf geachtet werden, dass der Saatabstand mindestens 4 cm beträgt, sondern auch, dass an der gleichen Stelle innerhalb von 4 Jahren keine Radieschen gepflanzt wurden. Des Weiteren sollte geerntet werden ehe die Blätter blühen, denn geschieht dies können die Radieschen bereits Holzzellen gebildet haben und somit an Aroma verlieren.

Symbolgrafiken: © pilipphoto, Ella, dusk, HandmadePictures – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.