Wie kann man Petersilie im Garten oder Topf säen?

Petersilie richtig säen.

Als eines der beliebtesten Küchenkräuter in Deutschland sollte auch dieses Würzkraut, egal ob in Suppen, Eintöpfen oder an Gemüse, in keiner Küche fehlen. Wie jedes Kraut ist auch dieses frisch am besten, so dass sich die eigene Aussaat lohnt. Ob in der Wohnung oder im Garten, Petersilie säen ist überall möglich.

Petersilie anbauen – der richtige Ort

Unter den richtigen Voraussetzungen kann Petersilie an vielen Orten gedeihen, sodass man nicht zwangsläufig einen eigenen Garten haben muss, um dieses Würzkraut zu säen.

Damit dies gelingt, sollten die folgenden Punkte beachtet werden:

Im Topf

Für die Aufzucht im Topf sollte eher kleine Blumentöpfe gewählt werden. Diese können dann mit Erde gefüllt werden. Eine Anzahl von zehn bis zwölf Samen pro Topf ist ausreichend und sollte nicht überschritten werden. Anschließend sollten die Blumentöpfe an einem Ort mit ausreichend Wärme aufgestellt werden. Vor dem Säen sollte zudem sicher gegangen werden, dass die verwendete Erde nicht zu trocken ist.

Im Freiland

Um Petersilie im Freiland zu säen, muss zunächst ein Zeitpunkt gewählt werden, bei dem es durchgehend über 8 Grad Celsius ist. Als Nächstes muss eine Stelle gewählt werden, die nicht zu viel Sonnenlicht abbekommt und es dürfen dort in den letzten 3 bis 4 Jahren keine Doldenblütler gepflanzt worden sein, da Petersilie besser wächst, wenn in der Erde zuvor keine anderen Pflanzen dieser Art gezogen wurden. Unkraut sollte entfernt werden und sobald die Erde mit etwas Kompost aufgelockert wurde, kann dort die Petersilie gepflanzt werden.

Auf dem Balkon

Bei der Aussaat auf dem Balkon muss zunächst sichergestellt werden, dass es einen Platz im Schatten oder Halbschatten gibt, da zu viel direkte Sonne dazu führt, dass die Petersilie nicht richtig gedeihen kann. Ist ein solcher Ort vorhanden, kann bei der Aussaat genau wie beim Säen in einem Blumentopf vorgegangen werden.

Wie tief säen?

Petersilie sollte nie zu tief gesät werden. Eine Tiefe von etwa 1,5 cm ist vollkommen ausreichend.

Um Petersilie zu säen, gehen Sie am besten so vor:

 

  • Samen vor der Aussaat in Wasser einweichen
  • Petersilie im Topf ab Februar, im Freiland ab März säen
  • Saattiefe sollte circa 1 bis 2 cm betragen
  • Saatabstand sollte circa 15 cm betragen

In Reihe säen

Wenn die Petersilie in Reihen gesät werden soll, so ist es wichtig, dass zunächst etwa 1 bis 2 cm tiefe Rillen in die Erde gezogen werden. Diese können dann mit dem den Samen befüllt und anschließen mit Erde bedeckt werden.

Pflanzabstand

Der Optimale Pflanzabstand für Petersilie beträgt ca. 15 cm, wobei ein Mindestabstand von 10 cm niemals unterschritten werden sollte.

Richtige Erde

Bei der Erde sollte zunächst immer darauf geachtet werden, dass diese nicht zu trocken ist. Ebenso kann diese im Freiland mit Kompost oder Hornspänen aufgelockert werden. Für die Aussaat im Blumentopf oder auf dem Balkon lohnt es sich zudem, wenn man sich für eine spezielle Aufzuchterde aus dem Gartenmarkt entscheidet, da diese alle wichtigen Nährstoffe für die Petersilie enthält.

Petersilie Bilder – Galerie

Keimzeit

Während viele Würzkräuter, wie zum Beispiel Kresse, sehr schnell Keimen, ist Petersilie in diesem Punkt eher langsam. Im Freiland kann es bis zu 6 Wochen dauern bis man die ersten Keime sehen kann. Im Topf keimt dieses Kraut etwas schneller, da im Haus in der Regel gleichmäßige Temperaturen herrschen, was im Freien nicht immer der Fall ist. Daher sollte man bei der Aufzucht von Petersilie immer etwas Geduld mitbringen.

Lichtkeimer

Bei vielen Hobbygärtner wird das Thema ob Petersilie ein Licht- und Dunkelkeimer ist gerne diskutiert. Dabei wird von denjenigen, die davon ausgehen, dass Petersilie ein Lichtkeimer ist die lange Keimzeit der Pflanzen als Argument genutzt und es gibt in der Tat einige, eher gewagte, Methoden um Petersilie auch ohne die Samen mit Erde zu bedecken wachsen zu lassen.

Dunkelkeimer

Vom biologischen Standpunkt her ist Petersilie jedoch ein Dunkelkeimer. Das heißt, die Samen müssen mit ein wenig Erde bedeckt sein, damit es zur Bildung von Keimen kommt.

Zeitpunkt der Aussaat der Petersilie.

Zeitpunkt der Aussaat

Damit sich die Petersilie richtig entwickeln kann, spielt auch der Zeitpunkt der Aussaat eine wichtige Rolle. Im Pflanztopf ist dies von Februar bis August möglich und im Freiland sollte man mit dem Pflanzen nicht vor März beginnen.

Februar, März, August

Ein Grund dafür, dass die Pflanzzeit so genau eingegrenzt wurde ist, dass Petersilie Licht und Wärme benötigt. Sollte es im März draußen noch unter 8 Grad Bodentemperatur sein, so empfiehlt es sich sogar bis Mitte Mai, wenn die Eisheiligen vorüber sind zu warten.

Nach dem Mond / Mondkalender

Viele Menschen orientieren sich beim Säen von Pflanzen nach dem Mondkalender, bei dem die Mondphasen und Tierkreiszeichen zum Einsatz kommen, um die ideale Aussaatzeit von bestimmten Pflanzen zu berechnen. Dies wird jedes Jahr aufs Neue berechnet, um sicherzustellen, wann die Petersilie nach der Aussaat die besten Ernteergebnisse erzielt.

Kann man Schnittlauch neben Petersilie säen?

Nein, denn Schnittlauch sondert während seines Wachstums eine Säure in die Erde ab, welche sich negativ auf die Entwicklung der Petersilie auswirkt, sodass diese beiden Kräuter nicht nebeneinander gesät werden sollten.

Symbolgrafiken: ©elena_hramowa, Роман Фернаті – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.