Wie Sie Mango richtig lagern sollten

Mango lagern.
Mango lagern.

Um eine Mango lagern zu können sollte einiges beachtet werden. Denn auch wenn sich diese Früchte dafür eignen länger verwahrt zu werden, sollte doch an einige Dinge gedacht werden, damit die Früchte nicht an Süße verlieren.

Mango lagern – wie macht man es richtig?

Damit Mangos lange gelagert werden können, sollte vor allem auf die folgenden Dinge geachtet werden:

  • Reifegrad
  • Temperatur
  • welches Obst daneben liegt.

Denn auch wenn man sich zunächst keine Gedanken darüber macht, welches Obst zusammen aufbewahrt wird, so kann dies für eine Mango nachträglich sein. Bei reifen Mangos sollte keine Äpfel daneben gelegt werden. Denn diese sondern Stoffe ab, welche denn Fäulnis Prozess von Mangos beschleunigen können.

Unreife Mango lagern

Lagerung im Kühlschrank ist nicht zu empfehlen.
Lagerung im Kühlschrank ist nicht zu empfehlen.

Viele Mangos werden unreif geerntet, sodass die Früchte während der Lagerung nachreifen können. Zuhause gelingt dies am besten, wenn die noch unreife Mango zusammen mit einer reifen Mango in Zeitungspapier gewickelt und anschließend bei Zimmertemperatur gelagert wird.

Auf diese Weise reift die Mango innerhalb von wenigen Tagen nach und ist bereit für den Verzehr. Eine Lagerung im Kühlschrank ist nicht zu empfehlen, da die Mango so ihren Geschmack nicht entfalten kann.

Mango im Kühlschrank lagern

Grundsätzlich sollten Mangos niemals im Kühlschrank aufbewahrt werden. Denn die Kälte entzieht den Früchten nicht nur die Süße, sondern auch den Geschmack an sich, sodass diese nach einigen Tagen im Kühlschrank sehr fade schmecken werden. Daher ist es besser die Mangos bei Raumtemperatur zu lagern.

Mango einfrieren

Wer Mangos einfrieren will, sollte dafür nur reife Früchte wählen. Im Anschluss sollte die Mango geschält und in Würfel geschnitten werden, ehe Sie eingefroren wird. Eine andere Methode der Lagerung ist, die reife Mango zu pürieren und die so entstandene Fruchtsoße einzufrieren. Vermieden werden sollte dagegen die Mango am Stück einzufrieren, da dies zu Geschmacksverlust führt.

Nachreifen

Damit die Mango nachreifen kann ist es wichtig, dass diese nicht gekühlt wurde. Denn einmal gekühlte Mangos reifen nicht mehr vollständig nach und sind daher nicht besonders schmackhaft. Wurde eine unreife Mango gekauft, so kann man diese nachreifen lassen, in dem die Mango bei Raumtemperatur gelagert wird. Wurde die Mango auf dem Transport gekühlt, so kann es jedoch passieren, dass die Frucht auch bei späterer richtiger Lagerung nicht mehr den vollständigen Reifezustand erreicht.

Gartenbista-Tipp: Mangos reifen besonders gut nach, wenn ein Apfel dazu gelegt wird, jedoch sollten keine Äpfel neben reifen Mangos liegen.

Darauf bitte unbedingt achten

Grundsätzlich sollte schon beim Kauf darauf geachtet werden, dass die Mango reif ist. Denn unreife Früchte reifen nur dann nach, wenn sie nicht gekühlt wurden, was jedoch für den Endverbraucher in der Regel nicht mehr nachvollziehbar ist.

Zusätzlich sollten Mangos nur mit anderen Mangos gelagert und innerhalb weniger Tage verzehrt werden, um ein optimales Geschmackserlebnis sicherzustellen. Die Lagerung im Kühlschrank sollte immer vermieden werden, damit der Geschmack nicht verloren geht.

Symbolgrafiken: © hanohiki, ThanhThu – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.