Einjähriges Silberblatt: Tipps zur Lunaris annue Pflege

Honesty plant seed pods aka money plant, silver dollar plantWer eine wirklich dekorative, anspruchslose und pflegeleichte Zierpflanze in seinem Garten haben möchte, sollte sich mit der Lunaria annue beschäftigen, dem einjährigen Silberblatt, welches auch unter den Bezeichnungen „Gartensilberblatt“, „Judassilberling“ und „Silbertaler“ bekannt ist. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Wäldern und hat im Laufe der letzten Jahre immer mehr Einzug in heimische Gärten gehalten.

Lunaria annue – Steckbrief Gartenbista.de

Lunaria annue: Was macht das Silberblatt so besonders?

Wenn man tagsüber das einjährige Silberblatt betrachtet, so erscheint es fast unscheinbar: die purpurnen (gelegentlich auch weißen) Blüten, die sich von April bis Juni bilden, sind nur halb geöffnet und wirken beinahe verwelkt. Doch nachts beginnt die Zeit des Silberblatts: sobald es dunkel ist, verbreitet es einen sehr intensiven Duft, der Nachtfalter und andere Insekten anlockt und ihnen als eine wichtige Nahrungsquelle dient.

Doch in der beeindruckendsten Optik zeigt sich das einjährige Silberblatt, wenn seine Blüten verblüht sind: an den Stängeln bilden sich Schotenhüllen, welche silbrig glänzen und an eine Münze erinnern, was die Bezeichnung „Silbertaler“ erklärt (siehe Foto).

Lunaria annue Pflege: Silberblatt Standort

Lunaria annue ist ausgesprochen anspruchslos und gedeiht deshalb auf jedem Boden. Besonders wohl fühlt sich das einjährige Silberblatt allerdings an einem halbschattigen Plätzchen mit feuchter, durchlässiger und nährstoffreicher Erde.

Lunaria annue Aussaat

Die Bezeichnung „einjährig“ ist ein wenig irreführend, denn eigentlich handelt es sich bei dem Silberblatt um eine zweijährige Pflanze. In der ersten Wachstumsperiode bildet sie nur Blätter. Nach der winterlichen Ruhepause bilden sich im zweiten Jahr dann die Blüten.

Der beste Zeitpunkt für eine Silberblatt Aussaat ist der Frühsommer. Zum einen sind dann die Samen an den bestehenden Lunaria Pflanzen reif, zum anderen haben die kleinen Silberblätter genügend Zeit bis zum Wintereinbruch, ihre Blätter auszubilden.

Die Aussaat selbst erfolgt direkt ins Freiland, wobei die Samen optimalerweise 3 cm tief in die Erde gesetzt werden sollten. Zwischen den einzelnen Pflanzen sollte ein Abstand von 5 cm eingehalten werden.

Wenn allerdings einmal eine Lunaria annue im Garten steht, muss man sich als Gartenbesitzer um deren Vermehrung keine Gedanken machen: das Silberblatt bildet sehr viele Samen und streut diese ungeniert aus. Wer dies nicht wünscht, sollte die Schoten unbedingt vor dem Ausreifen entfernen. Dabei ist zu beachten, dass sie nicht auf dem Kompost entsorgt werden sollten, dass sie sich selbst dort aussäen.

Lunaria annue Pflege Tipps

Ein Düngen des Silberblatts ist nicht notwendig.

Das Lunaria annue hat einen hohen Wasserbedarf und sollte regelmäßig gegossen werden. ein Austrocknen der Erde ist unbedingt zu vermeiden. Im Gegensatz zu vielen anderen Pflanzen gilt bei dem Silberblatt der Grundsatz: lieber zu viel Wasser als zu wenig!

Silberblatt Krankheiten und Schädlinge

Das robuste Silberblatt ist weder anfällig für Krankheiten noch für Schädlinge.

Graphik: © ZUGZWANG – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.