Lavendel umpflanzen: Tipps für das richtige Umsetzen

Lavendel umpflanzen.
Lavendel umpflanzen.

Ist die Zeit gekommen, in der man seinen Lavendel umpflanzen muss, sollte auf jeden Fall der richtige Zeitpunkt gewählt werden, damit die Pflanze keinen Schaden davon trägt und weiterhin blüht und gedeihen kann. Denn nicht jeder Zeitpunkt bietet sich zum Umpflanzen an.

Wann kann man Lavendel umpflanzen?

Der richtige Zeitpunkt ist ausschlaggebend für den Erfolg, wenn es daran geht dem Lavendel einen neuen Platz zu kommen zu lassen. Denn auch wenn man der Pflanze damit etwas Guten tun möchte, kann ein zu frühes oder spätes Umpflanzen dazu führen, dass sich die Pflanze nicht erholt und eingeht.

Um dies zu vermeiden ist es daher wichtig nicht einfach mit seinem vorhanden zu beginnen, sondern zu warten, bis der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

Frühjahr

Das Frühjahr, noch bevor der erste Austrieb beginnt ist ideal für das Umpflanzen des Lavendulas. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass weder tagsüber noch nachts Frost herrschen darf, denn ansonsten können die Wurzeln Schäden nehmen, von denen sich die Pflanze nicht mehr erholen wird.

Sommer

Der richtige Zeitpunkt zum Umpflanzen.
Der richtige Zeitpunkt zum Umpflanzen.

Sollte es im Frühjahr zu kalt gewesen sein, um den Lavendel umzupflanzen, so kann dieses Vorhaben auch noch im Sommer realisiert werden. Der späteste Termin für das Umpflanzen ist die erste Woche im August.

Wer späten mit dem Umpflanzen beginnt riskiert, dass sich die Wurzeln bis zum Winter nicht ausreichend festigen konnten, sodass die Pflanze den Winter nicht überstehen wird.

Herbst

Im Herbst sollte Lavendel nicht mehr umgepflanzt werden. Denn wie schon beschrieben können sich zu diesem Zeitpunkt die Wurzeln nicht mehr ausreichend festigen, bevor der Winter kommt. Wer also im Herbst feststellt, dass der Lavendel einen neuen Platz im Garten benötigt, sollte dennoch mit dem Umsetzen bis zum nächsten Frühjahr warten.

Lavendel richtig teilen und umpflanzen

Ist die Lavendelpflanze zu groß geworden, so kann Sie beim Umpflanzen auch geteilt werden. Dies funktioniert in der Regel bei jüngeren Pflanzen besser als bei älterem Lavendel. Wichtig ist, dass niemals die Pfahlwurzeln geschnitten werden dürfen, da dies den Lavendel dauerhaft schädigt, wovon sich die Pflanze meist nicht mehr erholt. Die Schnittstellen der Teilung sollten mit Baumharz verschlossen und nicht mit den Fingern berührt werden.

Standort und Pflegetipps nach dem Umpflanzen von Lavendel

Beim Umpflanzen von Lavendel gibt es einige Dinge, die beachtet werden müssen, denn auch nach dem Umpflanzen benötigt die Pflanze ausreichend Pflege, um sich zu erholen. Wichtig ist dabei vor allem:

  • regelmäßiges Düngen
  • die Erde sollte feucht gehalten werden
  • wurden die Wurzeln beschädigt, sollte der Lavendel mindestens ein Jahr Ruhe bekommen, um sich zu erholen
  • ein Schnitt sollte erst 2 bis 3 Wochen nach dem Umpflanzen erfolgen.

Zusätzlich sollte auch der Standort mit Bedacht gewählt werden. Denn dieser muss nicht nur vor Wind geschützt sein, sondern sollte auch hell, jedoch nicht im direkten Sonnenlicht sein.

Lavendel umpflanzen im Topf

Der Lavendel neigt dazu sehr viele Wurzeln zu bilden, welche vor allem in die Breite wachsen. Wer seinen Lavendel im Topf oder Kübel hält, sollte die Pflanze daher in jedem Jahr nach dem Überwintern in einen größeren Topf pflanzen, sodass die Wurzeln genug Platz haben sich auszubreiten.

Gartenbista-Tipp: Auch wenn der Kübel oder Topf groß genug scheint, lohnt es sich den Lavendel einmal pro Jahr umzupflanzen, denn dies bewirkt auch eine Verjüngung der Pflanze, sodass diese eine längere Lebenszeit hat.

Umpflanzen im Garten

Auch im Garten kommt es irgendwann vor, dass den Wurzeln des Lavendels der Platz ausgeht, deswegen sollte auch hier der Standort alle zwei bis drei Jahre gewechselt werden. Dabei ist es wichtig die Wurzeln vollständig freizulegen und die Pflanze im Anschluss an eine neue Stelle zu setzen. Dieser Zeitpunkt eignet sich auch ideal, um die Erde mit Kompost zur Düngung anzureichern.

Symbolgraphiken: © gpointstudio, New-Africa – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.