Echinops, Kugeldistel Aussaat, Pflege und Vermehren

kugeldistel #2Stolz und erhaben ragt sie über viele andere Pflanzen in Beeten und Rabatten empor: die Kugeldistel. Die bis zu 1,50 hohe Zierpflanze mit ihren silberweißen oder blauen, kugeligen Blüten ist eine echte Augenweide und dient zudem noch als gerne gesehene Nahrungsquelle für Insekten und Schmetterlinge. Zudem ist die Kugeldistel noch extrem pflegeleicht.

Echinops, Kugeldistel Pflanzen – Steckbrief von Gartenbista:

Kugeldistel Standort: Bitte warm!

Die Kugeldistel mag es gerne warm und sollte deshalb unbedingt an einem sonnigen Standort platziert werden. Beim Boden sollte darauf geachtet werden, dass er möglichst locker und trocken ist. Sandige Böden stellen kein Problem dar, wohl aber zu schwere und/oder zu feuchte. Wenn die Kugeldistel nämlich zu viel Feuchtigkeit ertragen muss, führt dies leicht zur Wurzelfäule – und somit zum Tod der Pflanze.

Kugeldistel Pflege – Tipps

  • Samen: Die Kugeldistel bildet extrem viele Samen und neigt deshalb dazu, sich sehr zu vermehren. Wer dies nicht wünscht, sollte unbedingt die verblühten Blütenstände abschneiden, bevor die Samen herangereift sind.
  • Düngen: Im Frühjahr freut sich die Kugeldistel über eine Düngegabe.
  • Gießen ist eigentlich nicht notwendig und sollte nur an sehr heißen tagen praktiziert werden.
  • Winterhart: Die Kugeldistel ist winterhart. Dennoch sollte sie in Gegenden, in denen starke Fröste zu erwarten sind, einen zusätzlichen Winterschutz bekommen – beispielsweise in Form von Reisig.
  • Handschuhe: Da die Kugeldistel sehr stachelig ist, sollten beim Schneiden vorsorglich Handschuhe getragen werden!

Kugeldistel Aussaat & vermehren im Herbst

Die optimale Zeit, um eine Kugeldistel zu pflanzen, ist der Herbst. Auch für die Kugeldistel Vermehrung bietet sich diese Jahreszeit an: soll die Kugeldistel per Wurzelteilung vermehrt werden, wird im September/Oktober die Kugeldistel ausgegraben, ein Teil davon abgenommen (sogenannte „Wurzelstecklinge“) und in einen sehr lockeren Boden – möglichst nährstoffreich – gesteckt. Dort bleiben sie bis zum folgenden Frühjahr; dann dürfen sie an ihren endgültigen Standort gesetzt werden.

Die Kugeldistel Vermehrung per Aussaat erfolgt im Frühjahr. Das saatgut kann entweder im Fachhandel erworben oder im Herbst von bestehenden Blütenständen abgenommen und getrocknet werden. Die Aussaat selbst erfolgt in Reihen. Wenn die kleinen Kugeldisteln circa 10 cm groß sind, müssen sie pikiert werden. Im Herbst werden sie dann an ihren endgültigen Standort verpflanzt.

Krankheiten und Schädlinge stellen keine Gefahr für die Kugeldistel dar

Die Kugeldistel ist eine ausgesprochen widerstandsfähige Pflanze, die von Krankheiten und Schädlingen in der Regel komplett verschont bleibt.

Graphik: © Fin – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.