Kriechender Günsel (Ajuga reptans) – Pflege und Standort

Kriechender Günsel (Ajuga reptans)Wer einen schnell wachsenden Bodendecker haben möchte, der zudem noch pflegeleicht ist, sollte sich näher mit dem Kriechenden Günsel beschäftigen. Die Lippenblütenpflanze ist in vier verschiedenen Sorten in heimischen Gefilden anzutreffen, von denen der „Kriechende Günsel“ (auch Ajuga reptans) zu den beliebtesten gehört. Doch Vorsicht: die Geister, die man als Gartenbesitzer ruft, wird man nicht immer dann los, wenn man es möchte: wird der Günsel nicht regelmäßig in die gewünschte Bahn gelenkt, kann er sich schnell zu einer lästigen Plage entwickeln, die ungeniert durch Beete und Rasenflächen kriecht…

Standort

Der Günsel steht am liebsten sonnig bis halbschattig; an schattigen Standorten kann er sich nicht so richtig gut entwickeln.

Der Boden sollte durchlässig und nährstoffreich sein. Keinesfalls darf sich Staunässe bilden, da diese zum Tod der Pflanze führen kann. Günsel macht sich aufgrund seines buschigen, niedrigen Wuchses – er erreicht eine maximale Höhe von 30 cm – überall dort gut, wo eine dichte bodenbedeckende Pflanzung erwünscht ist. Seine dunklen, immergrünen Blätter sowie die kleinen blauen Blüten, die im Mai aufblühen, sind ein echter Blickfang. Die Blüten gefallen im Übrigen nicht nur Menschen, sondern auch Bienen, so dass der Günsel nicht nur ein Eyecatcher, sondern auch eine Nahrungsquelle ist.

360°-Video

In diesem Gartenbista-Video zeigen wir Ihnen in einer 360°-Ansicht, wie die Günsel (Ajuga reptans) aussieht.

360°-Video von der Günsel (Ajuga reptans) – Gartenbista-Videostudio, gedreht im September

Kriechender Günsel pflanzen von Frühjahr bis Herbst

Im Fachhandel ist der Kriechende Günsel vom Frühjahr bis zum Herbst erhältlich; die optimale Pflanzzeit ist jedoch das Frühjahr beziehungsweise der Herbst. Günsel kann sowohl als Solitärpflanze als auch als Polsterstaude gepflanzt werden. Soll er als Bodendecker fungieren, der eine größere Fläche bedeckt, sollten die Pflanzen in einem Abstand von 10 – 20 cm zueinander gesetzt werden. Dabei gilt die Faustregel: je enger der Kriechende Günsel gepflanzt wird, desto schneller bedeckt er die gewünschte Fläche.

Zu beachten ist, dass Rasenflächen vorsorglich vor einer Günsel-Überwucherung geschützt werden sollten. Dies geschieht am besten mithilfe von Beetbegrenzungen.

Hat der Günsel erst einmal eine Rasenfläche erobert, ist er nur mit sehr viel Mühe wieder von dieser zu trennen…

Pflege – Tipps

  • Anspruchlos: Der Kriechende Günsel ist sehr anspruchslos und bedarf keiner besonderen Pflege.
  • Kein Düngen: Wer ihm etwas Gutes tun möchte, kann ihm im Frühjahr eine einmalige Düngegabe zukommen lassen; wirklich notwendig ist dies allerdings nicht.
  • Kein Gießen: Auch ein Gießen der Kriechpflanze ist nicht notwendig. Lediglich frisch gepflanzte Kriechende Günsel sollten in den ersten Tagen ein wenig gewässert werden.

Vermehrung durch Teilung

Der Kriechende Günsel kann sehr leicht durch Teilung vermehrt werden. Der beste Zeitpunkt hierfür ist das Frühjahr. Zur Teilung wird der Günsel ausgegraben und seine Wurzel mit einem Spaten oder einem scharfen Messer geteilt. Dann werden beide Pflanzen wieder in die Erde gesetzt ist, wobei auch hierbei eine kleine Wassergabe ratsam ist.

Krankheiten, Schädlinge

Der robuste Günsel ist weder anfällig für Krankheiten noch für Schädlinge.

Graphik: © scarlet61 – Fotolia.com


1 Kommentar

  1. Hallo, bei meinem Günsel kräuseln sich die Blätter … das erste mal seit Jahren wohlgemerkt. Hier handelt es sich eindeutig um einen krankhaften Befall, was kann das sein? Viele Grüße Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.