Knollenbegonien überwintern

Wie Sie Knollenbegonien überwintern

Knollenbegonien überwinternWenn die kühlere Jahreszeit vorbei ist und die Sonne mit weniger Kraft scheint, dann kündigen sich Herbst und Winter an. Die Blätter fallen von den Bäumen, die Welt wird kahler. Es gibt aber Pflanzen, die durchaus die kalte Jahreszeit überleben können. Zu den Pflanzen, die bei der richtigen Pflege durchaus überwintern können, zählen auch Knollenbegonien. Damit die Knollenbegonie allerdings den Winter auch wirklich überlebt, gilt es beim Knollenbegonien überwintern ein paar Dinge zu beachten.

Knollenbegonien vertragen keinen Frost

Der Name der Knollenbegonien ist gewissermaßen Programm. Denn an der Pflanze bilden sich Knollen, die als Überdauerungsorgane funktionieren. Die Knollenbegonie selbst stammt aus Südamerika und wächst dort in tropischem Klima. Die Knollen selbst sterben ab null Grad ab, weshalb sie nur überwintern können, wenn sie so stehen, dass sie keinem Frost ausgesetzt sind.

Die richtige Pflege, damit die Knollenbegonien überwintern können, ist einfach. Ab Anfang September wird die Pflanze weniger gegossen. So sorgen Sie dafür, dass die Blätter der Knollenbegonie langsamer verwelken und die Pflanze langsam abtrocknen kann. Weniger Flüssigkeit sorgt dafür, dass die letzten Reserven aus den Blättern gezogen werden. Diese lagern sich nun in den Knollen ab.

Knollenbegonien überwintern – alles Wichtige auf einen Blick

Sorgen Sie zunächst dafür, dass die Knollenbegonien noch vor dem ersten Frost aus der Erde kommen. Nehmen Sie diese lieber ein paar Tage zu früh als zu spät heraus. Nun schneiden Sie die Knollen zurück – bis die Pflanze etwa noch so hoch steht, wie Ihre Hand groß ist. Prüfen Sie in jedem Fall, ob die Pflanze von Schädlingen befallen ist. Auch faule Stellen müssen ebenso wie von Schädlingen betroffene Teile entfernt werden. Nur so kann die Pflanze weiter überleben.

Am besten ist es, wenn Sie die Knollenbegonien bei 8 Grad überwintern lassen.

Übrigens: sollten Sie die Knollenbegonien in einem Topf oder Blumenkasten über den Winter lagern wollen, sollten Sie darauf achten, dass diese nicht nass gelagert werden. Denn andernfalls faulen die Knollen. Die Knollen befinden sich über den Winter in einer Art Ruhezustand, weshalb sie wesentlich weniger Wasser benötigen – keine Sorge also, feucht halten reicht völlig aus!

Wenn Sie die Knollenbegonien überwintern lassen, werden Sie spätestens im Frühjahr farbenfrohe Blumen erhalten, die den Aufwand wert sind!

 

Foto: © cynoclub – Fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.