Kletterhortensie Pflege, Standort und Vermehrung

KletterhortensieZu den schönsten Kletterpflanzen hierzulande zählt die Kletterhortensie, die die Blütenfülle einer Hortensie mit der Eleganz einer Kletterpflanze vereinigt. Ursprünglich aus Asien stammend, hat die Kletterhortensie immer mehr Einzug in heimische Gärten gefunden. Mit ein wenig Pflege hat man als Gartenbesitzer sehr lange Freude an dieser interessanten blühenden Pflanze.

Kletterhortensie – Pflanzen Steckbrief von Gartenbista:

Kletterhortensie Standort: anspruchslos

Die Kletterhortensie stellt keine besonderen Ansprüche an ihren Standort: sie gedeiht nahezu überall im Garten. Selbst schattige Nordwände halten sie nicht davon ab, an ihnen hochzuklettern, was im Übrigen durch Haftwurzeln geschieht. Lediglich Wind macht den Kletterpflanzen etwas zu schaffen, so dass nach Möglichkeit ein windgeschütztes Plätzchen für sie ausgesucht werden sollte.

Der Boden sollte locker und nährstoffreich sein.

Kletterhortensien können auch als Kübelpflanze gehalten werden. Ist dies der Fall, so ist darauf zu achten, dass der Kübel Ablauflöcher hat sowie mit durchlässiger Erde befüllt wird. Notfalls muss dieser Blähton beigemischt werden.

Kletterhortensie pflanzen von Frühling bis Herbst

Kletterhortensien können vom Frühling bis in den Herbst hinein gepflanzt werden. Werden sie nicht an Wände gesetzt, an denen sie emporranken können, muss ihnen zwingend eine Rankhilfe in Form eines Spaliers, von Stäben oder Seilen gegeben werden.

Nach dem Pflanzen müssen die Kletterhortensien regelmäßig gegossen werden.

Kletterhortensie Pflege – Tipps

  • Gießen: Eine regelmäßige, aber mäßige Wassergabe ist notwendig. Die Erde darf weder trocken werden, noch darf sich Staunässe bilden.
  • Düngen: Um den hohen Nährstoffbedarf der Kletterhortensien zu decken, sollte in der Zeit von April bis August alle zwei Wochen gedüngt werden.
  • Schneiden: Geschnitten werden müssen Kletterhortensien nur dann, wenn sie zu üppig wachsen. Ausnehmen bilden abgestorbene Triebe, welche grundsätzlich zu entfernen sind.
  • Blüte: Nach der Blüte können die verblühten Blütenstände abgeschnitten werden. Um jedoch überhaupt Blüten sehen zu können, braucht der Hobbygärtner viel Geduld: es dauert Jahre, bis eine Kletterhortensie auf den Gedanken kommt, welche zu bilden.
  • Rückschnitt: Ein radikaler Rückschnitt ist nur dann zu empfehlen, wenn die Pflanze verhözte und alte Triebe ausweist. Derartige Pflanzenteile kann man eine Handbreit über dem Boden schneiden.
  • Überwintern: Ein spezieller Winterschutz ist nicht notwendig. Lediglich Jungpflanzen sollten eine Abdeckung aus Reisig bekommen.

Kletterhortensien Vermehrung durch Absenker

Die Vermehrung der Kletterhortensie erfolgt durch Absenker: im Sommer werden Absenker in die Erde gesteckt und dort gelassen, bis sie Wurzeln bilden. Im Folgejahr bilden sie frische Triebe und können von der Mutterpflanze abgetrennt werden.

Kletterhortensie Krankheiten, Schädlinge

Die Kletterhortensie ist sehr robust und nicht anfällig für Krankheiten und Schädlinge.

Graphik: © Axel Gutjahr – Fotolia.com


, Kategorie: Pflanzen

10 Kommentare

  1. Hallo,
    ich interessiere mich für Kletterhortensien, möchte diese aber nicht direkt ins Beet pflanzen, weil es dort keinen Platz gibt, der ausreichend windgeschützt ist. Meine Hauswände sind bereits mit Efeu und Jungfernrebe berankt, so dass eine Pflanzung direkt am Haus ausscheidet.
    Deshalb hatte ich an eine Kübelpflanze gedacht. Kann man die Kletterhortensie im Kübel pflanzen?

    1. Hallo Carin,

      es spricht nichts dagegen, wenn du deine Kletterhortensie als Kübelpflanze halten möchtest. Eine Jungpflanze benötigt in den ersten Jahren noch einen Winterschutz. Dafür kannst du beispielsweise Reisig verwenden. Außerdem benötigt die Kletterhortensie im Kübel eine Rankhilfe. Ohne eine Rankhilfe würde die Pflanze einfach nur rund und buschig wachsen.

      Liebe Grüße,

      Sina

    2. Hallo Karin,
      du kannst die Kletterhortensie auch als Pflanze im Kübel halten. Bei einer Pflanzung im Kübel solltest du eine Rankhilfe anbringen, damit die Hortensie daran hochranken kann. Weil aus der Kletterhortensie und dem Rankgerüst ein sehr wuchtiger Gartengegenstand wird, solltest du den Kübel am besten auf einen fahrbaren Untersatz stellen. Dadurch kannst du die Kübelpflanze mühelos transportieren und bei sinkenden Temperaturen ins Haus fahren.

    3. Hallo Carin,
      du kannst eine Kletterhortensie auch in einen Kübel pflanzen. Wichtig ist, dass du dann für eine Rankhilfe sorgst, an der die Kletterhortensie Halt findet. Außerdem solltest du bei Gießen darauf achten, dass keine Steunässe entsteht. Dies kannst du mit Hilfe einer Drainageschicht unten im Topf vermeiden. Viel Erfolg.

  2. Guten Morgen, liebe Gartenbista-Community,

    für meinen Garten möchte ich mir gerne eine Kletterpflanze zulegen, die anspruchslos ist und die einfach zu pflegen ist, denn ich fahre im Sommer mehrwöchig in den Urlaub und kann mich nicht andauernd um meine Gartenpflanzen kümmern.

    Könnt ihr mir die Kletterhortensie für meinen Garten empfehlen? Welche Sorten der Kletterhortensie gibt es?

    Viele Grüße,

    Rosi

    1. Hallo,
      wenn du eine Pflanze für deinen Garten suchst, die ausdauernd ist und nicht ständig gegossen werden muss, dann hast du mit der Kletterhortensie eine gute Wahl getroffen. Bei mir wächst die Sorte Semiola ®, die eine schöne weiße Blüte hat. Die jungen Triebe dieser Kletterhortensie sind rötlich, was optisch sehr ansprechend ist.

  3. Hallo,
    ich möchte gerne am Beetrand eine rankende Pflanze säen oder pflanzen, die nicht so weit nach oben rankt, sondern eher am Boden entlang rankt und einen Abschluss für das Beet bildet. Ist für die Kletterhortensie eine Rankhilfe notwendig? Oder kann ich sie auch ohne Rankhilfe in den Garten pflanzen? Würde die Rankpflanze sich dann, so wie von mir beschrieben, am Boden ausbreiten?

    1. Hallo Candy,
      ich vermute, dass eine Kletterhortensie ohne Wand oder Rankhilfe, an der sie sich hochhangeln kann, eher buschig wachsen wird. Wenn du Pflanzen für die Beetumrandung suchst, dann würde ich dir eher zu Buchsbaum raten. Eine Kletterhortensie kannst du im Kübel mit einer Rankhilfe halten oder im Garten an einen Zaun oder eine Wand pflanzen, damit die Kletterhortensie dort hochwachsen kann.

  4. Hallo,
    ich möchte mir in der nächsten Gartensaison gerne ein oder zwei Kletterhortensien zulegen. Bisher kenne ich diese Art der Hortensien nur als weiß blühende, rankende Pflanzen. Welche Kletterhortensie Farben gibt es? In meinen Garten würde auch eine farbenfroh blühende Rankpflanze gut passen. Ich bin gespannt auf eure Antworten und verbleibe mit freundlichem Gruß,
    Rukula

    1. Hallo Rukola,
      ich kenne Kletterhortensien als weiß blühende Pflanzen, die durch die aparte Blüte Zäune und Fassaden verschönern. Gerade wenn jemand keine bunten Farben mag und die Wand des Wohnhauses oder den Gartenzaun dezent verschönern möchte, kommt eine weiße Kletterhortensie infrage. Wenn doch etwas Farbe ins Spiel kommen soll, kann vor das Haus eine rosa blühende Freiland-Hortensie gepflanzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.