Katzenminze rauchen: Schädlich oder unschädlich? Legal oder illegal?

Inside of InsideDie Katzenminze, die Staude des Jahres 2010, ist wohl eine der pflegeleichtesten und unempfindlichsten Stauden überhaupt. Sie erfreut Mensch, Insekten und Katzen durch ihren leicht herben, minz- oder zitronenartigen Duft. Doch in den vergangenen Jahren machte sich ein Trend breit, der nicht nur von Medizinern interessiert beobachtet wird: Katzenminze rauchen.

 

„Wirkung“ der Katzenminze beim Rauchen

Katzenminze, welche geraucht wird, kann bereits fünf Minuten später verschiedene Wirkungen erzielen: aufputschend und euphorisierend oder beruhigend und entspannend. Gelegentlich kann beim Katzenminze Rauchen auch eine halluzinogene Wirkung auftreten, sowie eine veränderte Wahrnehmung der Farben. Doch egal, welche Wirkung erzielt wird: sie hält nicht lange an; nach maximal einer Viertelstunde ist der Katzenminze-Rausch wieder vorbei – wenn er überhaupt existiert hat: einige Personen, welche Katzenminze rauchen, spüren überhaupt keinen berauschenden Effekt, sondern bekommen nur Kopfschmerzen davon…

Katzenminze rauchen: Gefahren beim Rauchen der Katzenminze

Prinzipiell besteht keine gesundheitliche Gefahr beim Katzenminze Rauchen, da aus medizinischer Sicht gar keine psychoaktive Substanz in der Katzenminze enthalten ist. Dies bedeutet, dass es keinerlei Indizien für eine berauschende Wirkung beim Katzenminze Rauchen gibt – und somit auch kein Verbot. Wer also Katzenminze rauchen möchte, kann dies unbesorgt tun, denn es ist weder illegal noch gesundheitsgefährdend. Im Gegenteil: gelegentlich wird seitens Mediziner empfohlen, Katzenminze zu rauchen beziehungsweise als Tee zu sich zu nehmen, beispielsweise zur Beruhigung des Patienten. Dass jemand abhängig vom Katzenminze Rauchen geworden ist, scheint noch nie vorgekommen zu sein. Allerdings sollte nicht vergessen werden, dass auch so ein harnloses Kraut wie die Katzenminze als „Einstiegsdroge“ angesehen werden kann…

Katzenminze
Katzenminze

Zum Rauchen geeignete Sorten

Nicht jede Sorte Katzenminze ist zum Rauchen optimal geeignet. So ist beispielsweise davon abzuraten, jene Katzenminze aus dem Zoofachgeschäft zu verwenden, die dort in der Regel unter der Bezeichnung „Catnip“ erhältlich ist. Bestens geeignet ist die echte Katzenminze (Nepeta Cataria), da dieser nachgesagt wird, die beste Wirkung zu erzielen, wenn sie geraucht wird.

Sinnvoll ist es, die Katzenminze in einer Apotheke zu kaufen. So ist gewährleistet, dass sich keinerlei Verunreinigungen in dem Kraut befinden.

Katzenminze rauchen: so geht´s!

  • Zum Katzenminze Rauchen werden sowohl die Blätter als auch die Blüten der Katzenminze verwendet. Diese sollten allerdings getrocknet und zerkleinert werden, da ansonsten das Katzenminze Rauchen nicht in die Praxis umzusetzen wäre…
  • Wer Katzenminze rauchen möchte, sollte dies zusammen mit Tabak machen, und zwar in einem Mischungsverhältnis von 1:1. Diese Mischung wird wie ein gewöhnlicher Joint gedreht.

Auch besteht die Möglichkeit, Katzenminze in Wasserpfeifen zu rauchen.

Graphik: © agsandrew – Fotolia.com & © Udo-Bojahr- Fotolia.com


, Kategorie: Pflanzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.