Kapkörbchen Pflege, Vermehrung, Aussaat & Standort

In den vergangenen Jahren hat eine Pflanze sich immer mehr und mehr in heimischen Gärten beziehungsweise auf heimischen Balkonen ausgebreitet: das Kapkörbchen (auch Kapmargerite genannt) . Kapkörbchen blühen bereits ab Mitte Mai in den Farben Weiß, Gelb, leuchtend Orange, Purpur und Blau, und sind somit überall ein echter Blickfang. Und nicht nur das: die bis zu 25 cm hohen Kapkörbchen werden als Pflanzen mit dem sechsten Sinn bezeichnet, denn sie schließen ihre Blüten kurz bevor es anfängt zu regnen…

Kapkörbchen Pflanzen – Steckbrief von Gartenbista:

Kapkörbchen Standort: Am liebsten sonnig…

Kapkörbchen eignen sich sowohl für die Bepflanzung von Beeten als auch von Blumenkästen und Pflanzgefäßen. Sie bevorzugen einen sehr sonnigen Standort, eignen sich somit auch hervorragend für die Bepflanzung von Südbalkonen.

Am liebsten haben Kapkörbchen einen sandigen Boden; Staunässe hingegen vertragen sie überhaupt nicht.

360°-Video von dem Kapkörbchen (Osteospermum ecklonis)

In diesem Gartenbista-Video zeigen wir Ihnen in einer 360°-Ansicht, wie das Kapkörbchen (Osteospermum ecklonis) aussieht.

360°-Video von dem Kapkörbchen (Osteospermum ecklonis)- Gartenbista-Videostudio, gedreht im April

360°-Video von dem gelben Kapkörbchen (Osteospermum)

In diesem Gartenbista-Video zeigen wir Ihnen in einer 360°-Ansicht, wie das gelbe Kapkörbchen (Osteospermum) aussieht.

360°-Video von dem gelben Kapkörbchen (Osteospermum)- Gartenbista-Videostudio, gedreht im Juli

Kapkörbchen Aussaat ab Februar

Kapkörbchen können bereits ab Februar im Gewächshaus oder auf der Fensterbank vorgezogen werden; Ende April kann die Aussaat direkt ins Freiland erfolgen. Zu beachten ist, dass der Samen dünn in die Erde gebracht werden sollte. Nach zwei Wochen beginnen die Kapkörbchen zu keimen.

Sehr gut verwendet werden können die Samen der Vorjahrespflanzen, von denen ab September die Blüten getrocknet werden.

Kapkörbchen Vermehrung durch Stecklinge möglich

Wer seine Kapkörbchen nicht aus Samen ziehen möchte, kann seine Pflanzen auch aus Stecklingen vermehren. Hierfür werden im Spätsommer circa 10 cm lange Stecklinge von dem Kapkörbchen abgeschnitten, in einem Wasserglas bewurzelt und dann in die Erde gesteckt. Es ist allerdings sehr fraglich, ob die jungen Pflanzen den Winter überstehen, denn Kapkörbchen sind eigentlich einjährige Pflanzen. Versuchen kann man es trotzdem, dann aber bitte in einem warmen Raum.

Kapkörbchen Pflege – Tipps

  • Anspruchlos: Kapkörbchen sind sehr, sehr anspruchslos und benötigen eigentlich keine besondere Pflege. Lediglich die verblühten Blüten sollten regelmäßig entfernt werden, damit sich immer neue bilden können.
  • Düngen: In den ersten 6 – 8 Wochen nach dem Einpflanzen benötigen Kapkörbchen keinen Dünger; danach sollten sie alle 3 Wochen gedüngt werden.

Kapkörbchen Krankheiten, Schädlinge

Kapkörbchen sind sehr krankheitsresistent. Auch von Schädlingsbefall beleiben sie weitestgehend verschont, lediglich Blattläuse können gelegentlich auftreten.

Gartenbista-Tipp: Iim Juni machen Kapkörbchen eine Blühpause von circa 2 Wochen. Manch einer denkt, die Pflanze würde eingehen, doch dies ist ganz und gar nicht der Fall: nach Ende der Blühpause treiben sie erneut Blüten.

Graphik: © Ichbins11 – Fotolia.com


20 Kommentare

  1. Hallo,
    ich würde in diesem Jahr gerne Kapkörpchen in meinem Garten pflanzen. Welche Pflanze passt zu Kapkörpchen? Würdet ihr auf dem Beet mit dem Kapkörpchen auch andere Pflanzen anpflanzen, die gut zum Kapkörbchen passen? Oder sollte man nur eine Sorte auf dem Beet pflanzen und die Kapkörbchen als einzige Art dort ansiedeln?

    1. Moin, moin,
      ich finde, dass man Kapkörbchen gut mit Blauschwingel kombinieren kann. Sowohl Kapkörbchen als auch Blauschwingel mögen einen sonnigen Platz. Durch die Kombination mit Süßgräsern wirkt ein Beet mit Kapkörbchen viel ruhiger und nicht ganz so bunt und auffällig. Ja, ich denkeschon, dass das eine gute Kombination ist.

    2. Hallo Krähe,
      du kannst die Kapmargerite mit allen Pflanzen zusammen auf einem Beet anpflanzen, die dieselben Standortbedingungen bevorzugen.
      Wenn auf dem Beet immer etwas blühen soll, dann würde ich dort Krokusse und Tulpen empfehlen.
      Dann hast du auch schon im zeitigen Frühjahr ein buntes Beet.

    3. Guten Morgen,

      es ist eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Standortbedingungen. Mir persönlich wäre es zu bunt, wenn ich Kapmargeriten mit weiteren Pflanzen kombinieren würde. Ich finde, dass es Kapkörpchen in so vielen verschiedenen Farben gibt, dass eine Kombination mit weiteren Blumen auf mich viel zu grell wirken würde.

    4. Guten Abend,
      es kommt darauf an, welche Farben die Blüte deine Kapkörbchen haben. Wenn du sie nur in einer Farbe pflanzt, dann würde ich dazu Pflanzen ergänzen, die in einer Komplementärfarbe blühen und die einen sonnigen Standort gut vertragen. Bei einer bunten Mischung der Blüten würde ich nicht mit anderen Pflanzen kombinieren, weil das Beet sonst sehr bunt aussehen würde.

  2. Guten Abend,
    ich möchte ein Beet mit bunten Blumen ergänzen, weil bis jetzt nur einige Grünpflanzen auf den Beet stehen. Das ist ansich nicht weiter tragisch, aber ich möchte mehr Farbe im Beet haben. Allerdings sollten die Blumen nicht zu groß werden. Wie hoch werden Kapkörbchen und wann blühen diese? Sind Kapkörbchen auch als Schnittblumen geeignet?

    1. Hallo Alexis,
      wenn es sich bei dem Beet, das du beschreibst, um ein sonniges Beet handelt, dann ist dies ein guter Standort für Kapkörbchen. Kapkörbchen zählen zu den eher niedrig wachsenden Blumen und werden höchstens 25 cm hoch. Da sie keine langen Stängel haben, sind sie als bunte Beetpflanzen, nicht aber als Schnittblumen geeignet.

    2. Guten Morgen Alexis,

      bei den Kapmargeriten handelt es sich um kleinere Blumen, die aber eine wunderschöne große Blüte in leuchtend bunten Farben haben.
      Die Kapmargeriten blühen Anfang bis Mitte Mai, je nachdem, wie warm oder kalt es draußen ist.

      Ich habe auch schon Ende März blühende Kapkörbchen in einem Baumarkt gesehen, aber ich hatte Bedenken, sie nach draußen zu pflanzen wegen der Nachtfröste.

    3. Hallo,
      ich denke, dass du mit Kapkörbchen eine gute Wahl triffst, wenn du in deinem Beet mehr Farbe und bunte Blüten haben möchtest. Kapmargeriten können bis zu fünfundzwanzig Zentimeter groß werden, was eher zierlich ist. Ich würde dir raten, mehrere Blumen mit der gleichen Blütenfarbe zusammen zu pflanzen, damit das Beet harmonisch wirkt.

  3. Hallo,

    Kapkörbchen werden bis zu 25 cm hoch. Wenn sie an einem zu schattigen Standort stehen, dann bleiben sie entsprechend kleiner.

    Meine Kapkörbchen blühen ab Mitte Mai. Ich freue mich schon jedes Jahr auf die Blüte.

    Manchmal haben meine Kapkörbchen auch schon Anfang Mai geblüht, aber nur selten, wenn das Wetter mal besonders warm war.

  4. Hallo,
    meine Nachbarin hat Kapkörbchen im Garten, weil sie von diesen Pflanzen sehr begeistert ist.
    Unsere Kinder (Jan 5 Jahre alt, Lena 3 Jahre alt) spielen oft mit den Nachbarskindern im Garten und auch unsere Katze hält sich dort manchmal im Garten auf.
    Sind Kapkörbchen giftig für Kinder oder Katzen?

    1. Hallo,
      Kapkörbchen sind giftig, weil sie die Inhaltsstoffe Lotaustralin und Linamarin enthalten. Wenn eine Kuh viele Kapkörbchen fressen würde, dann würde sie gesundheitliche Beschwerden bekommen. Wenn eine Katze auf einem Beet mit Kapkörbchen kratzt und dabei mit der Pflanze in Berührung kommt, wir vermutlich nichts passieren. Die Pflanzen sollten nicht von Kindern und Haustieren gegessen werden.

    2. Hallo,
      ich liebe auch Kapkörbchen und ich pflanze sie, seitdem wir Kinder haben, in Pflanzgefäße, die ich dann auf unsere Gartenmauer stelle, wo unsere noch sehr kleinen Kinder nicht herankommen. Leider sind Kapkörbchen giftig, auch wenn ich nicht genau weiß, was das Gift wirklich bei den Kindern anrichten könnte, schließlich werden sie wenig schmackhafte Grünpflanzen nicht in großen Mengen essen – aber ich gehe lieber auf Nummer sicher.

    3. Hi,
      Kapmargeriten sind giftig für Menschen und für Tiere.
      Sie enthalten die Giftstoffe Linamarin und Lotaustralin, die für Kinder und Katzen schädlich sind.
      Weil es sich bei den Kapkörbchen um kleinwüchsige Blumen handelt, brauchst du aber deshalb nicht auf eine Pflanzung verzichten.
      Ich würde dir vorschlagen, die Kapkörbchen als Ampelpflanzen zu nutzen und sie möglichst hoch und für Kinder und Katzen unerreichbar aufzuhängen.

    4. Guten Morgen,
      mit deiner Vermutung hast du recht, Kapkörbchen sind giftig für Katzen und Kinder, weil sie die Giftstoffe Linamarin und Lotaustralin enthalten. Vermutlich ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass Kinder oder Katzen in größeren mengen Kapkörbchen verzehren. Trotzdem würde ich Kinder in diesem Alter nicht unbeaufsichtigt in der Nähe von Giftpflanzen spielen lassen.

  5. Hallo,
    ich würde gerne wissen, wie ich in der kalten Jahreszeit meine Kapkörbchen richtig pflege.

    Wie kann man Kapkörbchen überwintern?

    Sind sie winterhart?

    Oder muss amn Kapkörbchen jedes Jahr neu kaufen in der Gärtnerei oder selbst neu aussäen, damit man in jedem Jahr diese herrlichen bunten Blumen im Garten hat?

    Ich freue mich auf eure Tipps und Meinungen zu den Kapkörbchen im Winter.

    1. Hallo,
      bei den Kapkörbchen handelt es sich um einjährige Blumen, die im Winter bei Minustemperaturen eingehen würden. Du kannst aber versuchen, die Kapkörbchen auszubuddeln und in einen Topf zu pflanzen und z. B. über Winter in einem kühlen und frostfreien Raum zu stellen und dort zu überwintern. Mir wäre das zu umständlich, ich würde sie jedes Jahr neu aussäen oder eine Stecklingsvermehrung versuchen.

    2. Hallo,
      wenn du deine Kapkörbchen im Garten eingepflanzt hast, dann werden sie den Winter nicht überstehen, denn es handelt sich um zweijährige Pflanzen und nicht um Stauden, die jedes Jahr wieder austreiben. Falls du die Kapkörbchen als Kübelpflanzen eingepflanzt hast, kannst du versuchen, sie an einem kühlen, hellen und frostfreien Raum über den Winter zu bringen. Mit etwas Glück kann das gelingen.

    3. Hi,
      ich hatte vor einigen Jahren versucht, meine Kapkörbchen mittels Stecklingsvermehrung zu überwintern.
      Leider hat dies nicht funktioniert. Die Stecklinge sind nur sehr schlecht angewachsen und haben dann den Frost nicht überstanden.
      Ich habe dann im folgenden Jahr Kapkörbchen auf dem Wochenmarkt dazugekauft, weil ich nicht auf diese bunten und eigentlich pflegeleichten Pflanzen verzichten wollte.

    4. Guten Morgen,
      wenn du nicht in jedem Jahr neue Kapkörbchen kaufen möchtest, dann kannst du versuchen, die Pflanzen mittels Stecklingsvermehrung zu vermehren. Hierzu schneidest du im Spätsommer circa zehn Zentimeter lange Stecklinge ab und bewurzelst diese in einem Wasserglas. Du solltest sie aber nicht sofort ins Freie pflanzen, sondern den Winter über im Haus halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.