Wie kann man Gurken ausgeizen?

Gurken richtig ausgeizen.

Die Frage, ob man Gurken (Cucumis sativus) ausgeizen soll oder nicht, beschäftigt viele Gartenprofis. Bisher herrscht Uneinigkeit darüber, ob das tatsächlich einen größeren Ertrag garantiert. Eines ist jedoch klar: Das Ausknipsen der Seitentriebe schadet den Gurkenpflanzen nicht.

Was bedeutet eigentlich Gurken ausgeizen?

Gurkenpflanzen bilden in der Wachstumsphase neben ihrem Haupttrieb auch Seitentriebe aus, die als sogenannte Geiztriebe unfruchtbar sein können. Diese Geiztriebe werden abgeknipst, um die gesamte Kraft der Pflanze in den Haupttrieb zu lenken.

Seitentriebe wachsen zwischen dem Haupttrieb und dem Blattstiel aus den Blattachseln heraus. Das Ausgeizen der Seitentriebe ist nur einmal erforderlich, da bei Gurkenpflanzen die Seitentriebe nicht nachwachsen.

Sollte man Gurken ausgeizen oder nicht?

Über die Frage, ob man Gurken ausgeizen soll oder nicht, scheiden sich die Geister. Erwiesen ist es jedoch, dass das Ausgeizen der Gurkenpflanze nicht schadet.

Im Gegenteil: das Ausknipsen der Seitentriebe fördert das Wachstum und die Kraft des Haupttriebes, was wiederum zu einem höheren Ertrag an Gurken führen kann.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Ausgeizen

  • die Gurkenpflanze kräftigt,
  • es zu einer vermehrten Blüten- und Fruchtausbildung kommen kann
  • und ein Auswuchern der Pflanze eindämmt.

Gartenbista-Tipp: Wer seine Gurkenpflanze nach der ersten Ernte zurückschneidet, kann im gleichen Kalenderjahr eine zweite Ernte einfahren.

Gurkenpflanzen im Gewächshaus ausgeizen

Gurken im Gewächshaus sollten wie Freilandgurken ausgegeizt werden. Hier sollten zu den Seitentrieben auch die Spitzen der Gurkenpflanzen etwa 30 cm über den letzten Spanndraht entfernt werden, bevor sie an das Dach des Gewächshauses anstoßen.

Kurz-Anleitung zum Ausgeizen von Gurken

 

Wie Sie Gurken am Rankgitter im Gewächshaus ausgeizen, haben wir für Sie in einer kurzen Anleitung zusammengestellt:

 

  1. Sorgen Sie für ausreichend Bodenfreiheit der Gurke
  2. Entfernen Sie bis circa 50 über den Boden Knospen und Quertriebe
  3. In circa 1,50 Meter Höhe bzw. 30 cm über den letzten Spanndraht entspitzen
  4. Auslichten der Nebentreibe auf 6 bis 7 Blätter

Gurken unten ausgeizen

Um das Wachstum der Pflanze zu fördern, ist es wichtig, unterhalb von 60 cm Wuchshöhe sämtliche Seitentriebe, Blüten und Früchte abzuknipsen.

Gurken Pflanzen entspitzen

Gurkenpflanzen gehören zu den „Divas“ unter den Gemüsepflanzen.

Gurkenpflanzen sollten für eine kräftigere Fruchtbildung ab einer Wuchsshöhe von etwa 1,50 m 30 cm über dem letzten Spanndraht gekappt werden.

Wann sollte man ausgeizen?

Gurken ausgeizen sollten Hobbygärtner immer dann, wenn sich unfruchtbare Seitentriebe bilden.

Gurken im Gewächshaus wachsen nicht – Gründe?

Wenn Gurken im Gewächshaus nicht wachsen wollen, so kann dies unterschiedliche Gründe haben, denn Gurkenpflanzen gehören zweifelsohne zu den „Divas“ unter den Gemüsepflanzen.

Sie reagieren sensibel auf:

  • Zugluft
  • Temperaturen unter 10° C
  • Unregelmäßiges Gießen
  • Staunässe
  • Nährstoffarme Böden
  • Saure Böden
  • Haupttrieb wurde ausgeknipst

Gurkenpflanzen daher stets an einem windgeschützten Ort setzen, niemals direkt im Eingangsbereich. Pflanzen erst ab Mai auspflanzen, wenn das Gewächshaus die ersten warmen Sonnenstrahlen aufnimmt und im Inneren über 10 ° C herrschen. Gurkenpflanzen lieben alkalische, nährstoffreiche Böden mit einem pH-Wert zwischen 5,5 bis 7,5. Saure Böden am besten mit Kalkpulver bearbeiten. In der Wachstumsphase auf eine regelmäßige Wasserzufuhr achten und gegebenenfalls düngen.

Gurken im Freiland ohne Rankhilfe ausgeizen

Da bei Freilandgurken ohne Rankhilfe nach wenigen Wochen kaum noch ein Unterschied zwischen Haupt- und Seitentrieb zu erkennen ist, empfiehlt sich ein Ausknipsen der Seitentriebe bei jedem Gießen.

Besonderheiten bei speziellen Sorten

Veredelte Gurken ausgeizen

Das ausgeizen bei speziellen Sorten von Gurken.

Vor allem bei Schlangengurken empfiehlt es sich, die ersten weiblichen Blüten auszuknipsen, um die Kraft der Pflanze nicht gleich in die ersten Fruchtknospen, sondern für die Ausbildung zahlreicher weiterer Früchte zu lenken.

 

Snack Gurken ausgeizen

Snackgurken, vor allem die Sorte „Ministar“, müssen nicht zwingend ausgegeizt werden.

Hausgurken ausgeizen

Bei Hausgurken sind nicht nur die Seitentriebe in den unteren 60 cm zu entfernen, sondern auch die ersten Stammfrüchte.

Schnittwerkzeuge

Für das Ausgeizen und die Spitzenbeschneidung benötigen Hobbygärtner vor allem den Daumen, Zeigefinger und ein scharfes, sauberes Messer.

Gurken ausgeizen Video-Tipp

Entdecken Sie in dem nachfolgenden Gartenbista-Video-Tipp (ab ca. 5:30 Min. Laufzeit), wie Sie Gurken fehlerfrei ausgeizen.

Symbolgrafiken: © Sea Wave, besjunio,  shaiith – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.