Viburnum, Duftschneeball pflanzen, vermehren und schneiden

Balls of white hydrangea flowersFällt der Begriff „Schneeball“, denkt man automatisch an Winter, Frost und eben Schnee. Doch es gibt auch einen kleinen Zierstrauch, der denselben Namen trägt, und der vom Frühjahr bis in den Herbst hinein einen wunderschönen Anblick bietet: bereits ab März beginnt er zu blühen; viele runde, weiße und duftende Blüten zieren ihn (deswegen wird er auch gene als „Duftschneeball“ oder „Viburnum“ bezeichnet). Diese Blütenpracht dauert bis in den Oktober hinein. Dann beginnt sich sein Laub orange-rot zu verfärben. Gelegentlich trägt der Strauch im Winter rote Beeren. Aufgrund seiner Pflegeleichtigkeit und seiner geringen Größe ist der Schneeball ein beliebter Zierstrauch in heimischen Gärten.

Viburnum, Duftschneeball Pflanzen – Steckbrief von Gartenbista:

Duftschneeball Standort: Halbschatten

Der optimale Standort für den kleinen Schneeball liegt im Halbschatten, jedoch kommt er auch mit sonnigen Plätzen gut zurecht. Der Boden sollte nährstoffreich und feucht sein, dann fühlen sich diese Sträucher rundum wohl.

Duftschneeball pflanzen im Frühjahr

Der beste Zeitpunkt zum Virburnum Pflanzen ist das Frühjahr, jedoch kann der Zierstrauch auch im Herbst in die Erde gebracht werden. Werden mehrere Schneebälle gepflanzt, sollte zwischen ihnen ein Abstand von einem Meter eingehalten werden. Nach dem Pflanzen sollte der Zierstrauch gründlich gewässert werden.

Duftschneeball Pflege – Tipps

  • Gießen: In langen Hitzeperioden sollte der Strauch gegossen werden; ansonsten ist kein Gießen notwendig.
  • Düngen ist bei dieser Pflanze ebenfalls nicht notwendig.

Duftschneeball Vermehrung durch Stecklinge

Die Schneeball Vermehrung erfolgt über Stecklinge: im Sommer werden sie von bestehenden Sträuchern abgeschnitten und in die Erde gesetzt, wo er Wurzeln bildet. Bis es soweit ist muss der Steckling regelmäßig gegossen werden.

Darüber hinaus kann der Schneeball durch Wurzelausläufer vermehrt werden. Diese bilden sich von alleine und müssen im Frühjahr nur von der Mutterpflanze abgetrennt werden.

Duftschneeball schneiden

Wie der Schneeball geschnitten werden sollte, ist abhängig von der Sorte. Einige wachsen stark in die Höhe, während andere breiter als höher werden. Grundsätzlich sollte dieser Zierstrauch erst im dritten Jahr nach der Pflanzung geschnitten werden, und zwar im Herbst. Bei diesem Schnitt wird altes Holz in Bodennähe geschnitten; schwache und dünne Triebe werden ebenfalls entfernt. Dieses Procedere dient der Verbesserung der Verzweigung und kann dann alle zwei Jahre direkt nach der Blüte wiederholt werden.

Zu beachten ist jedoch, dass einige Sorten nur an zweijährigen Ästen Blüten bilden. Ein zu häufiges Schneiden ist deswegen nicht ratsam.

Duftschneeball Krankheiten und Schädlinge

Der kleine Viburnum ist ausgesprochen robust und resistent gegenüber Krankheiten.

Lediglich Blattläuse können zu einem Problem werden: die Schädlinge fühlen sich durch den Duft der Blätter des Schneeballs magisch angezogen, so dass es zu einem extrem starken Befall kommen kann. dieser äußert sich zunächst in verkrüppelten Blättern; später stellt der Zierstrauch die Blütenbildung komplett ein. Um dies zu verhindern, sollte ein spezielles Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden.

 

Graphik: © smiltena – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.