Duftgeranie Zitrone – So pflegen Sie sie richtig

Duftgeranie
Duftgeranie

Es gibt Pflanzen, die sollten bei keiner sommerlichen Garten- oder Balkonbepflanzung fehlen, beispielsweise die Duftgeranie Zitrone: sie ist nicht nur sehr dekorativ, sondern verströmt zudem einen angenehmen Duft. Auch außerhalb ihrer Blütezeit geben die Blätter den frischen, citrusartigen Geruch ab.

Duftgeranie Zitrone – Wissenswertes

Duftgeranien stammen ursprünglich aus Südafrika, Mosambik und Simbabwe, wo sie in freier Natur wachsen. Bereits im 18. Jahrhundert wurden sie zu uns nach Europa gebracht und werden seitdem hier gezüchtet.

Pelargonium, wie die Duftgeranie offiziell heißt, wachsen kompakt und buschig und bilden kleine, meist rosafarbene oder violette Blüten. Durch Reiben oder Berühren der Blätter öffnen sich die kleinen, dort befindlichen Drüsen und setzen ein aromatisches Duftöl frei. Die bekanntesten Vertreter der Duftgeranien sind die nach Zitrone riechenden, jedoch gibt es zahlreiche weitere Züchtungen:

  • Apfel
  • Cola
  • Minze
  • Orange
  • Rosen
  • Schokolade

Gartenbista-Tipp: Duftgeranien vertreiben Mücken und sind somit ein natürlicher Insektenschutz!

Pflege

  • Substrat: durchlässig, humos, locker
  • Kübelhaltung: Sand unter Blumenerde mischen; Drainage legen
  • Gießen: mäßige Wassergaben von April bis September; zu viel Feuchtigkeit vermeiden
  • Düngen: alle drei Wochen Flüssigdünger dem Gießwasser beimischen

Standort

Generell ist es so, dass die Duftgeranie Zitrone umso üppiger blüht, je sonniger sie steht. Des Weiteren sollte ihr Standort folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Hell
  • Luftig
  • Regengeschützt
  • Windgeschützt

Optimal wäre es, wenn die kleinen Pflanzen zudem bei Temperaturen zwischen 18°C und 22°C kultiviert werden könnten.

Überwinterung

Die Duftgeranie Zitrone ist bei den hiesigen klimatischen Bedingungen nicht winterhart und darf keinesfalls im Freien verbleiben. Vor dem ersten Frost müssen die Pflanzen in ein Winterquartier gebracht werden. Dieses muss

  • hell und
  • frostfrei

sein; die Temperaturen dürfen nicht unter 10°C fallen. Während der Überwinterung wird die Pflege auf ein Minimum reduziert:

  • gelegentlich gießen
  • nicht düngen

Im folgenden Frühjahr werden die Duftgeranien auf etwa 10 – 15 cm zurückgeschnitten. Diese Maßnahme ist insofern notwendig, als dass die Pflanzen nur an neuen Trieben Blüten hervorbringen.

Gartenbista-Tipp: Duftgeranien im Pflanzgefäß kultivieren und in diesem überwintern!

Vermehrung

Die Vermehrung der Duftgeranie Zitrone erfolgt mithilfe von Kopfstecklingen im Juli/August. Wichtig dabei ist, dass nur gesunde, blütenlose Triebe verwendet werden.

Pflegefehler

  • Falscher Standort
  • Zu viel oder zu wenig Wasser
  • Undurchlässiges Substrat

Duftgeranie Zitrone blüht nicht

Es kann leider immer wieder vorkommen, dass die Duftgeranie Zitrone keine Blüten bildet. Dies kann daran liegen, dass ihr Standort zu schattig ist. Aber auch andere Gründe können ursächlich für das Ausbleiben der Blüte sein:

  • Wassermangel
  • Nährstoffmangel
  • Fehlender Rückschnitt im Frühjahr
  • Schädlinge

Darüber hinaus kann es sein, dass die Pflanze erfroren ist: wurde sie zu früh im Jahr ausgepflanzt und war somit noch zu starken Frösten ausgesetzt, wird sie keine Blüten bilden können.

Krankheiten/Schädlinge

Duftgeranien sind ausgesprochen resistent gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Es kann jedoch gelegentlich vorkommen, dass sich

  • Blattläuse,
  • Spinnmilben und
  • Weiße Fliegen

an der Pflanze ansiedeln.

Duftgeranie Zitrone giftig?

Die Pelargonien enthalten keine Stoffe, die als giftig angesehen werden.

Für Menschen?

Für Menschen sind Duftgeranien ungefährlich.

Tiere gefährdet?

Nager wie Kaninchen und Meerschweinchen sollten keine Duftgeranien essen, da sie die Inhaltsstoffe nicht vertragen.

Ist die Duftgeranie Zitrone essbar?

Die Blüten der Duftgeranie Zitrone werden gerne als Dekorationen verwendet. Doch nicht nur das: sie sind auch für andere Speisen zu verwenden, und zwar sowohl frisch als auch in getrockneter Form.

Wichtig ist, dass nur Blüten selbst gezogener Pflanzen und keine gekauften verzehrt werden. Duftgeranie aus dem Fachhandel werden meistens mit Pflanzenschutzmitteln behandelt, die nicht unbedingt in den menschlichen Organismus gelangen sollten.

Duftgeranie Zitrone kaufen

Die beliebten Duftgeranien sind im Fachhandel erhältlich. Sie sollten erst nach den Eisheiligen (Mitte Mai) gekauft werden, da sie dann bereits ins Freiland gestellt werden können.

 

Symbolgraphiken: © Ruckszio – Fotolia.com


, Kategorie: Pflanzen

4 Kommentare

    1. Duftgeranien sind im Fachhandel erhältlich. Auch in größeren Baumärkten und gelegentlich sogar in Supermärkten kann man sie kaufen. Darüber hinaus gibt es viele Pflanzenversandhandel im Internet, die ebenfalls die beliebte Blühpflanzen anbieten.

    1. Hallo,
      Duftgeranien schmecken tatsächlich unterschiedlich. Je nach Sorte entwickeln sie verschiedene Aromen: Duftgeranie Zitrone hat einen zitrusartigen Geschmack und werden deswegen gerne in Tee, Obstsalaten, Sorbets oder als Salatkräuter verarbeitet. Rosen-Duftgeranien schmecken eher süßlich und werden zum Verfeinern von Süßspeisen genommen, während die minzigen Sorten als Einlage in Limonaden hervorragend geeignet sind. Auch die anderen Sorten haben einen eigenen Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.