Wann und wie soll ich Buschrosen richtig schneiden?

Anleitung zum Buschrosen schneiden.
Anleitung zum Buschrosen schneiden.

Wenn Sie Buschrosen schneiden möchten, sollten Sie mindestens einmal pro Jahr radikal die Schere ansetzen, denn dadurch kann die Pflanze nicht nur sehr viel Energie sparen, sondern wird auch effektiv vor dem Verkahlen geschützt und kann mehr Blüten tragen.

Buschrosen schneiden

Buschrosen sollten einmal pro Jahr, am besten nach der Blüte, einen Schnitt erhalten, bei welchem man sich nicht zurückhalten sollte. Denn Buschrosen wachsen sehr nach und neigen zum Wuchern, sodass es wichtig ist, den Schnitt gründlich durchzuführen, damit man lange Freude an diesen Pflanzen haben kann.

Ein weiterer Punkt, aus dem es wichtig ist, die Buschrosen zu schneiden ist, dass diese nach dem Schnitt deutlich mehr Blüten tragen kann, als Pflanzen, die zuvor keinen Schnitt erhalten haben.

Welche Höhe

Buschrosen werden immer mit Hinsicht auf die Höhe der Pflanzen zurückgeschnitten. Kleine Pflanzen sollten auf etwa 15 bis 20 cm zurückgeschnitten werden, wenn Sie größere Buschrosen in Ihrem Garten haben, so sollten diese auf etwa 45 bis 50 cm zurückgeschnitten werden. Ist die Pflanze zum Beispiel durch Schädlingsbefall geschwächt, so kann diese auch etwas weiter zurückgeschnitten werden.

Anleitung zum Schneiden

Gartenbista Tipp: Beim Buschrosen schneiden sollten Sie am besten so vorgehen:

  • Anleitung zum Buschrosen schneiden.
    Buschrosen mit rosanen Blüten.

    vertrocknete Blüten komplett entfernen

  • alle kranken, geknickten und nach innen wachsende Triebe entfernen
  • setzen Sie die Schere immer leicht schräg an
  • benutzen Sie eine sehr scharfe Schere, um die Pflanze nicht zu verletzen
  • vergessen Sie nicht Handschuhe zu tragen, um Kontakt mit den Dornen zu vermeiden

nach dem Schnitt sollten nur noch gesunde Triebe sichtbar sein, achten Sie daher darauf wirklich alle Triebe, die nicht gesund aussehen oder richtig wachsen zu entfernen.

Richtige Zeitpunkt für den Schnitt

Der Zeitpunkt des Rückschnittes spielt ebenfalls eine große Rolle, wenn es darum geht den Buschrosen die richtige Pflege zu kommen zu lassen. Denn nicht kann damit bewirkt werden, dass die Pflanze mehr Blüten trägt, ein Schnitt zur richtigen Zeit kann auch die Blütezeit verlängern.

Frühling?

Nach dem Winter, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist, sollte die Buschrose zwischen März und April einmal komplett zurückgeschnitten werden. Dies ermöglicht es der Buschrose viele Blüten zu bilden, sodass der Schnitt im Frühjahr nicht vergessen werden sollte.

Herbst?

Im Herbst sollten Sie Buschrose von allen verwelkten Blüten, sowie den kranken und verletzten Trieben befreien. Auch ein kompletter Rückschnitt macht im Herbst sinn.

Winter?

Im Winter muss kein Schnitt erfolgen, hier sollte man die Buschrose in Ruhe überwintern lassen.

Buschrosen schneiden nach der Blüte

Nach der Blüte ist es wichtig, dass die Pflanze von welken und vertrockneten Blüten befreit wird. Denn ist dies einmal erledigt, kann je nach Größe der Pflanze auf 20 bis 50 cm runtergeschnitten werden, damit sich die Pflanze erholen und auf die neue Blütezeit im kommenden Jahr vorbereiten kann.

Pflege nach dem Schnitt

Nach dem Schnitt ist der ideale Zeitpunkt gekommen, um die Buschrosen zu düngen. Dadurch erhält die Pflanze zusätzliche Energie, um neue Triebe zu bilden und beim Schnitt im Frühjahr auch neue Blüten zu bilden.

Unser Buch-Tipp: Rosen pflegen: Schritt für Schritt zum Rosenparadies (GU Praxisratgeber Garten)

Symbolgrafiken: © M. Schuppich – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.