Blaukissen pflanzen, vermehren und pflegen

BlaukissenKleine, blaue, kissenartige Pflanzen sind in fast jedem Steigarten zuhause. Bei dieser Pflanze handelt es sich um das Blaukissen (auch „Aubrieta), welches nur 5 cm hoch, dafür bis zu 50 cm breit wird. Mit seinen blauen, violetten oder roten Blüten gehört es zu den ersten Blühern im Gartenjahr: bereits ab März sind die kleinen Blaukissen in voller Pracht zu sehen…

Aubrieta, Blaukissen Pflanzen – Steckbrief von Gartenbista:

Blaukissen Standort: Sonnig oder halbschattig

Das Blaukissen kann sowohl in der Sonne als auch im Halbschatten stehen. Ob die Erde leicht feucht oder trocken ist, ist dem Blaukissen ziemlich gleichgültig, nur eines darf sie nicht sein: nass. Ist dies der Fall, kann es passieren, dass sich die ansonsten so bescheidene und pflegeleichte Pflanze einfach verabschiedet…

Blaukissen im Frühjahr oder Sommer pflanzen

Blaukissen können im Frühjahr oder Spätsommer gepflanzt werden. Wichtig ist, dass ein Abstand von 25 cm zwischen den einzelnen Pflanzen eingehalten wird. Sehr dekorativ wirken Aubrieta auch als überhängende Polsterstaude, die beispielsweise eine Mauer oder ein Geländer extrem verschönert…

360°-Video von dem Blaukissen (Aubrieta)

In diesem Gartenbista-Video zeigen wir Ihnen in einer 360°-Ansicht, wie das Blaukissen (Aubrieta) aussieht.

360°-Video von das Blaukissen (Aubrieta) – Gartenbista-Videostudio, gedreht im Mai

Blaukissen Pflege – Tipps

  • Blüte: Nach der Blüte können die Blaukissen Triebe um die Hälfte eingekürzt werden; dies ist aber nicht zwingend notwendig.
  • Düngen: Blaukissen benötigen keine Düngegabe, freien sich aber, wenn im Frühjahr etwas Kompost zwischen ihnen eingearbeitet wird, da dies das Wachstum und die Blütenbildung fördert.
  • Überwintern: Die mehrjährigen Blaukissen benötigen keinen speziellen Winterschutz.

Blaukissen Vermehrung durch Aussaat oder Stecklinge

Blaukissen können im Frühjahr durch Aussaat vermehrt werden. Die Aussaat erfolgt ab April direkt an Ort und Stelle; wenn die jungen Blaukissen eine Höhe von circa 5 cm erreicht haben, müssen sie auf 10 cm vereinzelt werde.

Einfacher hingegen ist die Vermehrung durch Stecklinge, welche im Sommer erfolgt. Hierfür werden Triebspitzen abgeschnitten und die unteren Blätter davon entfernt. Dann werden die Triebe einfach in die Erde gesteckt.

Auch ist es theoretisch möglich, das Blaukissen durch Teilung zu vermehren; in der Praxis ist diese Methode allerdings häufig nicht erfolgreich.

Blaukissen Krankheiten, Blaukissen Schädlinge

Bei der Aubrieta sind weder Krankheiten noch Schädlinge bekannt.

Graphik: © WernerHilpert – Fotolia.com


1 Kommentar

  1. Bei der Aubrieta sind weder Krankheiten noch Schädlinge bekannt.
    Dieser Satz stimmt nur teilweise. Blaukissen sind bei Schnecken äußerst beliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.