Wann und wie soll ich Benjamini richtig schneiden?

Benjamini schneiden.
Benjamini schneiden.

Hat er zu viele Triebe bekommen oder ist zu groß geworden, sollte man den Benjamini schneiden. Denn auch wenn diese Ficusart dafür bekannt ist groß zu werden, sollte man den Wuchs nicht aus dem Ruder laufen lassen und einen Schnitt durchführen.

Benjamini schneiden

Wer den Ficus Benjamini schneiden möchte, sollte zunächst die richtigen Vorbereitungen treffen, denn der Pflanzensaft, welcher sich in den Trieben befindet, ist giftig und kann zu allergischen Reaktionen führen.

Deswegen sollte der Benjamini niemals ohne Handschuhe geschnitten werden und ebenso sollte entweder etwas unter den Topf gelegt oder der Schnitt draußen durchgeführt werden, damit kein Pflanzensaft auf den Fußboden tropfen kann. Denn der Pflanzensaft des Benjamini klebt nicht nur, sondern hinterlässt auch unschöne Flecken.

Anleitung zum Schneiden

Beim Benjamini schneiden sollten Sie am besten so vorgehen:

  • Zunächst sollte Triebe ohne Blätter und tote Triebe entfernt werden
  • Anschließend wird der Ficus Benjamini in die gewünschte Form geschnitten
  • Nach innen wachsende Triebe sollten auch entfernt werden
  • Vor und nach dem Schneiden die Schere oder das Messer desinfizieren

Des Weiteren sollte beim Schneiden immer darauf geachtet werden, dass nicht alle Triebe direkt entsorgt werden, denn aus Teilen der gesunden Triebe können Ableger gezogen werden.

Richtige Zeitpunkt für den Schnitt

Der richtige Zeitpunkt für den Schnitt.
Der richtige Zeitpunkt für den Schnitt.

Während viele Pflanzen nur zu einem bestimmten Zeitpunkt geschnitten werden sollten, ist der Benjamini da etwas pflegeleichter, sodass es einen größeren Zeitraum gibt, welcher sich für den Schnitt eignet. Dennoch lohnt sich, darauf zu achten, diese Pflanze nicht zu einem eher ungünstigen Zeitpunkt zu schneiden.

Frühling?

Wenn der Schnitt im Frühling erfolgen soll, so sollte dies sehr zeitig im Frühling geschehen, damit die neuen Triebe in Ruhe, noch vor der Blüte, nachwachsen können.

Herbst?

Der Herbst ist für einen kompletten Formschnitt nicht geeignet, kleinere Korrekturen wie das Beseitigen von toten Trieben können jedoch das ganze Jahr über erfolgen.

Winter?

Da es sich bei der Birkenfeige um eine Zimmerpflanze handelt, ist hier, anders als bei vielen Freilandpflanzen, der Winter ein sehr guter Zeitpunkt für einen gründlichen Formschnitt. Dabei sollte idealerweise bis zum Spätwinter gewartet werden, jedoch kann der Schnitt auch schon im Januar durchgeführt werden.

Benjamini schneiden nach der Blüte

Ein Ficus Benjamini kann ab einem Alter von 5 bis 10 Jahren Blüten tragen, diese sind klein und rot, sodass sie an Früchte erinnern. Die Blütezeit ist zwischen August und November. Naach der Blüte sollte direkt dem Ficus zunächst ein wenig Ruhe gegönnt werden, der Schnitt sollte nicht vor dem Januar durchgeführt werden.

Gartenbista-Tipp: Vertrocknete Blüten können jedoch, insofern diese komplett braun geworden sind, entfernt werden.

Pflege nach dem Schnitt

Nach dem Schnitt sollte zunächst geguckt werden, ob Pflanzensaft an die Blätter oder Triebe gekommen ist. Wenn dies der Fall ist, so sollte der Benjamini kurz in die Dusche gestellt und abgebraust werden. Dabei sollte das Wasser jedoch nur an die Blätter und Triebe kommen, damit sich keine Staunässe an den Wurzeln sammeln kann. Zusätzlich kann nach dem Schnitt ein wenig Dünger gegeben werden.

Benjamini schneiden – Video-Tipp der Redaktion

Wer noch einmal genau sehen will, wie der Benjamini geschnitten werden muss, kann dies auch im folgenden YouTube Video sehen:

Symbolgrafiken: © PhotoSG, liantho – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.