Wie kann man Basilikum richtig überwintern?

Ist Basilikum winterhart?
Ist Basilikum winterhart?

Auch wenn draußen noch die Sonne scheint, ist es Zeit für Gartenfans an die kältere Jahreszeit zu denken. Dabei stellt sich im Kräutergarten vor allem die Frage, ob Basilikum winterhart ist. Auf die Sorte und den Standort kommt es an!

Basilikum winterhart

Das Königskraut kommt aus tropischen Gefilden und mag Temperaturen um 20°C am liebsten. Wird es kälter als 12°C, stellt die in Deutschland beliebte Kräuterpflanze ihr Wachstum ein und die Gefahr von Pilzbefall nimmt zu.

Das zu den Lippenblütlern gehörende Duftkraut wird in den gemäßigten Breiten meist als einjährige Pflanze kultiviert. Es gibt aber auch ausdauernde krautige Pflanzen, die ihren aromatischen Duft mehrjährig verströmen.

Basilikum überwintern und winterfest machen

Wer Basilikum überwintern möchte, sollte beim Kauf auf die richtige Sorte achten. Erfahrene Kräutergärtner wissen, dass sie von herkömmlichen Basilikumpflanzen regelmäßig die verholzten Teile entfernen müssen, damit das Aroma nicht verloren geht.

Bei den robusten Sorten, die auch kühlen Regen im Sommer gut vertragen, bedeuten verholzte Pflanzenteile keineswegs einen Aromaverlust. Sie verholzen langsamer und nehmen auch einen kräftigen Regenguss nicht übel. Bevorzugen sollten Sie zum Beispiel dieses Basilikum Sorten:

  • Heiliges Basilikum Tulsi, Ocimum canum, wunderbar blumiger Duft, zahlreiche rosa Blüten, robust auch in regnerischen Sommern, mehrjährig
  • Basilikum Zanzibar, sehr würzstark, stark gezähnte, gewellte Blätter, deftige Anisnote mit Untertönen von Kümmel und Koriander, mehrjährig
  • Kubanisches Strauchbasilikum, Ocimum basilicum Cuba, sehr robust, mit seltener Blüte, aber vielen schmackhaften Blättern, mehrjährig im Kübel, überwintern im Inneren
  • Basilikum African Blue, Ocimum, stark nachgefragt, violette Blattadern auf dunkelgrünen Blättern, dunkelviolette Blüten, mit Duft nach Pfeffer, Nelken und Minze, mehrjährig
  • Basilikum Neu-Guinea, marmorierte Blätter mit unterschiedlichem Rotanteil, sehr dekorativ, süßlich-blumiges Aroma, ohne pfeffrige Noten, mehrjährig

Vorbereitungen für den Winter

Basilikum im Topf überwintern.
Basilikum im Topf überwintern.

Topfware aus dem Supermarkt ist immer einjährig. Die Zuchtsorten sind auch bei liebevoller Pflege nicht durch übermäßige Überlebenskraft gekennzeichnet. Verwenden Sie Stecklinge aus den mehrjährigen Basiliken und stecken Sie sie in Töpfe, in denen sie überwintern können.

Richtige Pflege im Winter

Nach einer Weile erscheint die Jungpflanze. Erst wenn die Pflanzen schlapp wirken, muss gegossen werden. Am besten immer von unten gießen. Wenn das Basilikum ein wenig blass wird, braucht es etwas organischen Dünger. Düngen mit Hornmehl ist empfehlenswert, es verzögert die Entwicklung der Blütenstände.

Gartenbista-Tipp: Nicht überdüngen, sonst verliert er das Aroma.

Richtiger Standort im Winter

Hell und sonnig und gleichzeitig warm und trocken, – so sieht der ideale Standort im Winter aus. Erst wenn draußen die Temperaturen konstant über 10 Grad liegen, kann er ins Freiland.

Vor dem Überwintern zurückschneiden?

Mehrjährige Basiliken wachsen meist strauchartig und brauchen vor dem Winter einen starken Rückschnitt.

Was tun bei wirklich starkem Frost?

Droht wirklich starker Frost, dann haben Sie nur die Möglichkeit, Basilikum vorübergehend in einem Schuppen oder einer Garage aufzubewahren und ihn nach dem langanhaltenden Frost wieder ins Freiland zu setzen.

Basilikum winterhart bei kritischen Temperaturen

Auch mehrjährige Basilikumsorten können bei kritischen Temperaturen eingehen. Der kräftige Rückschnitt erhöht die Chance auf erfolgreiche Überwinterung.

Wann Basilikum schützen

Wie alle Kräuter mag auch Basilikum keine niedrigen Temperaturen und anhaltende Nässe von oben. Nehmen Sie rechtzeitig Stecklinge, um für das nächste Jahr genug Basilikumpflanzen auf Vorrat zu haben.

Gartenbista-Tipp: Je verholzter ein ausdauerndes Basilikum ist, umso trockener sollten die Stecklinge im Winter stehen.

Symbolgrafiken: © Christin,Friedberg – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.