Bäume: Heilkräfte und Wirkungen

Bäume Heilkräfte und Wirkung
Bäume Heilkräfte und Wirkung

Bäume Heilkräfte: Im Folgenden ein kleiner Abriss von Erkrankungen, die durch die Blätter und Blüten einzelner Bäume verbessert werden. Denn die Wälder und ihre Bäume sind reich an Blüten und Blättern mit einer großen Heilwirkung.

Welche Bäume Heilkräfte besitzen

  • Walnüsse: bei Lymphdrüsenschwellungen und Venenentzündungen
  • Apfelbaum: bei Durchfall
  • Thuja: bei Entzündungen der Ohren und Bronchien, Wucherungen
  • Birke: bei Gicht, Rheuma, Wunden, einzelnen Hautkrankheiten
  • Quittenbaum: bei Bronchitis, Magen-Darm-Entzündungen
  • Birnbaum: bei Bluthochdruck, Nierenerkrankungen
  • Pappel: bei Erkältungskrankheiten, Rheuma
  • Eberesche: bei Rheuma, Magenverstimmungen, vielen Blähungen
  • Linde: als Fiebermittel, zur Blutreinigung
  • Eiche: bei Schleimhautkatarrhen, Hautausschlägen, Hämorrhoiden
  • Lärche: als Fiebermittel, bei Erkältungen
  • Erle: bei Rachenentzündungen und Hautausschlägen
  • Kirschbaum: bei Bronchitis, Verdauungsstörungen
  • Fichte: bei Bronchitis, Husten
  • Kiefer: bei Blasenentzündungen, Bronchitis

Sitzbäder selber herstellen

Bei Hämorrhoiden helfen Sitzbäder mit Eichenrindenabsud. Dazu gibt man eine Handvoll Eichenrinde in sein Badewasser. Allerdings ist es noch wirkungsvoller, wenn man sich 1 bis 3 Tassen Eichenrindentee kocht und diesen dann in die Sitzbadewanne gibt. Wenn die Hämorrhoiden schmerzen, helfen Kräutertampons. Dazu braucht man einen Tee, den man aus Angelikawurzeln, Steinkleeblüten, Hirtentäschelkraut und Ginsterblüten herstellt.

Hierzu verwendet man pro Tasse von dieser Mischung einen Teelöffel. Doch diese Kräuter werden nicht , wie gewohnt, in Wasser aufgekocht, sondern in Wein. Dazu lässt man den Sud über Nacht ziehen, seiht ihn am nächsten Morgen ab und trinkt jeweils morgens eine Tasse davon. Danach taucht man abends einen Wattebausch in den Kräuterwein und legt die nasse Watte dann auf die schmerzhaften Hämorrhoidenstellen. Zudem soll der Kräuterweintampon möglichst über Nacht darauf liegenbleiben.

Unser Buch-Tipp: Die sanfte Medizin der Bäume: Gesund leben mit altem und neuem Wissen

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: © Alekks – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.