Pfirsiche einfrieren – das muss ich beachten

Pfirsiche nach dem Einfrieren
Pfirsiche nach dem Einfrieren

Auch in der kalten Jahreszeit lassen sich die beliebten Früchte aus eigener Ernte genießen. Hierfür muss man die Pfirsiche einfrieren und bei Bedarf auftauen. Damit dem Genuss auch zu einem späteren Zeitpunkt nichts im Wege steht, sollten einige diesbezügliche Tipps beachtet werden.

Kann man Pfirsiche einfrieren?

Im ersten Moment neigt man dazu, zu glauben, dass sich Pfirsiche nicht einfrieren lassen. Die saftige Konsistenz des Fruchtfleisches wirkt nicht so, als ob sie einige Zeit im Tiefkühlschrank unbeschadet überstehen könnte. Die Angst, dass die Früchte nach dem Auftauen matschig, fade oder gar dröge sind, ist groß. Allerdings unbegründet. Werden Pfirsiche vor sowie nach dem Einfrieren richtig behandelt, bleiben ihr Geschmack sowie die Inhaltsstoffe bestehen. Die Konsistenz auch, solange das Obst nicht Ewigkeiten in gefrorenem Zustand verbringen muss. Je länger es eingefroren bleibt, desto unschöner wird die Optik. Auch der Geschmack leidet irgendwann.

Oder lieber einkochen?

Natürlich lassen sich Pfirsiche auch gut einkochen. Ein Pfirsichkompott oder eine Konfitüre sind immer eine Delikatesse. Für welche Methode der Konservierung sich entscheiden wird, bleibt jedem selbst überlassen. Und: aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Auch aus eingefrorenen Pfirsichen lassen sich derartige Leckereien herstellen.

Haltbarkeit

Eingefrorene Pfirsiche bleiben sechs bis neun Monate haltbar. Danach können sie zwar noch verzehrt werden, jedoch verändern sie sich geschmacklich und optisch sehr.

Pfirsiche im Ganzen einfrieren?

Es macht nicht besonders viel Sinn, Pfirsiche im Ganzen einzufrieren. Zum einen können sie so nicht ordnungsgemäß vorbereitet werden. Zum anderen müssen sie zum Verarbeiten nach dem Auftauen sowieso in irgendeiner Form zerkleinert werden, so dass dies Procedere sinnvollerweise vor dem Einfrieren durchgeführt werden sollte.

Oder geschnitten?

Pfirsiche
Pfirsiche

Es ist ratsam, vor dem Pfirsiche Einfrieren diese in Stücke oder Spalten zu schneiden. Dies wird vor allem in jenen Fällen praktiziert, in denen die Früchte später zu Kompott verarbeitet oder für andere Dessert verwendet werden sollen. Alternativ können sie auch vor dem Einfrieren zu Püree verarbeitet werden. Dieses eignet sich wunderbar für Soßen, Sorbets oder zur Herstellung von Marmelade.

Gartenbista-Tipp: Pfirsiche sowohl geschnitten als auch püriert einfrieren, um verschiedene Verwendungsmöglichkeiten zu haben.

Pfirsiche einfrieren – mit Schale?

Auch, wenn es so schön einfach wäre: Pfirsiche sollten niemals mit Schale eingefroren werden. Diese wird im Laufe der Zeit bittere Aromen an das Fruchtfleisch abgeben, welches dadurch ziemlich ungenießbar wird. Doch nicht nur das: durch das Einfrieren hat die Pfirsichhaut mit ihrer sprichwörtlichen Zartheit nicht mehr viel gemeinsam. Sie wird zäh.

Vorbereitung

  • Unterseite der Früchte kreuzweise einritzen
  • Pfirsiche mit heißem Wasser übergießen; alternativ einige Minuten blanchieren
  • Mit einem Küchenmesser die Haut abziehen
  • Früchte halbieren
  • Kerne entfernen

Nun werden die Pfirsiche entweder in Stücke oder Spalten geschnitten oder mit dem Pürierstab püriert.

Pfirsiche einfrieren – so geht´s

Nach dem Vorbereiten werden die Pfirsichstücke oder -spalten in Gefrierdosen oder -beutel gegeben und in diesen Behältnissen eingefroren. Wer sie jedoch einzeln entnehmen möchte, der muss sich ein wenig mehr Arbeit machen:

  • Geschnittene Pfirsiche so auf ein Küchenbrett oder Backblech legen, dass sie sich nicht berühren
  • Brett oder Blech für eine Stunde ins Schnellfrostfach im Tiefkühlschrank geben
  • Wenn sie gefroren sind, werden sie umgehend in andere Gefrierbehältnisse umgepackt und schnell wieder eingefroren

Püriert

Wer seine Pfirsiche in pürierter Form einfrieren möchte, der kann das hergestellte Püree je nach Menge entweder in Gefrierbeutel, -dosen oder in Eiswürfelbereiter geben.

Tipps & Tricks

  • Vor dem Einfrieren etwas Zucker und Zitronensaft auf die Pfirsichstücke geben, damit sie ihre Farbe behalten.
  • Zum Auftauen die Pfirsichstücke bei Zimmertemperatur in ein Sieb legen.
  • Pfirsichpüree kann direkt tiefgefroren weiterverarbeitet werden.

 

Symbolgraphiken: © qwartm – stock.adobe.com; New Africa – stock.adobe.com


, Kategorie: Obst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.