Johannisbeeren umpflanzen – so gelingt es Ihnen richtig

Johannisbeeren
Johannisbeeren

Das erklärte Ziel eines jeden Obst- und Gemüseanbaus ist ein reicher Ertrag. Bringen die Sträucher nicht den gewünschten Ernteerfolg, so kann man durchaus seine Johannisbeeren umpflanzen. Damit dies gelingt, bedarf es bestimmte Voraussetzungen sowie Maßnahmen bei der Umsetzung.

Johannisbeeren umpflanzen – so gelingt es Ihnen

Der häufigste Grund für den Wunsch nach Umpflanzen liegt darin, dass an dem bestehenden Standort nicht mehr genügend Platz für einen ausufernd wachsenden Johannisbeerstrauch vorhanden ist. In derartigen Fällen ist ein neues Plätzchen anzuraten, damit sich das Gehölz weiter entwickeln kann.

In der Theorie lässt sich jeder Strauch umpflanzen. Ob dies aber tatsächlich sinnvoll ist, sollte gut überlegt sein: Johannisbeersträucher sind in jungen Jahren zwar ertragreich, bauen aber schnell ab. Als Faustregel gilt, dass Gehölze, die älter als 15 Jahre sind, kaum noch Früchte hervorbringen. So sollte also von einem Umpflanzen älterer, ertragloser Exemplare Abstand genommen und stattdessen junge Sträucher an dem gewünschten Standort eingepflanzt werden. Wurde ein älterer Strauch hingegen immer so gut gepflegt, dass er nach wie vor viele Beeren hervorbringt, kann er ebenfalls umgepflanzt werden – einen Schaden wird er dabei nicht nehmen.

Johannisbeeren umpflanzen – Anleitung

  • Pflanzloch am gewünschten Standort ausheben
  • Aushub mit Kompost vermischen
  • Johannisbeerstrauch vorsichtig ausgraben
  • Wurzelwerk auf Beschädigungen kontrollieren
  • Wurzeln einkürzen
  • Triebe und Äste bis auf die Hälfte des Volumens kappen
  • Strauch so tief in das Pflanzloch setzen, dass über der Wurzel 5 – 8 cm Erde vorhanden sind
  • Loch mit Aushub auffüllen
  • Erde gut andrücken
  • Angießen

Richtige Pflege

Nach dem Umpflanzen brauchen Johannisbeeren etwas Zeit, um sich zu entwickeln. Um sie dabei zu unterstützen, sollten sie regelmäßig gegossen werden. Kurz vor Beginn des Austriebs eine großzügige Gabe Langzeitdünger verabreichen.

Gartenbista-Tipp: Nach dem Austrieb Kompost einarbeiten!

Johannisbeeren im Garten umpflanzen

Wenn ein passender Standort vorhanden ist, können die beliebten Beerensträucher innerhalb des Gartens umgepflanzt werden:

  • Sonnig oder halbschattig
  • Kalkarmer, durchlässiger Boden
  • pH-Wert zwischen 6 und 7

Ebenso wie Johannisbeeren Sträucher lassen sich auch Stämmchen umpflanzen. Ihre Triebe werden ebenfalls um die Hälfte eingekürzt.

Richtiger Zeitpunkt

Der einzige Zeitpunkt, zu dem ein Johannisbeeren Umpflanzen sinnvoll ist, ist die Vegetationsruhe. Diese liegt zwischen November und März. In dieser Zeit ist der Strauch nicht nur blattlos, sondern befindet sich auch in einer allgemeinen Ruhephase.

Johannisbeeren umpflanzen im Frühjahr

Da die Beerensträucher im Frühjahr ihre Ruhephase beendet haben und neu austreiben, ist von einem Standortwechsel zu diesem Zeitpunkt abzuraten.

Sommer

Im Sommer sind Johannisbeeren damit beschäftigt, Beeren hervorzubringen. Sie stehen im wahrsten Sinne des Wortes im vollen Saft und sollten deswegen keinesfalls umgesetzt werden.

Herbst

Im Spätherbst (November) befinden sich die Beerensträucher bereits in der Vegetationsruhe und können umgepflanzt werden.

Winter

Bis in den März hinein sind die Johannisbeeren in der Ruhephase. Somit ist auch der Winter zum Umpflanzen geeignet.

Gründe für das Umpflanzen

Da ein Umsetzen für Pflanzen immer Stress bedeutet, sollte es nicht grundlos erfolgen. Nur, weil ein bestehender Strauch plötzlich die Optik stört, sollte er seinen Standort nicht verlassen müssen. Die einzigen Gründe, die ein solches Procedere rechtfertigen, liegen im Platzmangel; also, wenn der bestehende Standort zu eng geworden ist.

Tipps & Tricks

  • Vor dem Ausgraben eventuell vorhandene Blätter entfernen
  • Pflanzloch sollte wesentlich größer sein als der Wurzelballen; möglichst doppelt so groß
  • Gegebenenfalls sämtliche Triebe bis auf die einjährigen entfernen; ein Schnitt im Folgejahr entfällt dadurch

 

Symbolgraphiken: © Klaus Reitmeier – Fotolia.com


, Kategorie: Obst

2 Kommentare

  1. Eine Frage : gelten diese Anweisungen auch für schwarze Johannisbeeren? Oder nur für rote? Ich will nämlich schwarze Johannisbeeren umpflanzen, weil sie zu dicht am Zaun stehen und mein Nachbar mir immer die Beeren klaut.

    1. Die Tipps zum Johannisbeeren Umpflanzen beziehen sich auf Beerensträucher jeglicher Farbe. Bevor Sie Ihren Sträuchern den Stress des Umsetzens zumuten, sollten Sie villeicht zunächst mit Ihrem Nachbarn reden. Vielleicht erledigt sich dadurch das Problem von ganz alleine…. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.