Heidelbeere Pflege, Standort, Pflanzen & Anbau

blueberriesHeidelbeeren zählen zu den beliebtesten Beerensorten überhaupt. Auch in heimischen Gärten findet der Kulturheidelbeeren Anbau immer mehr Zuspruch. Zwar ist dieser etwas anspruchsvoll, aber dennoch nicht unmöglich. Im Vergleich zu den Waldheidelbeeren sind Kulturheidelbeeren ein wenig größer. Auch besitzen sie kein blaues, sondern helles Fruchtfleisch, was das Problem mit blauen Zähnen und Zungen beseitigt…

Heidelbeere Pflege – Steckbrief von Gartenbista:

Heidelbeeren Standort auswählen

Einen optimalen Standort für Kulturheidelbeeren zu finden, ist gar nicht so einfach. Sie mögen es gerne sehr sonnig, benötigen aber zugleich einen gleichmäßig feuchten Boden, der auch noch nährstoffreich sein muss. Nicht so ganz einfach. Auch ist der pH-Wert des Bodens von Bedeutung: damit Heidelbeeren perfekte Bedingungen vorfinden, sollte dieser zwischen 4 und 4,5 liegen. Kalkfrei und durchlässig sollte der Boden obendrein sein; es ist von daher ratsam, vor dem Heidelbeeren Pflanzen Hornspäne unterzuheben.

Bei der Wahl des Standorts ist zudem darauf zu achten, dass dieser möglichst windgeschützt gelegen ist.

Heidelbeeren können übrigens auch in Töpfen angebaut werden; dabei ist zwingend darauf zu achten, dass Staunässe vermieden wird.

Kulturheidelbeere: Pflanzzeit beachten

Heidelbeeren können zwar ganzjährig in die Erde (zumindest, wenn es sich um Containerpflanzen handelt), werden aber am besten im Frühjahr gepflanzt. Sollten sie zu diesem Zeitpunkt bereits Blüten gebildet haben, müssen diese entfernt werden; schließlich sollen die Heidelbeerenpflanzen ihre Kraft ins Anwachsen stecken, und nicht in die Blütenbildung.

Beim Einpflanzen ist darauf zu achten, dass die Wurzeln der Heidelbeerpflanzen nicht zu tief in die Erde gebracht werden. Da es sich – auch bei Kulturheidelbeeren – um Heidegewächse handelt, haben die Wurzeln einen hohen Sauerstoffbedarf. Ist dieser nicht gedeckt, sterben die Wurzeln und somit auch die Pflanzen ab.

Es ist ratsam, immer zwei verschiedene Heidelbeeren Sorten zu pflanzen. Dieses Procedere führt zu einer Steigerung des Ertrags.

Heidelbeeren pflanzen – so geht´s!

Besonders empfehlenswert ist es, 3- bis 4-jährige Heidelbeersträucher mit mehreren Seitentrieben zu pflanzen. In diesem Alter sind sie zum einen schon schön robust, zum anderen ist bald mit einem Ertrag zu rechnen. Optimal ist ein Pflanzabstand von 1,5 m; so haben die Heidelbeersträucher genügend Platz, um sich auszubreiten.

Nach dem Pflanzen sollte um die Heidelbeerpflanzen herum gemulcht werden.

Kulturheidelbeeren schneiden

Prinzipiell brauchen Heidelbeersträucher nicht geschnitten zu werden. ein Verjüngungsschnitt ist höchstens alle 4 bis 5 Jahre notwendig. Lediglich alte Triebe, welche wenig oder sogar gar keine Blüten hervorbringen, sollten entfernt werden. Dieser Schnitt erfolgt kurz über dem Boden.

Heidelbeeren Pflege – Tipps

  • Gießen: Heidelbeeren mögen am liebsten kalkarmes Wasser, beispielsweise Regenwasser.
  • Düngen: Eine Humusgabe zweimal im Jahr jeweils zum Frühlingsbeginn und –ende sorgt für ein langes Leben der Sträucher. 30 Jahre sind keine Seltenheit…Mit dem Düngen bitte jedoch erst im zweiten Jahr nach dem Anpflanzen beginnen.

Heidelbeeren Vermehrung über Stecklinge

Die Vermehrung von Heidelbeerensträuchern erfolgt über Stecklinge. Diese werden der Mutterpflanze entfernt und in einem Erde-Sand-Gemisch bewurzelt. Nach 8-15 Wochen haben die Jungpflanzen genügend Wurzeln gebildet, um in die Erde gepflanzt zu werden.

Kulturheidelbeeren – Ernte

Generell gilt: je länger Heidelbeeren am Strauch verbleiben, desto süßer werden sie. Von daher ist es empfehlenswert, die Heidelbeeren erst zwei bis drei Tage nach Erreichen der Reife zu ernten.

In der Zeit von Mitte Juli bis Ende August reifen Heidelbeeren nach und nach und können somit peu à peu geerntet werden. Am besten schmecken sie roh; Heidelbeeren können aber auch sehr gut zu Kuchen, Süßspeisen, Gelee etc. verarbeitet werden. Tolle Rezepte erhalten Sie hier.

Kulturheidelbeere: Krankheiten, Schädlinge

Heidelbeersträucher sind rechts resistent gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Lediglich der Frostspanner kann zu einem Problem für die Pflanzen werden: die Raupen des Frostspanners spinnen die Knospen des Heidelbeerstrauchs leer und fressen sie leer. Dadurch kann die Heidelbeerernte – zumindest für das betreffende Jahr – vergessen werden…

Graphik: © marrakeshh – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.