Erdbeerzeit in Deutschland: von wann bis wann kann geerntet werden?

Lesezeit: 3 Min.
Erdbeerzeit beginnt im Mai
Erdbeerzeit beginnt im Mai

Nahezu ganzjährig sind die beliebten Früchte im Handel erhältlich. Auch, wenn sie augenscheinlich frisch sind, so haben sie geschmacklich nicht viel mit jenen Exemplaren gemeinsam, die während der eigentlichen Erdbeerzeit in Deutschland angeboten werden. Doch wann ist diese eigentlich? Und was ist bei der Ernte zu beachten?

Wann beginnt die Erdbeerzeit in Deutschland?

Durch die ständige Präsenz von Erdbeeren im Handel ist die eigentliche Erdbeerzeit ein wenig in Vergessenheit geraten. Dabei gibt es nichts Schöneres, als frische, saftige, rote Erdbeeren direkt nach dem Abpflücken zu verzehren…

Für gewöhnlich beginnt in Deutschland die Erdbeerzeit im Mai. Je nach individuellem Klima und Witterung ein paar Tage eher oder später, jedoch wird im Wonnemonat der Startschuss für die Ernte gegeben.

Und wann endet sie?

Anfang August ist die Erdbeerzeit beendet. Vereinzelte Früchte können sich eventuell noch bilden, jedoch kann man dabei nicht mehr von „Saison“ sprechen.

Nicht nur die klimatischen Bedingungen sind entscheidend für den richtigen Erntezeitpunkt; bei Erdbeeren spielt auch die Sorte eine wichtige Rolle. Bei ihnen unterscheiden man zwischen Frühsorten, mittleren sowie späten Sorten.

Frühsorten sind unter anderem:

  • Donna, Daroyale, Honeoye, Lambada

Sorten für die mittlere Ernte:

  • Korona, Elsanta, Polka, Deluxe, Senga-Sengana und Sonata

Späte Sorten:

  • Symphony, Salsa

Kann ich die Erdbeerzeit verlängern?

Immertragende Erdbeeren werden bis in den Herbst hinein geerntet
Immertragende Erdbeeren werden bis in den Herbst hinein geerntet

Es gibt tatsächlich eine Möglichkeit, die Erntezeit zu verlängern: immertragende Erdbeeren zusammen mit den frühen Sorten anbauen. Diese Pflanzen bringen mindestens bis September, meistens jedoch bis weit in den Oktober immer wieder saftige, leckere Früchte hervor. Als pfiffiger Hobbygärtner pflanzt man einige Reihen dieser Sorte und einige der „normalen“ Erdbeeren. So kann man von Mai bis in den Herbst hinein frische Erdbeeren aus dem eigenen Garten essen.

Gartenbista-Tipp: Auch auf Balkonen können diese Pflanzen kultiviert werden!

Erdbeeren richtig ernten

Zum Erdbeeren Pflücken sollten flache Körbchen verwendet werden. Tiefe Gefäße verleiten dazu, zu viele der saftigen Früchte in sie hineinzugeben, was zu Druckstellen sowie Quetschungen führt.

Der beste Zeitpunkt zum Erdbeeren Ernten ist der frühe Morgen, da sie dann am meisten Aroma haben. Zudem sollte es ein trockener Tag sein, da nasse Früchte sehr schnell verfaulen werden.

Flache Körbchen oder Schalen verwenden
Flache Körbchen oder Schalen verwenden

Gepflückt werden nur reife Früchte. Diese sind sehr gut daran zu erkennen, dass sie gleichmäßig rot sind. Zum Vergleich: unreife Erdbeeren haben einen gelblich-weißen Rand.

Die Früchte werden einzeln abgepflückt, und zwar zusammen mit ihrem Kelchblatt sowie einem Stückchen des Stiels. Verbleiben diese Pflanzenteile an der Pflanze, so wird aus der betreffenden Erdbeere Saft austreten, was niemand wirklich möchte. Zudem verringert sich durch das entstandene Loch die Haltbarkeit.

In folgendem Video wird alles Wesentliche zusammengefasst, was beim Erdbeeren Pflücken beachtet werden sollte:

Tipps & Tricks

  • Frisch geerntete Früchte umgehend verzehren beziehungsweise verarbeiten.
  • Falls eine sofortige Verarbeitung nicht möglich ist, können sie für maximal zwei Tage im Kühlschrank gelagert werden. Möglichst ausgebreitet auf einem Teller oder in einer Schüssel und keinesfalls gewaschen.
  • Erdbeeren erst vor dem Verzehr waschen, aber niemals mit einem starken Wasserstrahl abbrausen. Dies würde unweigerlich zu Druckstellen führen.

Was ist noch für Obstliebhaber interessant?

Diese Fragen stellen Obstliebhaber häufig:

Wo kommen die Erdbeeren im Winter her?

Die meisten Erdbeeren, die während der Wintermonate im Handel angeboten werden, kommen aus Spanien. Gelegentlich stammen sie auch aus Mexico, Nordafrika oder Neuseeland.

Wann setzt man Erdbeerpflanzen?

Ideal ist eine Pflanzung im Juli oder August. So haben die Erdbeeren bis zum Folgejahr genügend Zeit, einzuwurzeln und kräftig zu werden. Einer Ernte steht somit nichts mehr im Weg. Es ist allerdings auch möglich, Erdbeeren im Frühjahr zu pflanzen. Im ersten Standjahr werden sie zwar keinen ertrag bringen, jedoch werden gerade zu Beginn der Saison im Fachhandel viele Pflanzen angeboten.

Welche Erdbeersorte ist am ertragreichsten?

Experten empfehlen „Korona“, auch wenn dieses Wort in der heutigen Zeit einen negativen Beigeschmack hat. Dies kann man von den Erdbeeren jedoch nicht behaupten: die Früchte sind groß, aromatisch und durchgefärbt.

 

Symbolgraphiken: © M.studio – stock.adobe.com; nito – stock.adobe.com;  famfeldman – stock.adobe.com


• 19. Februar 2021 • Kategorie: Obst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.