Erdbeeren Samen – wie lange brauchen sie zum Keimen?

Erdbeeren Samen
Erdbeeren Samen

Erdbeeren werden nicht nur ausgesprochen gerne angebaut, sondern auch vermehrt. Dabei bedienen sich die Hobbygärtner in der Regel der Vermehrung durch Ableger. Nicht viele wissen, dass Erdbeeren Samen bilden. Diese können leicht gesammelt, getrocknet und zur Erdbeeren Aussaat verwendet werden.

Erdbeeren Samen – Vorbereitung

Jeder hat sicherlich an der Außenhaut einer Erdbeere die kleinen, gelben Punkte gesehen. Bei ihnen handelt es sich nicht etwa um dekorative Elemente, sondern um Erdbeeren Samen. Sie werden auch als Nüsschen bezeichnet. Um sie zur Aussaat verwenden zu können, wird wie folgt vorgegangen:

  • Reife Erdbeerfrucht halbieren oder vierteln
  • Teilstücke mit der Schnittseite nach unten auf Zeitungspapier legen
  • Trocknen lassen
  • Nach dem Trocknen die Samen einsammeln
  • Bis zur Aussaat in einem dunklen, verschlossenen Gefäß aufbewahren

Gartenbista-Tipp: Sollten nicht alle Samen abgefallen sein, können sie leicht mit einem stumpfen Messer von der Erdbeerhaut abgeschabt werden.

Wie Samen vorquellen?

Damit die Erdbeeren Samen besser keimen, müssen sie vor der Aussaat in Wasser vorquellen. Dieser Prozess sollte mindestens vier, jedoch nicht länger als sechs Stunden dauern.

Boden vorbereiten

Erdbeeren werden in Anzuchtschalen ausgesät. Diese werden mit möglichst nährstoffarmer Anzuchterde gefüllt.

Erdbeeren Samen pflanzen

Die Erdbeeren Samen werden gleichmäßig auf der Anzuchterde verteilt und angedrückt. Keinesfalls dürfen sie mit Erde bedeckt werden, da es sich um Lichtkeimer handelt.

  • Substrat anfeuchten
  • Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie überziehen
  • Gefäß an einem hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung aufstellen
  • Temperaturen von 16-20°C sind erforderlich
  • Substrat gleichmäßig feucht halten

Achtung: Folie täglich lüften, um Schimmelbildung vorzubeugen!

Erdbeeren aus Samen ziehen

Haben die jungen Erdbeer Pflanzen erste Blättchen gebildet, müssen sie pikiert werden. Ab einer Größe von etwa 5 cm werden sie dann entweder in einen Pflanzkasten oder direkt ins Beet gepflanzt.

Keimdauer

Sind die Bedingungen für eine Erdbeer Aussaat optimal, so liegt die Keimdauer bei zwei bis sechs Wochen, je nach Sorte.

Erdbeeren Samen wann aussäen?

Die Erdbeeren Samen sollten zwischen Mitte Februar und Anfang März in die Erde gebracht werden. Werden Erdbeeren zu früh ausgesät, neigen die Jungpflanzen zur Bildung von langen, schwachen Trieben. Erfolgt die Aussaat jedoch zu spät, so ist erst im Folgejahr eine Ernte möglich. Demzufolge ist der optimale Aussaat Zeitpunkt unabdingbar.

Gartenbista-Tipp: Während des Aussaat Zeitfensters Erdbeeren Samen in mehreren Etappen in die Erde bringen. Dies führt zu einer Verlängerung der Erntezeit, da die Pflanzen nicht alle auf einmal Früchte tragen werden.

Saatgut aus Erdbeeren gewinnen

Jede Erdbeerfrucht bildet unzählige Samen, welche sich an der Oberhaut in Form von kleinen gelben Punkten zeigen. Diese werden im Folgejahr zur Aussaat verwendet.

Ernte

Erdbeeren, die im zeitigen Frühjahr selbst gezogen worden sind, bilden im Juni/Juli Früchte.

Vermehrung

Neben Erdbeeren Samen eignen sich auch Ableger zur Vermehrung. Diese werden nach der Ernte von den Mutterpflanzen abgenommen und in kleine Töpfe gesetzt, die im Boden versenkt sind. Nach einigen Wochen haben die kleinen Pflanzen genügend Wurzeln gebildet, um eigenständig überleben zu können. Sie werden nun von der Mutterpflanze abgelöst und an dem gewünschten Standort in die Erde gebracht.

Erdbeeren Samen kaufen

Im Fachhandel sind Erdbeeren Samen erhältlich, die sehr geeignet zur Erdbeeren Anzucht sind. In der Regel ist dieses Saatgut jedoch extrem teuer, so dass es sinnvoller ist, aus bestehenden Früchten Samen zu gewinnen.

 

Symbolgraphiken: © Valerie Potapova – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.