Thymian Verwendung & Wirkung

Thymian Verwendung & Eigenschaften
Thymian Verwendung & Eigenschaften

Thymian gehört in jeden Kräutergarten. Das Kraut wird seit Jahrhunderten als Heilpflanze und Küchengewürz geschätzt. Ist es doch neben Oregano, Rosmarin und Basilikum eines der klassischen Aromen in der Küche. Es wird häufig zum Würzen aller Fleischsorten verwendet, ergänzt Kartoffelgerichte und Gemüsepfannen, Salate, Marinaden und Soßen, Pizza und Pasta. Das Kraut duftet stark aromatisch und schmeckt charakteristisch bitter und würzig.  Doch es gibt mehr als hundert Sorten des Krauts, die sich in Aussehen und Aroma unterscheiden. Der englische Thymian hat wesentlich breitere Blätter als der französische. Der deutsche Thymian trägt das ganze Jahr über seine grünen Blätter. Die Thymian Verwendung ist in der Küche und in der Heilkunst sehr vielseitig.

Thymian Verwendung & Eigenschaften

Eine besondere Frische hingegen liefern Orangen- oder Zitronenthymian. Die Thymianblätter werden im Kräutergarten kurz vor der Blüte, also von Mai bis September geschnitten, dann sind sie am aromatischsten. Zur Aufbewahrung trocknet man am besten ganze Zweige, von denen später die trockenen Blätter einfach abgestreift werden können. Während zum Würzen vornehmlich die getrockneten Blätter der Pflanze Anwendung finden, werden zu Heilzwecken alle Pflanzenbestandteile verwendet.

Lediglich die Wurzel spielt dabei keine Rolle. Schon unsere Vorfahren kannten diverse hilfreiche Anwendungsgebiete des Krauts. Vor allem die in ihm enthaltenen ätherischen Öle sind es, die ihn so wirksam gegen allerlei Beschwerden machen.

Daneben wirken aber auch hier

  • Gerbstoffe
  • und Flavonoide.

Bekannt ist der Effekt der Schleimlösung, den das Kraut sehr probat bewirkt. Zudem wird der Husten lockerer und sogar eine Bronchitis kann in ihrem Verlauf sehr positiv beeinflusst werden. Da das ätherische Öl daneben auch antibakteriell wirkt, sind heilsame Anwendungen bei Infektionen des Magen-Darm-Traktes und der Harnwege ebenso bekannt, wie die äußerliche Anwendung bei diversen Hautproblemen.

Gartenbista-Tipp: Nicht zuletzt als erfrischender und belebender Tee ist die Thymian Verwendung zu jeder Jahreszeit beliebt, auch als wirksamer Zusatz für ein entspannendes Bad hat es immer wieder seine Anhänger.

Unser Kauf-Tipp: Roher Honig – 1kg – In Spanien gesammelt – Feinste Qualität, Hausgemacht & 100% rein – Blumiges Aroma und reicher, süßer Geschmack – Große Vielfalt an leckeren Geschmäckern

Thymian im Garten züchten

Thymian im Topf - Staunässe vermeiden!
Im Topf – Staunässe vermeiden!

Des Weiteren ist Thymian im Garten weitgehend anspruchslos, benötigt jedoch volle Sonne und bevorzugt trockenen, durchlässigen und sandigen bis steinigen Boden mit hohem Kalkanteil. Außerdem muss bei der Kultivierung in Töpfen oder Pflanzschalen Staunässe unbedingt vermieden werden. Zudem muss bei der Standortwahl auch die Nähe zu Majoran unterbleiben, diese Nachbarschaft verträgt das Kraut nicht. Er kann ganzjährig frisch geerntet werden. Je häufiger die Ernte erfolgt, desto dichter ist sein Wuchs.

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: © Thomas-Francois – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.