Thymian Blüte – Wissenswertes & Verwendung

Lesezeit: 4 Min.
Thymian Blüte
Thymian Blüte

Während das Kraut der mediterranen Pflanze überall bekannt und beliebt ist, tritt die Thymian Blüte eher in den Hintergrund. Dies ist insofern unverständlich, als dass sie nicht nur ausgesprochen dekorativ, sondern zudem noch essbar ist. Abgesehen davon zieht sich die Blütezeit über mehrere Monate hinweg…

Thymian Blüte – Aussehen & Merkmale

Von Weitem wirkt eine Thymian Blüte eher unscheinbar; ihre dekorative Ausstrahlung entsteht durch das Massenauftreten. Je nach Wuchsform des individuellen Gewächses entsteht ein liegender Blütenteppich oder ein stehendes Blütenmeer…

Die Blüten sind fünfzählig mit einer doppelten Blütenhülle und besitzen jeweils fünf Kronblätter, die weiß, rosafarben oder zartviolett sein können und zu einer zweilippigen Krone verwachsen sind: während die Unterlippe drei breite Lappen besitzt, ist die Oberlippe glockenförmig.

Die Bestäubung erfolgt durch Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten. Nach dem Verblühen entwickeln sich aus den Thymian Blüten kugelige Nussfrüchte, die Samen enthalten. Diese werden zur Aussaat beziehungsweise Selbstaussaat verwendet.

Gartenbista-Tipp: Da der Thymian ausgesprochen nektarreich ist, sollte er in keiner Bienenweide fehlen!

Wann hat Thymian Blütezeit?

Je nach Witterung und individuellem Standort zeigen sich die Thymian Blüten ab Juni.

Und wie lange?

Auch das Ende der Blütezeit ist von den Faktoren Wetterlage und Standort abhängig. Für gewöhnlich jedoch endet die Thymian Blüte im Oktober.

Ist die Thymian Blüte essbar?

Sämtliche Pflanzenteile sind essbar
Sämtliche Pflanzenteile sind essbar

Wer sich qualitativ hochwertiges getrocknetes Thymiankraut im Handel anschaut, wird feststellen, dass sich dort auch Blüten befinden. Kein Wunder: sie sind geschmacklich identisch mit den Blättern und Trieben und können demzufolge sehr gut zum Würzen verwendet werden. Lediglich bezüglich des Aromas gibt es winzige Abstriche: Blüten sind nicht ganz so aromatisch wie die anderen Pflanzenteile…

Gartenbista-Tipp: Auch die kleinen Samen sind essbar!

Oder giftig?

Kein einziges Pflanzenteil des Thymians ist giftig. Sie können demzufolge alle bedenkenlos verzehrt beziehungsweise verarbeitet werden.

Darf man Thymian während der Blüte noch ernten?

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Thymian während der Blüte nicht mehr geerntet werden darf. Dies ist kompletter Unsinn. Es ist zwar richtig, dass das Kraut vor der Blüte den höchsten Aromagehalt besitzt, jedoch gibt es keinen Grund, warum man es zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr ernten sollte.

Der einzige Grund, warum einige Triebe mitsamt den Blüten stehengelassen werden sollten, ist die Samengewinnung. Wer gerne Saatgut hätte beziehungsweise möchte, dass sein Kraut sich selbst aussät, der sollte nicht alle Blüten entfernen.

Und nach der Thymian Blüte?

Das beliebte Kraut kann theoretisch ganzjährig geerntet werden – also auch nach Ende der Blütezeit. Man sollte jedooch darauf achten, ab August nicht mehr zu viele Triebe zu entfernen. Damit die Pflanze den Winnter übersteht, benötigt sie abgehärtete Triebe, die sich jedoch nur ausbilden können, wenn sie lange genug stehengelassen werden.

Verwendung der Blüten

Thymian Blüten sind aromatisch und dekorativ
Thymian Blüten sind aromatisch und dekorativ

Man darf nicht glauben, dass die Thymian Blüten so imposant sind wie beispielsweise Sonnenblumen oder Gerbera, bei denen sich von einer speziellen Verwendung sprechen ließe. Sie sind so zierlich und filigran, dass es bereits Mühe macht, sie einzeln zu ernten. Viel eher ist es so, dass sie mitsamt dem kompletten Trieb abgenommen werden.

Würzen

Das Thymian Kraut ist – besonders bei mediterranen Speisen – ein beliebtes Würzmittel. Es wird sowohl frisch als auch in getrockneter Form verwendet. Doch auch die Blüten lassen sich auf dieselbe Weise verwenden: einfach die kompletten Triebe abschneiden und den Gerichten beifügen.

Garnieren

Die filigranen Blüten können sehr gut zum Dekorieren von Speisen verwendet werden. Da sie jedoch recht schnell trocken werden und dadurch etwas von ihrer Schönheit einbüßen, sollten sie erst kurz vor dem Servieren geerntet werden.

Konservierung möglich?

Thymian Öl
Thymian Öl

Als Hobbygärtner weiß man, wie man Thymian trocknet. Nicht jedem ist jedoch bekannt, dass seine Zweige in Essig oder Öl eingelegt werden können, um so eine fantastische selbstgemachte Flüssigwürze zu bekommen. Der Kräuteressig beziehungsweise das Kräuteröl wird noch dekorativer, wenn hierfür Zweiglein komplett mit Blüten verwendet werden.

Die Thymian Blüte alleine zu konservieren, ist sehr schwierig. Zu einen ist sie sehr klein, zum anderen macht solch ein Procedere nicht viel Sinn. In getrocknetem Zustand ist sie nicht mehr attraktiv für Dekorationen, als Würze hingegen können und sollten auch andere Pflanzenteile mitverwendet werden.

Video-Tipp der Redaktion: Thymian ernten und trocknen

Wie man Thymian richtig erntet und trocknet, sehen Sie in diesem kurzen Video:

Was ist noch interessant für Pflanzenfreunde?

Diese Fragen stellen Pflanzenfreunde häufig:

Was machen, wenn Thymian blüht?

Zunächst sollte man sich freuen, da die Blüten eine beliebte Nahrungsquelle für Insekten darstellen. Das Kraut sowie die Blüten sind essbar, so dass nichts dagegenspricht, den Thymian auch während der Blütezeit zu verwenden.

Wie erntet man Thymian richtig?

Idealerweise wird das Kraut an einem warmen, sonnigen und trockenen Tag geerntet, und zwar bevorzugt in den Nachmittagsstunden. Es können sowohl ganze Triebe als auch einzelne Blätter entnommen werden – je nach Verwendungszweck.

Was schneidet man vom Thymian ab?

Beim Schneiden ist es wichtig, dass nicht bis in die verholzten Triebe hineingeschnitten wird, als Faustregel gilt: Vorjahrestriebe um maximal zwei Drittel einkürzen.

 

Symbolgraphiken: © Dionisvera – stock.adobe.com; diyanadimitrova – stock.adobe.com; coco – stock.adobe.com; pilipphoto – stock.adobe.com


• 7. Mai 2021 • Kategorie: Kräuter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.