Kräuter sammeln Tipps: Was ist beim Heilkräuter Sammeln zu beachten?

HeilpflanzenImmer mehr Menschen entdecken die Kraft der Natur für sich, beispielsweise in Form von Homöopathie. Zu diesem Zweck sammeln sie Kräuter, die sie dann für ihre Heilmethoden verwenden. Nun ist es nicht so, dass man einfach losziehen und irgendwelche Wildkräuter sammeln kann. Dies kann mächtig daneben gehen… Was ist beim Kräuter Sammeln zu beachten?

Kräuter sofort bestimmen

Geht man Kräuter sammeln, ist es ratsam, diese sofort zu bestimmen. Wer sich bezüglich einer Pflanze unsicher ist, sollte lieber die Finger von ihr lassen; oft genug kommt es vor, dass aus Unwissenheit und mangelnder Erfahrung Kräuter verwechselt werden, was zu schwerwiegenden gesundheitlichen Störungen führen kann.

Generell sollten also nur jene Kräuter gesammelt werden, die einem bekannt sind, oder bei denen man sich zumindest ganz sicher ist, um welche Pflanzen es sich handelt.

Kräuter sammeln: Welche Witterung eignet sich? Welche Tageszeit?

Grundsätzlich sollten Kräuter nur an trockenen Tagen gesammelt werden.

Am besten eignen sich hierfür die Vormittags- beziehungsweise Abendstunden. Zu früh am Morgen sollte man keine Kräuter sammeln gehen, da diese oft noch vom Tau benässt sind. Auch sind viele Blüten dann noch gar geöffnet.

Welche Kräuter werden in welcher Jahreszeit gesammelt?

  • Nicht nur die Tageszeit ist beim Kräutersammeln relevant, sondern auch die Jahreszeit: nicht immer können sämtliche Pflanzenteile gesammelt werden.
  • Blätter sollten gesammelt werden, bevor sich die Blüte bildet.
  • Wurzeln werden grundsätzlich im Herbst oder Frühjahr gesammelt.
  • Knospen sammelt man im zeitigen Frühjahr.
  • Rinde wird ganzjährig gesammelt.
  • Samen sollten erst dann gelöst werden, wenn die Pflanze bereits am Austrocknen ist. Früchte sammelt man, wenn sie reif sind.

Was ist beim Kräuter Sammeln zu beachten?

Es ist ratsam, ein scharfes Messer sowie eine kleine Baumschere zum Kräuter Sammeln mitzunehmen. Auch ist es sinnvoller, einen Weidenkorb anstelle von Plastiktüten zu benutzen.

Sollen die Kräuter zu einem Bund zusammengebunden werden, sollte dies direkt nach dem Ernten geschehen. Hierfür werden circa 15 Heilpflanzen mit einem Bindfaden zusammengebunden. Dieser sollte jedoch mindesten 15 cm länger sein, als zum Binden benötigt wird, damit man später das Sträußchen daran aufgehangen werden kann.

Kräuter schnell trocknen

Sind die Kräuter geerntet, sollten sie schnellstmöglich getrocknet werden. der erste diesbezügliche Schritt erfolgt bereits, wenn sie in dem Korb liegen und von der Sonne beschienen werden.

Allzu lange sollte dies jedoch nicht geschehen, da die Heilkräuter am besten an einem warmen, aber schattigen Ort trocknen. Hat man also sein Kräuter gesammelt, sollte man sich schnell mit ihnen auf den Weg nach hause machen, um sie dort an einem passenden Plätzchen trocknen zu können.

 

Graphik: © M. Schuppich –  Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.