Wasserverbrauch im Haushalt und Garten – Durchschnittlicher Verbrauch mit Übersicht

Wasserverbrauch - Durchschnitt in Deutschland
Wasserverbrauch in Deutschland

Der Wasserverbrauch im Haushalt und Garten ist oft wesentlich höher, als manch einer glauben möchte. In Deutschland liegt der durchschnittliche tägliche Verbrauch bei 122 Liter pro Person. Wie viel Wasser einzelne Haushaltsgeräte, Aktivitäten im Haus oder Pflanzen benötigen, entnehmen Sie unserer Übersicht.

Durchschnittlicher Wasserverbrauch in Deutschland

In Deutschland ist Wasser längst kein Luxusgut mehr – es ist immer verfügbar. Wasserhahn aufdrehen, und schon bekommt man soviel und so oft das kühle – oder warme – Nass, wie man möchte. So mancher ist sehr erstaunt, wenn in besonders trockenen Jahren von einer Wasserknappheit gesprochen wird – kaum vorstellbar. Wirft man jedoch einen Blick auf den durchschnittlichen Wasserverbrauch in Deutschland, so ist es nicht besonders verwunderlich, dass es durchaus einmal zu Engpässen in der Versorgung kommen kann.

Pro Person und Tag werden im Durchschnitt 122 Liter Wasser benötigt (Stand 2019). Die Tendenz ist zwar sinkend – vor knapp 30 Jahren waren es noch 144 Liter -, jedoch handelt es sich dabei um eine nicht gerade kleine Menge. Der durchschnittliche Verbrauch pro Kopf liegt somit bei

  • 3.660 l im Monat beziehungsweise
  • 43.920 l im Jahr

Möchte man diese Zahl beschönigen, so nennt man die Kubikmeter: 3,66 m3/Monat = 43,92 m3/Jahr. Klingt etwas sparsamer, kommt jedoch aufs selbe hinaus.

Nun ist jedoch nicht jeder Single. In Mehrpersonenhaushalten kommen schnell einige Liter zusammen:

  • 2-Personen-Haushalt: 87.840 l beziehungsweise 87,84 m3
  • 3-Personen-Haushalt: 131.760 l /131,76 m3
  • 4-Personen-Haushalt: 175.680 l / 175,68 m3

Eine Familie verbraucht in Deutschland also etwa 175 Kubikmeter Wasser pro Jahr – ohne besonders verschwenderisch zu sein.

Wie hoch ist der Verbrauch von Wasser in anderen Ländern?

Doch wie sieht es in anderen Ländern aus? Es ist tatsächlich so, dass die Deutschen mit ihren 122 Litern innerhalb Europas sich im Mittelmaß bewegen.

In einigen europäischen Ländern ist der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch pro Tag deutlich geringer, wie beispielsweise in

  • Litauen (61 l)
  • sowie Malta (50 l).

Andere hingegen verbrauchen wesentlich mehr Wasser:

  • Italien 243 l
  • Bulgarien 191 l
  • Griechenland 177 l

Generell ist es so, dass weltweit der Wasserverbrauch von Jahr zu Jahr steigt. Auch, wenn viele Menschen auf dem privaten Sektor sparsamer mit den Ressourcen umgehen, wird doch immer noch sehr viel für die Industrie benötigt. Auch hat der Anstieg der Weltbevölkerung seinen nicht unwesentlichen Anteil an dem erhöhten Verbrauch. So hat sich innerhalb der vergangenen 50 Jahre der Wasserverbrauch verdreifacht; pro Jahr erhöht er sich um etwa 64 Milliarden Kubikmeter.

Übrigens: Auf die USA, Indien und China entfallen knapp die Hälfte der weltweiten Wasserentnahme.

Wasserverbrauch im Haus / Haushalt

122 Liter Wasser täglich – stellt man sich diese Menge einmal bildlich vor, beispielswiese anhand von Ein-Liter-Flaschen, so ist dies eine imposante Zahl. Doch wie setzt diese sich eigentlich zusammen? Wie viel Wasser wird für die alltäglichen Dinge im Haushalt benötigt?

Durchschnittlicher Wasserverbrauch einer Waschmaschine

Wie viel Wasser verbraucht eine Waschmaschine?
Wie viel Wasser verbraucht eine Waschmaschine?

Waschmaschinen sind dafür bekannt, dass sie Wasser benötigen, um ihre Arbeit verrichten zu können. Wie viel dies individuell ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Alter der Waschmaschine
  • Gewähltes Waschprogramm
  • Vorwäsche

Grundsätzlich ist es so, dass eine Waschmaschine umso mehr Wasser verbrauch, je älter sie ist. Schaut man einmal auf Modelle bekannter Hersteller, so lässt sich folgendes feststellen:

  • 10 Jahre alte Maschine benötigt durchschnittlich 84 l,
  • 5 Jahre alte Waschmaschine desselben Modelles benötigt nur noch 66 l, während eine
  • neue Waschmaschine im Durchschnitt 49 l verbraucht

Das Waschprogramm ist ebenfalls nicht unbedeutend. Viele Waschmaschinen verfügen über ein ECO-Programm, welches sowohl sparsam im Strom- als auch im Wasserverbrauch ist.

Last noch least sollte auch die Vorwäsche nicht unerwähnt bleiben. Sie benötigt ebenfalls Wasser, so dass die Verwendung eines solchen Zusatzprogrammes generell zu einem höheren Wasserverbrau führt.

Spülmaschine  / Geschirrspüler

Geschirrspülmaschinen standen jahrelang in dem zweifelhaften Ruf, sehr viel Wasser zu verbrauchen. Dies ist seit einiger Zeit nicht mehr der Fall: ein Spülgang für 12 Maßgedecke hat heutzutage einen Wasserverbrauch von etwa 10 Litern – je nach Größe und gewähltem Programm variiert dieser Wert etwas.

Wasserverbrauch Spülmaschine gegen Handspülen

Manch einer bevorzugt es, sein Geschirr per Hand abzuwaschen. Nicht etwa, weil ihm diese Tätigkeit so viel Freude bereitet, sondern weil häufig die Auffassung besteht, dass dadurch weniger Wasser verbraucht wird. Leider ist diese Mühe umsonst: beim Handspülen ist der Wasserverbrauch etwa doppelt so hoch wie bei der Verwendung eines Geschirrspülers. Und nicht nur das: auch der Energieverbrauch ist fast 40 % höher.

Verbrauch beim Duschen

Wasserverbrauch im Bad
Wasserverbrauch beim Duschen und Baden

Der durchschnittliche Wasserverbrauch beim Duschen liegt bei 40 Litern. Allerdings variiert dieser Wert sehr stark, da er von diversen Faktoren abhängig ist:

  • Länge des Duschens
  • Duschverhalten
  • Duschkopf

Selbstredend, dass der Wasserverbrauch umso höher ist, je länger geduscht wird. Während der eine nur drei Minuten Wasser auf sich plätschern lässt, benötigt der andere 10 Minuten, um sich sauber zu fühlen. Dabei spielt auch das Duschverhalten eine wesentliche Rolle: wird die gesamte Zeit, die man unter der Dusche verbringt, das Wasser laufen gelassen, summiert sich die Anzahl der Liter schnell.

Gartenbista-Tipp: Stellt man jedoch das Wasser während des Einseifens ab und erst zum Abspülen des Schaumes wieder an, so verringert sich der Verbrauch natürlich.

Ein weitere wichtiger Faktor ist tatsächlich der Duschkopf. Je nach Modell ist der Wasserverbrauch pro Minute niedriger oder höher. Während als sehr sparsam eingestufte Duschköpfe nur etwa sechs Liter pro Minute verbrauchen, sind Regenwasserduschen echte Verschwender: ihr Wasserverbrauch liegt bei etwa 20 Litern pro Minute. Zur Veranschaulichung:

  • 5 Minuten duschen mit einem sparsamen Duschkopf = 30 Liter
  • 5 Minuten duschen unter einer Regenwasserdusche = 100 Liter

Gartenbista-Tipp: Bis zu einem Wasserverbrauch von 12 Litern pro Minute gelten Duschköpfe als sparsam!

Badewanne

Theoretisch könnte man, anstelle längere Zeit unter einer Regenwasserdusche zu verbringen, gleich in die Badewanne steigen. Eine solche fasst durchschnittlich 140 l Wasser. Im Vergleich zu einem Duschvorgang mit einem sparsamen Duschkopf jedoch ist der dortige Wasserverbrauch deutlich höher.

Wie viel Wasser verbraucht durchschnittlich eine Toilette / Toilettenspülung?

Während ältere Spülkästen gut und gerne 15 Liter Wasser pro Spülgang verbrauchten, liegt dieser Wert bei modernen Spülkästen deutlich darunter: sechs Liter Wasser sind Standard, wobei

  • 3 – 4 Liter für kleine Geschäfte sowie
  • 5 – 6 Liter für große Geschäfte

benötigt werden.

Händewaschen

Wasser sparen beim Händewaschen
Wasser sparen beim Händewaschen

Den durchschnittlichen Wasserverbrauch beim Händewaschen zu bestimmen, ist nahezu unmöglich, da er von mehreren Faktoren abhängt:

  • Durchflussbereich des Wasserhahns
  • Länge des Waschens
  • Waschverhalten

Der Durchflussbereich des Wasserhahns bestimmt, wie viel Wasser tatsächlich aus ihm herauskommt. Die meisten sind so eingestellt, dass sie zwischen 7 und 20 Litern pro Minute hergeben. Dabei ist jedoch auch der Wasserdruck im Haus von Bedeutung: liegt er bei 0,5 bar, so kommt tatsächlich nur die sieben Liter – was im Übrigen zum Händewaschen vollkommen ausreichend ist. Ist der Wasserdruck jedoch zwischen einem und fünf bar, so erhöht sich der Wasserverbrauch logischerweise.

Auch die Länge des Händewaschens sollte nicht außer Acht gelassen werden, und zwar im Zusammenhang mit dem Waschverhalten. Wird nach dem Nassmachen der Hände der Wasserhahn abgestellt? Oder läuft während des Einseifens permanent Wasser nach?

Verbrauch beim Kochen

Kaum zu glauben: durchschnittlich werden pro Tag lediglich vier Liter Wasser zum Kochen verwendet. Dabei ist auch die Zubereitung von Heißgetränken wie Kaffee oder Tee berücksichtigt. Verglichen mit dem Wasserverbrauch für andere Tätigkeiten im Haushalt ist dieser Durchschnittswert sehr niedrig.

Auch zum Putzen braucht man Wasser

Tatsächlich werden täglich im Durchschnitt fünf Liter Wasser pro Person zum Putzen benötigt – also mehr als zum Kochen. Berücksichtigt sind sämtliche Tätigkeiten, für welche Wasser benötigt wird, wie beispielsweise

  • Autowaschen,
  • Fensterputzen sowie
  • Wischen,

aber auch Kleinigkeiten wie mit einem feuchten Lappen den Tisch abputzen.

Übrigens: Auch tropfende Wasserhähne sorgen für einen Wasserverbrauch!

Wie viel Wasser verbraucht man im Garten?

Als Besitzer vom Haus mit Garten hat man für gewöhnlich einen höheren Wasserverbrauch als Bewohner einer Wohnung. Der Grund ist leicht zu erklären: Pflanzen benötigen Wasser zum (Über)Leben, und müssen – je nach Witterung – mal mehr und mal weniger gegossen werden.

Verbrauch beim Gießen im Garten

Rasensprenger im Garten
Rasensprenger im Garten

Erfahrene Gartenbesitzer wissen, dass die richtige Tageszeit entscheidend für den Wasserverbrauch beim Gießen ist. Je stärker die Sonne scheint, desto größer ist die Verdunstung, so dass möglichst in den frühen Morgen- oder den späten Abendstunden gegossen werden sollte. Dann werden lediglich 25 – 30 % des Wassers verdunstet, während um die Mittagszeit der diesbezügliche Wert bei 90 % liegt.

Doch selbst bei optimaler Zeitplanung wird eine Menge Wasser im Garten benötigt: durchschnittlich 20 Liter wöchentlich pro Quadratmeter, und dies den ganzen Sommer hindurch.

Wasserbedarf von Pflanzen – Liste mit Beispielen

Von der Anzucht bis zu Ernte benötigen Nutzpflanzen durchschnittlich so viel Wasser:

  • Gurken 350 l
  • Zwiebeln 280 l
  • Erdbeeren 280 l
  • Grüner Salat 240 l
  • Kartoffeln 210 l
  • Karotten 130 l
  • Tomaten 110 l
  • Spargel 2.000 l

Zierpflanzen sowie Bäume sollten bei der Gartenbewässerung ebenfalls nicht vergessen werden. Ihr Wasserverbrauch ist abhängig von

  • Alter,
  • Größe,
  • Standort,
  • Wasserbedarf sowie
  • Witterung

und wird deswegen individuell festgelegt.

Wasserverbrauch vom Rasensprenger

Rasensprenger werden sehr gerne im Garten eingesetzt, um das satte Grün die ganze warme Jahreszeit hindurch zu erhalten. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, die bezüglich Größe, Form und Radius variieren. Durchschnittlich verbraucht ein Rasensprenger pro Stunde 600 bis 800 Liter Wasser. Klingt erschreckend, ist aber notwendig: Sandböden sollten pro Quadratmeter 15 Liter Wasser bekommen, Lehmböden sogar 20 l.

Pool / Planschbecken

Volumen vom Pool berechnen
Volumen vom Pool berechnen

Während ein Planschbecken eher geringe Mengen Wasser benötigt, die jedoch häufiger ausgetauscht werden müssen, ist der Wasserverbrauch bei einem Pool im Garten sehr hoch. Wie viel tatsächlich benötigt wird, hängt von der jeweiligen Größe, Tiefe, Höhe und Form ab.

Eine Formel für die Berechnung des Fassungsvermögens (in Kubikmeter) eines Pools lautet:

  • beim runden Pool: Durchmesser x Durchmesser x Füllhöhe x 0,79
  • beim rechteckigen Pool: Länge x Breite x Füllhöhe

Oder Sie verwenden unseren online Wassermenge-Rechner für Pool.

Übersicht als Tabelle

Tätigkeit im Haus / Garten
Durschschnittlicher Wasserverbruch
Waschmaschine 49 – 84 l pro Waschgang
Spülmaschine  / Geschirrspüler 10 l pro Spülgang
Duschen 40 l bzw. ca. 12 l pro Minute
Badewanne 140 l pro Füllung
Toilette / Toilettenspülung 6 l pro Spülung
Händewasschen > 7 l pro Minute
Kochen 4 l pro Tag / Person
Putzen 5 l pro Tag / Person
Gießen / Garten 20 l pro m2 wöchentlich
Rasensprenger 600 bis 800 l pro Stunde

Gartenbista-Tipp: Die jeweiligen Angaben zum sind Durchschnittswerte. Hier können Sie Ihren eigenen Wasserverbrauch berechnen.

Symbolgraphiken: © image360 – stock.adobe.com; auremar – stock.adobe.com; Slavun – stock.adobe.com; Sondem – stock.adobe.com; Schulzie – stock.adobe.com; Animaflora PicsStock – stock.adobe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.