Futterspender für Vögel selbermachen

Meisenknödel für Blaumeisen.
Meisenknödel für Blaumeisen.

Zwitschernde Vögelchen kann man ganz einfach in seinen Garten oder auf seinen Balkon locken – mit Vogelfutter. Vorteilhaft hierfür sind Futterspender. Diese kann man im Laden kaufen oder auch selber machen. Im folgenden Artikel finden Sie Rezepte und Tipps zu dem Futterspender für Vögel.

Futterspender für Vögel: Fettfutterrezept

  • 300 g Haferflocken
  • 100 g grob gehackte Nüsse( z.B. Haselnüsse u.a. oder auch Kleie, Rosinen, Hagebutten)
  • 250 g Sonnenblumenkerne
  • 500 g Fett (Kokosfett und ungesalzenes Schweineschmalz im Verhältnis 1:1)

Gartenbista-Tipp: Wer für die Herstellung des Vogelfutters nur Kokosfett verwenden möchte, sollte einige Esslöffel Sonnenblumenöl hinzufügen. Denn das Fett wird nach dem Abkühlen damit geschmeidiger.

Zubereitung: Zunächst das Fett langsam im Topf schmelzen lassen. Danach Zutaten, wie Sonneblumenkerne und Haferflocken hinzufügen, Nüsse, Rosinen u.a. unterrühren, die Masse vom Herd nehmen und abkühlen lassen, gelegentlich umrühren, damit sich das Fett nicht unten absetzt. Zudem mudd zur Weiterverarbeitung muss das Fett kühl und knetbar sein.

Haltbarkeit: Im Kühlschrank hält sich das Futter (in luftdichter Dose) eine Woche ungefähr und eingefroren, portioniert als kleine Knödel, einige Monate.

Gartenbista-Tipp: Zudem sollte das Futter vor dem Verfüttern vollständig aufgetaut sein!

Tipps zum selber machen

Für Weichfresser,z. B. Rotkehlchen oder Heckenbraunelle, können Haferflocken, Beeren, Rosinen und Insekten untergemischt sein, während Meisen, Finken gehackte Nüsse, Sonnenblumenkerne und verschiedene Sämereien annehmen.

Futterkolben

  • dünnen Ast mit Vogelfutter umhüllen
  • das Vogelfutter muss soweit ausgehärtet sein, dass es knetbar ist
  • Band anbringen

Meisenknödel – Futterspender für Vögel

Futterspender für Vögel selbermachen.
Futterspender für Vögel selbermachen.
  • Knödel/Kloß formen
  • in ein Netz wickeln (z.B. Netz von Zitronen) und beide enden verknoten
  • Band anbringen

Kokosnuss

  • Im Handel erhältliche Kokosnuss einfach wieder auffüllen.
  • Kokosnuss halbieren, Fruchtfleisch entfernen, ein Loch für die Befestigung mittig bohren, ein kleines Hölzchen an einem Band befestigen und durch das Loch fädeln.
  • Ebenfalls einen Ast, an dem sich die Vögel zur Futterentnahme festhalten können, durch das Loch der Kokosnuss stecken und zum Schluß die Kokosnusshälte mit dem selbstgemachten Fettfutter befüllen.

Baumstammscheibe

  • (Durchmesser 15 cm und ungefähr 8 cm dick): aushöhlen, ein Band befestigen und mit Vogelfutter füllen.
  • Weitere Möglichkeiten sind: Futterglocke aus Tontopf, Futterspender aus Kiefern- oder Pinienzapfen.

Unser Buch-Tipp: Vögel füttern rund ums Jahr

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: © Erwin (2) – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.