Die Haselmaus ist das Tier des Jahres 2017

Haselmaus im Wald.
Haselmaus im Wald.

Besonders bedrohte einheimische Tierarten und ihre Lebensräume erfahren verstärkte Aufmerksamkeit durch eine Wahl zum Tier des Jahres. Diesmal wird uns das Leben und Überleben der Haselmaus über das Jahr 2017 begleiten. Dabei ist der Winzling mit seinem markanten Äußeren gar keine Maus. Biologen zählen sie zu den Bilchen. Damit ist sie viel näher mit einem Siebenschläfer verwandt als mit einer Waldmaus.

Wovon ernährt sich die Haselmaus?

Auch der buschige Schwanz, der in etwa der Länge des Körpers entspricht und das ockerfarbene Fell zeigen eher untypische Auffälligkeiten für eine Maus. Die Größe eines ausgewachsenen Tieres entspricht etwa der eines menschlichen Daumens. 

Haselmaus im Brombeerstrauch.
Haselmaus im Brombeerstrauch.

Haselmäuse sind äußerst scheu und dämmerungsaktiv. Ihr bevorzugter Lebensraum sind Waldränder mit einem größeren Angebot an Nahrung.

Dabei werden

  • Blüten und Samen ebenso verzehrt,
  • wie Beeren, Insekten oder auch Vogeleier.
  • Spätestens im Herbst bevorzugen die Haselmäuse dann aber Haselnüsse und Eicheln, um den nötigen Winterspeck aufzubauen. 

Fressfeinde

Wie alle kleinen Tiere, so haben auch Haselmäuse vor allem

  • Fuchs, Marder und Greifvögel als natürliche Feinde.
  • Selbst im Winterschlaf lauern böse Gefahren. Da sie sich dazu oft in die Erde eingraben oder einfach das Laub nutzen, werden sie regelmäßig von gefräßigen Wildschweinen aufgespürt.

Bevorzugter Lebensraum

Als geschickte Kletterer meiden Haselmäuse generell den Bodenkontakt. Deshalb sind aufgeräumte Flächen für sie uninteressant. Mit dem immer stärkeren Verschwinden von Hecken und Gestrüpp,  verliert die Haselmaus ihren natürlichen Lebensraum.

Gartenbista-Tipp: Leider steht die Haselmaus in einigen Gegenden Deutschlands schon auf der Roten Liste der gefährdeten Arten.

Buch: Wo versteckst du dich, kleine Haselmaus?: Eine Geschichte mit vielen Sachinformationen


Textquelle:
Ralph Kaste

Symbolgrafiken: Katpaws, Naturecolors – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.