Rosmarinbrot mit Rosinen und Honig

Rezept für Rosmarinbrot mit Rosinen & Honig

  • 500g Mehl
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 25 g Germ (Backhefe)
  • 2 El Gries
  • 1 TL Honig
  • 75 ml Olivenöl
  • 50g Rosinen
  • 1 TL Meersalz
  • 3 Zweige Rosmarin

Rosmarinbrot Zubereitung

  • Die Backhefe (Germ) mit dem Honig, etwas Mehl und 1 EL lauwarmem Wasser verrühren und stehen
    Frisch gebackenes Rosmarinbrot.
    Frisch gebackenes Rosmarinbrot.

    lassen.

  • Die Rosmarinstiele von den Zweigen zupfen und fein hacken.
  • 1/3 davon beiseite legen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen, den restlichen Rosmarin zugeben und bei mittlerer Hitze anbraten.
  • Dann das Öl durch ein Sieb gießen. Aus dem Mehl, dem Hartweizengrieß, dem Germ, dem Öl, dem Salz und dem lauwarmem Wasser einen Teig kneten.
  • Den Teig an einem warmem Ort zugedeckt 1 Std. gehen lassen.
  • Danach den Teig nochmals gut kneten und die restlichen Rosmarinnadeln und die Rosinen untermischen.
  • Zwei Brotlaibe formen und nochmals ca. 15 min. gehen lassen.
  • Laibe auf der Oberseite rautenförmig einritzen, mit Olivenöl bestreichen und bei 200° 30 Min. backen.

Gartenbista-Tipp: Aus dem Teig kann auch 10-12 kleine Brötchen formen.

Buch-Tipp: Wildes Brot: Archaisch backen im Freien – am Feuer, über der Glut, auf dem Grill und im Ofen

Text: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: A_Lein – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.