Pulled Pork Burger im Dutch Oven mit Edelstahlgrill von Schickling in 3,5 Stunden grillen

Pulled Pork BurgerEin Pulled Pork Burger wird aus ca. 2 Kg Schweinenacken am Stück im Dutch Oven ca. 3 bis 4 Stunden lang auf Briketts gegrillt. Bei einer Fleisch-Kerntemperatur von 92°C wird der Ofen vom Grill genommen und 30 Minuten ruhengelassen. Danach kann der Nacken gepullt und angerichtet werden.

Rezept und Zutaten vom Pulled Pork Burger aus dem Dutch Oven

Nachfolgend finden Sie das Pulled Pork Burger Rezept samt Zutaten:

• 2,0 Kg Schweinenacken am Stück
• Ca. ½ Packung Pull-the-Pig Rub von Ankerkraut
• 100ml Traubenkernöl
• Flüssigrauch
• 12 Hamburgerbrötchen
• 1 Weißkohl
• 4 Möhren
• 1 Salatgurke
• 4 Gemüsezwiebeln (ca. 1cm Dicke geschnitten)
• Weißer Balsamicoessig
• Salat-Mayonaise
• 400ml Gemüsefond
• BBQ Soße

Zubereitung vom Pulled Pork

Schnweinenacken
Schweinenacken für Pulled Pork Burger

Als Schweinenacken eignet sich vor allem das Fleisch vom Duroc Schwein, da es relativ mager ist und einen einzigartigen Geschmack hat. Am besten wählt man einen ca. 2 Kg schweren Nacken aus und pariert diesen soweit erforderlich.

Nackenfleisch 24 Std vorher einlegen

Schweinenacken mit Rub
Schweinenacken mit Rub

Einen Tag vor dem Grillen wird der Nacken am Stück in eine Schale gelegt und mit Traubenkernöl eingepinselt.

Dies dient dazu, dass die Gewürze vom Rub besser haften und zudem ist Öl bzw. Fett ein guter Geschmacksträger.

Nachdem der Schweinenacken eingepinselt worden ist, wird dieser komplett mit dem Rub eingerieben und in eine Frischhaltefolie eingewickelt.

Schweinenacken in Folie 24Std. ruhen lassen
Schweinenacken in Folie 24Std. ruhen lassen

Wer einen Vakuumierer besitzt, kann den Nacken auch vakuumieren.

Danach wird der Schweinenacken 24 Stunden lang in den Kühlschrank gelegt.

 

Dutch Oven für den Schweinenacken vorbereiten

Dutch Oven mit Nacken auf Zwiebeln und Brühe
Dutch Oven mit Nacken auf Zwiebeln und Gemüsebrühe

Nachdem der Schweinenacken vom Duroc Schwein 24 Stunden im Kühlschrank gelegen hat, lässt man diesen nun 1 Stunde lang bei Zimmertemperatur ruhen. In der Zeit kann man den Dutch Oven vorbereiten.

Zu Vorbereitung des Dutch Ovens benötigt man 4 große Gemüsezwiebeln, die im in ca. 1 cm dicke Schreiben schneidet. Mit diesen Scheiben bedeckt man im Dutch Oven den Boden. Auf die Zwiebelschreiben wird dann der Schweinenacken gelegt und 400ml Gemüsebrühe hinzugegeben. Danach lässt man den Dutch Oven im geschlossenen Grill schmoren und versieht das Fleisch mit einem Temperaturfühler, z.B. der Marke Maverik.

Exkurs: neuen Dutch Oven einbrennen
Sollten Sie einen neuen Dutch Oven gekauft haben, muss dieser vor dem ersten Gebrauch eingebrannt werden. Dazu reinigt man diesen zuerst mit Wasser und einem Tuch und pinselt diesen dann mit Traubenkernöl im Innenraum und die Unterseite des Deckels ein. Danach legt man beides auf seinen Grill und heizt diesen für ca. 1 Stunde mit 200°C auf. Nach einer Stunde ist das Öl in den Oven eingebrannt und dieser glänzt schön. Das Einbrennen dient dem Entfernen von Produktionsresten und der besseren Pflege nach der ersten Nutzung.

Mit Schickling Holzkohlegrill Pulled Pork grillen

Kohlegrill von Schickling
Kohlegrill von Schickling

Der geschlossene Holzkohlegrill sollte vorgeheizt sein eine Temperatur von ca. 120°C haben. Sobald diese Temperatur erreicht ist, kann der Dutch Oven hineingestellt werden.

Als Kohle empfehlen sich Briketts der Marke ProFagus. Hierzu füllt man einen Kaminofen mit Briketts und sobald diese durchgeglüht sind, ordnet man diese kreisförmig um den Dutch Oven auf dem Kohleblech an und stellt dieses auf die unterste Stufe. Mit der Menge sollte der Schickling-Grill ca. 120°C erreichen.

Sollte doch mal zu viel oder zu wenig Hitze da sein, kann man die Lüftungsschlitze mehr oder weniger öffnen und ggf. einige Briketts rausnehmen oder hinzufügen.

Sollte die Temperatur sinken, sollte man nach ca. 1 Stunde auf jeder Seite ca. 5 Briketts nachlegen. Dies wiederholt man nach 2 Stunden noch einmal. Zudem kann man die Höhe des Kohleblechs variieren.

Bei einer Fleischkerntemperatur von ca. 65°C sollte man den Schweinenacken einmal wenden damit sich die Hitze gut verteilt. Dies wird ca. nach 1-2 Stunden der Fall sein.

Nach ca. 2 Std.

Nach ca. 2,5 Stunden bietet es sich an, noch zusätzlich 10-12 durchgeglühte Briketts auf den Deckel des Dutch Ovens zu legen damit das Duroc-Fleisch eine schöne Kruste bekommt.

Nach ca. 3,5 Stunden (je nach Größe des Nackens auch mehr oder weniger) sollte das Duroc-Fleisch die gewünschte Fleischkerntemperatur von 92°C erreicht haben.

Hat das Fleisch die gewünschte Temperatur erreicht und eine knusprige Kruste, sollte man es mit dem Dutch Oven vom Grill nehmen und im Dutch Oven ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Nach dem Ruhen, sollte der Nacken butterzart sein, so dass dieser direkt im Dutch Oven oder in einer Schale gepullt werden kann.

Nach ca. 3,5 Std.

Hierzu kann man einfach zwei Gabeln verwenden oder sog „Meat claws“. Zusätzlich kann das Pulled Pork je nach Belieben zusätzlich gesalzen und gepfeffert werden.

Fertig sieht das Pulled Pork nach ca. 4,5 Stunden so aus:

 

Pulled Pork
Pulled Pork mit Meat-Claws gepullt, weil es so viel Spaß macht.

Cole Slaw für den Pulled Pork Burger

Während der Nacken ruht, können in der Zwischenzeit der kl. Kohl, die Möhren und die Gurke kleingehobelt werden und mit Essig, Salz und ggf. Salatmayonaise mariniert werden.

Pulled Pork Burger richtig belegen

Coleslaw mit weißem Balsamico, Salz und Mayonaise
Coleslaw mit weißem Balsamico, Salz und Mayonaise

Die Burger-Brötchen kann man nun noch kurz mit der Restglut auf dem Schickling-Grill aufwärmen und toasten, um danach damit den Hamburger anzurichten.

Hierbei empfiehlt sich folgende Stapelung von unten nach oben:

Hamburger Brötchen
Hamburger Brötchen (und 2 Kartoffeln als Beilage für die Tochter ;))

Brötchenboden;
• Darauf BBQ-Soße auftragen;
• Auf die Soße das Pulled Pork anrichten;
• Darauf den Cole Slaw;
Brötchendeckel.

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht das Gartenbista.de-Team!


, Kategorie: Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.