Fenchel Rezepte – gesund und lecker

Frischer Fenchel
Frischer Fenchel

In den Monaten September/Oktober werden die Samen des Fenchels geerntet und getrocknet. Denn die Samen mit dem anisartigen Geschmack werden in Broten und Backwaren zugesetzt, passen zu Eintöpfen und man auch damit Essig oder Kräutersalz herstellen. In diesem Beitrag haben wir vier Fenchel Rezepte bereitgestellt.

Chinesisches Fünfgewürz-Pulver

Zutaten:

  • 3 Sternanis
  • 1 Zimtstange (ca. 7,5 cm)
  • 2 Esslöffel Szechuan Pfefferkörner (oder 1 EL gemahlene Anissamen und 1 EL Piment)
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 1 EL ganze Gewürznelken

Zubereitung:

Zunächst werden alle Zutaten in eine Gewürzmühle gegeben und zu einem feinem Pulver gemahlen. Danach hält die Mischung in einem luftdicht geschlossenen Behälter bis zu 6 Monaten.

Unser Buch-Tipp: Heilende Gewürze: 50 alltägliche und exotische Gewürze zur Gesunderhaltung und Heilung von Krankheiten

Gartenbista-Tipp: Zudem gilt es als Stoffwechsel-Anheizer. Dazu Grünen Pfeffer und Fenchel verwenden. Denn durch seine Schärfe pusht Pfeffer den Stoffwechsel an und festigt den Körper. Zudem regen seine ätherischen Öle die Verdauung an. Auch die ätherischen Öle des Fenchels entspannen sanft und wirken auf den gesamten Magen- und Darmtrakt beruhigend.

Grüner Pfeffer-Fenchel-Tee

Zutaten für ca. 1 Liter:

  • 2 grüne Pfefferrispen
  • 2 EL Fenchelsamen

Zubereitung: 

Zunächst die Pfefferrispen etwas kleiner zupfen. Danach den Pfeffer und die Fenchelsamen in einem Gefäß mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen und ca 5 Minuten ziehen lassen. Abschließend den Tee durch ein Sieb gießen und servieren.

Fenchel Rezepte: Tee mit Fenchel und Sternanis

Zutaten:

  • 3 EL Fenchelkörner
  • 1 TL Pfeffer, grün
  • 1 Hand voll Pfefferminzblätter
  • 3 Stk. Sternanis
  • 1 l Wasser

Zubereitung:

Zunächst die Fenchelkörner und getrocknete grüne Pfefferkörner in einem Mörser grob zerstoßen. Danach mit frischen Pfefferminzblättchen (ersatzweise getrocknete Pfefferminze) und Sternanis in eine Kanne geben. Dann mit 1 l kochendem Wasser überbrühen, ca 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend abseihen und in einer Thermoskanne heiß halten.

Gartenbista-Tipp: Wo bekommt man Pfefferripsen her? Gelegentlich gibt es auf Wochenmärkten oder in Asienläden frische grüne Pfefferrispen. Doch diese sollten in Frischhaltefolie im Kühlschrank gelagert und umgehend verwendet werden. Da sie in kürzester Zeit trocken und schwarz werden.

Vier-Winde-Tee

Zutaten:

  • Eine Mischung aus 25 g Kümmelsamen
  • und 25 g Fenchelsamen
  • 25 g Pfefferminze
  • 25 g Kamille
  • Vor der Teezubereitung kann man die Früchte in einem Mörser zerstoßen.

Zubereitung:

Fenchel Rezepte: Tee mit Fenchelsamen
Fenchel Rezepte: Tee mit Fenchelsamen

Zunächst nimmt man 1 bis 2 Teelöffel von der Teemischung und gibt sie in eine Tasse und überbrüht diese mit kochendem Wasser. Dann lässt man den Aufguss 10 Minuten ziehen und seiht ihn danach ab. Außerdem sollte man nach jeder Mahlzeit eine Tasse warmen Tee schluckweise trinken (Bei Blähungen).

Fenchelöl wird aus gemahlenen Fenchelsamen hergestellt. Dabei 3 EL Fenchelsamen mörsern und in 100 ml kaltgepressten Sonnenblumenöl 3 Wochen am Fensterbrett stehen lassen, öfter schütteln, danach abfiltern, dunkel und kühl aufbewahren (Zum Einmassieren bei Blähungen oder auch bei Husten).

Doch reines Fenchelöl, was als Konzentrat aus den gemahlenen Früchten gewonnen wird, sollte immer nur stark verdünnt eingesetzt werden. Auch wie alle stark riechenden ätherischen Öle kann es sonst auch hier bei Säuglingen und Kleinkindern zu lebensbedrohlichen Atemstörungen kommen.

Textquelle: Ute Kaste

Symbolgrafiken: © pilipphoto, nadisja – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.