Beginn Sommerschlussverkauf: Herbstmode im Hochsommer

Beginn Sommerschlussverkauf.
Beginn Sommerschlussverkauf.

Beginn Sommerschlussverkauf: Der Sommer hat seine Hochzeit erreicht, die Temperaturen lassen so manchen förmlich zerfließen.  Da lockt der Handel mit dem Sommerschlussverkauf, was sicher für launige Ferientage noch einige Schnäppchen verspricht. Doch wer offenen Auges an Schaufenstern und Auslagen vorbei huscht, der sieht schon überwiegend Herbstmode.

Beginn Sommerschlussverkauf

Modefans steht der Schweiß auf der Stirn. Die Kollektionen sind bereits gewechselt und man könnte meinen, der Handel lebt in einer anderen Zeit. Jetzt müssen sie sich wieder in die Geschäfte stürzen, um ihr trendiges Outfit für die kommenden kalten Monate zusammenzustellen. Das ist keine reine Freude bei diesen Temperaturen. In den Umkleidekabinen herrscht spätestens bei Mantel, Jacke und Strickkostüm gefühlt der Ausnahmezustand.

Als Begründung für diese Tortour kommt immer wieder die gleiche Aussage: Später im Jahr findet sich schlicht nichts Passendes mehr. Doch wer will schon gern auf die neue Kollektion verzichten, wenn das Wetter plötzlich umschlägt. Nur noch von den Resten zehren, wenn die Geschäfte schon wieder dabei sind, den Frühling zu locken, ist schließlich auch keine Lösung.

Ob der Handel dieses sich jährlich wiederholende Spiel möglich macht, weil die Kunden es verlangen, oder ob die Kunden es deshalb so eilig haben, weil der Handel ihnen dieses Bedürfnis so erfolgreich aufdrängt, das wird wohl nie restlos geklärt werden.

 Wer reichlich Geld für Kleidung ausgibt, der braucht nicht einfach nur was zum Anziehen, der will natürlich bestaunt werden, auffallen, im Blickpunkt stehen.

Gartenbista-Tipp: Eines ist aber sicher: Je hochwertiger eine Modemarke, desto früher hängt deren neue Kollektion in den Läden.

Herbstmode im Hochsommer

Angebote im Einzelhandel.

Wer einmal dabei ist, darf auch die Schuhe nicht vergessen. Auch hier steht Herbst/Winter schon im Regal. Wer erst kommt, wenn es kalt wird, der muss nicht selten Kompromisse machen, weil es nicht mehr jedes Modell in jeder Größe gibt.

Wer gar erst im späten Winter wetterfeste Schuhe braucht, der hat oft keine große Auswahl mehr. Da droht bekanntlich schon die nächste Saison. Immer gefühlt ein halbes Jahr im Voraus zu leben, das ist inzwischen der ganz normale Wahnsinn. Da reiht sich die Mode auch nur ein. Andere Beispiele kennen wir zur Genüge aus den Supermärkten.

Beginn Sommerschlussverkauf: Saisonbeginn

Es zieht tatsächlich nur ein Drittel der Kunden zu Saisonbeginn in die Modegeschäfte. Von den Frauen haben immerhin 42 Prozent schon zu Saisonbeginn Lust auf die neue Mode, von den Männern nur 24 Prozent. Das Gros nimmt aktuell eine Auszeit vom Einkauf, hat der Einzelhandelsverband analysiert. Anfang August sind andere Beschäftigungen wichtiger, zumal noch Ferienzeit herrscht.

Rund 50 Prozent aller Kunden begeben sich zur modischen Auffrischung erst in der zweiten Saisonhälfte in die Geschäfte, wenn Temperaturen und Kleidung deutlich besser zusammenpassen. Doch die besten Kreationen dürften zu diesem Zeitpunkt schon vergriffen sein.

Unser Kauf-Tipp: Schnäppchenführer (Übersicht)

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: © georgejmclittle, Arseniy Krasnevsky- Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.