Tipps für gesunde Augen im Winter

Gesunde Augen beim Augenarzt.
Gesunde Augen beim Augenarzt.

Das Sehvermögen gehört wohl unbestritten zu den wichtigsten Sinnen, über die wir verfügen. Verantwortlich für die Wahrnehmung sind bekanntlich die Augen. Ein sehr sensibles und sehr anfälliges Organ. Es lange funktionsfähig zu erhalten, ist auch eine Frage des allgemeinen Gesundheitsbewusstseins.

So wie wir also im Winter unseren Körper vor Auskühlung schützen, um damit Erkältungen zu vermeiden, benötigen auch unsere Augen Schutz und Pflege. Ständige Temperaturwechsel und trockene Heizungsluft machen den Augen erheblich zu schaffen.

Gesunde Augen im Winter – Augentrockenheit bekämpfen

Die Gefahr von Entzündungen ist groß, Brennen und Jucken sind deutliche Anzeichen dafür. Dieser Trockenheit kann man leicht begegnen, indem

  • die Zimmer regelmäßig mit frischer Luft versorgt werden.
  • Auch das Aufstellen von Wasserschalen trägt zu einer ausgewogenen Luftfeuchtigkeit bei.
  • Zugluft dagegen sollte vermieden werden, sie kann die Augenoberfläche reizen und entzieht ihr zusätzlich Feuchtigkeit.

Gartenbista-Tipp: Bereits strapazierte und gereizte Augen reagieren noch empfindlicher auf die täglichen Belastungen. Regelmäßige Pausen sind entlastend, häufiges Zwinkern bringt einen zusätzlichen Feuchtigkeitsfilm auf die Augenoberfläche.

Doch auch die Sonne birgt Gefahren für die Augen, gerade im Winter ist ihre UV-Strahlung besonders gefährlich. Die Gefahr wird bei Schnee noch erhöht.

Sonnenbrillen schützen die Augen im Winter

Ski-Brillen schützen die Augen.
Ski-Brillen schützen die Augen.

Zusätzlich negative Einflüsse entstehen beim Wintersport durch frostige Zugluft und durch die in den Bergen deutlich erhöhte Intensität der Sonnenstrahlen. Wer hier ohne ausreichenden Schutz für seine Augen Wintersport betreibt, geht ein hohes Risiko ein. Langfristig können die UV- Strahlen der Sonne die Netzhaut beschädigen und die Linse eintrüben. Davor ist man selbst im Flachland nicht generell geschützt. Deshalb empfiehlt es sich, mit Sonnenbrillen für einen optimalen Schutz der Augen zu sorgen. Doch nur eine Sonnenbrille mit hochwertigen Gläsern kann diesen Schutz auch bieten. Deshalb ist das Geld für eine gute Sonnenbrille gut investiert.

Gartenbista-Tipp: Ray-Ban Sonnenbrillen

Bei Sonnenbrillen auf Qualität achten

Sonnenbrillen mit Breitband-UV-Schutz und einem passgenauen Gestell müssen es schon sein, um Mindeststandards an Sicherheit zu bieten. Ganz wichtig ist auch, dass die Brille das CE-Zeichen trägt. Es garantiert, dass das Modell den in Europa gültigen Qualitätsanforderungen entspricht. Ein ausreichender Seitenschutz bietet daneben Sicherheit vor seitlich einfallender UV-Strahlung. Der Optiker ihres Vertrauens berät zu diesen und anderen Merkmalen kompetent und verlässlich.

Textquelle: Ralph Kaste

Symbolgrafiken: Max Dalloco, Lukas Gojda – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst unter Pseudonym kommentieren. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.